Schachendspiele/ Turmendspiele/ Turm gegen 2 verbundene Bauern

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stellung 1
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Weiß am Zug verliert


Im Abschnitt Turm gegen Bauer ging es um die Frage, ob die Turmpartei den Bauern beseitigen und gewinnen kann. Sind jedoch noch mehrere Bauern auf dem Brett, kann sie durchaus noch selbst verlieren. Zum Beispiel kann der Turm zwei verbundene Bauern auf der 6. (3.) Reihe nicht allein aufhalten:

1.Tb7 c2 2.Tc7 b2 3.Txc2 b1D und Schwarz gewinnt.

Stellung 2
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Weiß am Zug gewinnt


Gewinnidee: Weiß sperrt entweder die 4.Reihe oder greift die Bauern so mit dem Turm von hinten an, dass einer der beiden Bauern vorrücken muss. Nach dem Vorrücken kann sich der weiße König zwischen den Bauern festsetzen. Der schwarze König wird abgedrängt und die Bauern gehen verloren. Durch die Nähe zum Brettrand müssen sowohl Matt- als auch Pattmotive beachtet werden.


1.Th1

1...Kc4 2.Th8 Kd4 3.Tb8 Kd3 4.Kc1 (Txb3? Kd2! Remis) Kc4 5.Tb7 b2+ 6.Kc2 Kd4 7.Tc7 Weiß gewinnt

1...Ka3 2.Th4 c2+ (2...b2 3.Kc2) 3.Kc1 b2+ 4.Kxc2 Weiß gewinnt


Eine Verschiebung der Stellung Richtung Brettmitte ändert am Verfahren wenig, lediglich Matt- und Pattmotive spielen keine Rolle mehr.

Stellung 3
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Die Seite am Zug gewinnt


Hat nur einer der beiden Bauern die 6.(3.) Reihe erreicht, dann kann der Turm die beiden Bauern allein aufhalten. Der Verteidiger hat nur Chancen, wenn sein König schneller herangeführt werden kann als der seines Opponenten. In der links gezeigten Stellung hängt das Ergebnis vom Zugrecht ab.


Weiß am Zug stellt seinen Turm hinter den vorderen Bauern und gewinnt:

1.Tg6 Kd7 2.Tg4

2...Ke6 3.Txf4 Ke5 4.Tg4 Auch der zweite Bauer geht verloren

2... g2 3.Txg2 Ke6 4.Tg5! 4...Kf6 5.Tc5

Dieser Stellungstyp ist bereits aus dem Abschnitt Turm gegen Bauer bekannt. Schwarz kann den Bauern nicht weiter vorrücken, weil er sonst nach Tc3 verloren geht. Deshalb kann Weiß problemlos seinen König heranführen.

Schwarz am Zug gewinnt: Er rückt mit 1...f3 seinen Bauern eins vor. Wie bereits gezeigt, wird der Turm mit den beiden Bauern auf der 6.(3.) Reihe nicht allein fertig.