Sei doch vernünftig: Die Wissenschaft erklärt alles

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Erkennen als Prozess... | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis

Heute erklärt die Wissenschaft, was früher rätselhaft war


Orage6-soft.jpg Celestia sun.jpg Moon apollo12.jpg Bilz100 Tafel Anatomie.png Abies-nordmanniana-habit.JPG

Das ganze Gebiet der Alltagserkenntnis ist heute von der Wissenschaft weitgehend aufgearbeitet worden. Fast alle Dinge um uns herum (Bilder oben) kann die Wissenschaft erklären.


Das war früher anders, als die Wissenschaften noch nicht so weit entwickelt waren:

Scholar.jpg
Altenpflegerin D1824.jpg
  • Was sollte man von Blitz und Donner halten? Man glaubte, das sei eine Strafe zorniger Götter, ... So sprachen die Priester.
  • Krankheiten waren rätselhaft und konnten nur die Antwort auf eine unbekannte Schuld sein.
  • Warum ist der Himmel blau?
  • Warum sind die Bäume grün?

Die hübsche Wissenschaftlerin, rechts im weißen Kittel, kann uns heute fast alles erklären, was wir ringsum sehen. Sie erklärt uns den Kosmos, die Sonne (wie sie entstand, wie sie einmal enden wird), die Krankheiten, den Tod.

Wissenschaft ist Aufklärung. Wissenschaft hat eine ethische Komponente. Sie befreit uns von solchen Welt-Erklärern, die in Wirklichkeit nichts wissen.

Trotzdem bleibt das Gefühl eines Defizits; als ob eine schönere Welt untergegangen wäre. Unsere Wissenschaften lassen irgendetwas in uns unbefriedigt.


One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Vor zu Defizitgefühle... Wikibooks buchseite.svg