Spanisch/ Pronomina

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Subjektpronomen[Bearbeiten]

Die Subjektpronomen zählen im Spanischen zu den betonten Personalpronomen. Beachtenswert ist der Akzent in – du, der es von dem Possesivpronomen tu – dein unterscheidet. Genauso kann man wegen des Akzents él – er von dem Artikel el – der unterscheiden.

  • yo – ich
  • – du
  • él / ella / usted – er / sie / Sie
  • nosotros / nosotras – wir (männl.) / wir (weibl.)
  • vosotros / vosotras – ihr (männl.) / ihr (weibl.)
  • ellos / ellas / ustedes – sie (Pl., männl.) / sie (Pl., weibl.) / Sie (Pl.)


Pronomen nach Präpositionen[Bearbeiten]

Nach einer Präposition (a, de, por, etc.) ändern sich die Pronomen in folgende Formen, die im Deutschen meist Objektpronomen entsprechen:

  • – mir, mich
  • ti – dir, dich
  • él / ella / usted – ihm, ihn / ihr, sie / Ihnen
  • nosotros / nosotras – uns (männl.) / uns (weibl.)
  • vosotros / vosotras – euch (männl.) / euch (weibl.)
  • ellos / ellas / ustedes – ihnen (männl.) / ihnen (weibl.) / Ihnen

Beispiel:

  • Esto es para ti. – Das ist für dich.

Ausnahme: Nach der Präposition con weichen die ersten beiden Formen ab:

  • conmigo
  • ticontigo

Objektpronomen[Bearbeiten]

Dativpronomen[Bearbeiten]

Die spanischen indirekten Objektpronomen zählen zu den „unbetonten Personalpronomen“ und entsprechen den deutschen Dativpronomen.

Nominativ Dativ
yo me
te
él / ella / usted le (bzw. se vor lo, la, los, las)
nosotros / nosotras nos
vosotros / vosotras os
ellos / ellas / ustedes les (bzw. se vor lo, la, los, las)

Akkusativpronomen[Bearbeiten]

Die spanischen direkten Objektpronomen zählen auch zu den „unbetonten Personalpronomen“ und entsprechen den deutschen Akkusativpronomen.

Nominativ Akkusativ
yo me
te
él / ella / usted lo / la
nosotros / nosotras nos
vosotros / vosotras os
ellos / ellas / ustedes los / las

Statt lo und los wird (vor allem bei Personen) auch le bzw. les verwendet.

Verwendung[Bearbeiten]

Im spanischen Satz werden die Objektpronomen meistens zwischen Subjekt und Prädikat gestellt, wobei Dativpronomen vor Akkusativpronomen stehen. Aber Vorsicht: Falls dabei das Dativpronomen le oder les vor einem der Akkusativpronomen lo, los, la oder las stehen würde, wird es zu se umgewandelt.

Als Beispiel nehmen wir einen Satz aus dem Kapitel Satzbau:

  • Pedro (no) explica la situación a Mercedes. – Pedro erklärt Mercedes die Situation (nicht).

Direktes Objekt (oder Akkusativobjekt) ist hier la situación – die Situation. Das indirekte Objekt (oder Dativobjekt) ist Mercedes. Wenn wir jetzt die Objekte durch Pronomen ersetzen, also Mercedes durch das Dativpronomen le und la situación durch das Akkusativpronomen la und dann noch das Dativpronomen le in se umwandeln, sähe das so aus:

Subjekt Verneinungspartikel Dativpronomen Akkusativpronomen Prädikat
Pedro (no) se la explica.
Pedro (nicht) ihr (Mercedes) sie (die Situation) erklärt.

Oder auf gut Deutsch:

  • Pedro (no) se la explica. – Pedro erklärt sie ihr (nicht).

Dativ- und Akkusativpronomen können auch an ein Verb im Infinitiv, bejahten Imperativ oder ein Gerundium angehängt werden (ohne Leerzeichen); siehe die Beispiele unten. Ansonsten steht es immer vor dem Verb.

Beispiele[Bearbeiten]

Beispielsatz Übersetzung
Debes hacer tus deberes. Du sollst deine Hausaufgaben machen.
No los quiero hacer. Ich will sie nicht machen.
No quiero hacerlos. Ich will sie nicht machen.
¿Ayudas a tu madre? Hilfst du deiner Mutter?
¿Le ayudas? Hilfst du ihr?
¿Me lo podrías dar? Könntest du mir das geben?
¿Podrías dármelo? Könntest du mir das geben?
¡Dámelo! Gib mir das!
¿Puedes avisarle? Kannst du ihm Bescheid sagen?

Bitte weitere Beispiele hinzufügen!

Reflexivpronomen[Bearbeiten]

Die spanischen Reflexivpronomen verhalten sich weitgehend so wie indirekte Objektpronomen und sind auch abgesehen von der 3. Person Singular und Plural mit diesen identisch.

Nominativ Reflexivpronomen
yo me
te
él / ella / usted se
nosotros / nosotras nos
vosotros / vosotras os
ellos / ellas / ustedes se

Beispiele[Bearbeiten]

  • levantarse – aufstehen (im Spanischen ein reflexives Verb, anders als im Deutschen)
  • (Yo) me levanto a las seis. – Ich stehe um sechs auf.
  • (Tú) te levantas a las siete. – Du stehst um sieben auf.
  • (Él) se levanta a las ocho. – Er steht um acht auf.


Possessivpronomen[Bearbeiten]

Possessivpronomen zeigen den Besitz an. Ihr Gebrauch erfolgt im Spanischen sehr sparsam, da die Besitz- und Eigentumsverhältnisse bei Alltagsgeschehnissen in der Regel feststehen und insoweit nicht erwähnenswert sind (z.B. wird „mein Geldbeutel“ zu „der Geldbeutel“, „meine Nase“ wird zu „die Nase“, „mein Arzt“ zu „der Arzt“ sowie, „mein Partner“ zu „dem Partner“). Possesivpronomen werden daher nur dann gebraucht, wenn die Erwähnung der Besitzverhältnisse zwingend erforderlich ist um Missverständnissen vorzubeugen („Fahren wir mit meinem oder mit deinem Auto?“).

Unbetonte Form[Bearbeiten]

Die unbetonte Form wird vorangestellt. Die Formen werden an die Zahl und an das Geschlecht des folgenden Nomens angepasst.

Grundformen: mi / tu / su / nuestro / vuestro / su

Abgeleitete Formen:

  • mi (Sing.) – mein, meine (Sing.)
  • mis (Pl.) – meine (Pl.)
  • tu (Sing.) – dein, deine (Sing.)
  • tus (Pl.) – deine (Pl.)
  • su (Sing.) – sein, seine, ihr, ihre, Ihr, Ihre (Sing.)
  • sus (Pl.) – seine, ihre, Ihre (Pl.)
  • nuestro / nuestra (Sing.) – unser (Sing.) / unsere (Sing.)
  • nuestros / nuestras (Pl.) – unsere (Pl.)
  • vuestro / vuestra (Sing.) – euer (Sing.) / eure (Sing.)
  • vuestros / vuestras (Pl.) – eure (Pl.)

Anders als im Deutschen werden die Possesivpronomen nicht an das Geschlecht des Besitzers angepasst, d.h. zwischen „sein Auto“ und „ihr Auto“ kann im Spanischen nicht unterschieden werden, in beiden Fällen heißt es su coche. Weitere Beispiele:

  • mi casa – mein Haus
  • mis casas – meine Häuser
  • tu coche – dein Auto
  • tus coches – deine Autos
  • su trabajo – seine / ihre / Ihre Arbeit
  • sus papeles – seine / ihre / Ihre Papiere
  • nuestro dinero – unser Geld
  • nuestra familia – unsere Familie
  • vuestro café – euer Kaffee
  • vuestras amigas – eure Freundinnen

Betonte Form[Bearbeiten]

Die betonte Form wird dem Nomen nachgestellt. Die Formen werden an die Zahl und das Geschlecht des Nomens angepasst. Die betonte Form wird vor allem dann eingesetzt, wenn das Substantiv von einem Artikel, einem Zahlwort oder einem Demonstrativpronomen begleitet wird.

Grundformen: mío / tuyo / suyo / nuestro / vuestro / suyo

Beispiele:

  • un amigo mío – ein Freund von mir
  • Dejé la mochila mía. – Ich ließ den Rucksack von mir liegen. (= Ich habe meinen Rucksack liegen lassen.)
  • un gato tuyo – eine Katze von dir
  • Ví a unos amigos tuyos. – Ich sah einige von deinen Freunden.
  • una camisa suya – ein Hemd von ihm/ihr/Ihnen
  • Hablé con unas amigas suyas – Ich sprach mit einigen seiner/ihrer/Ihrer Freundinnen.

Das Verb ser – sein nimmt im Zusammenhang mit einem betonten verbundenen Possessivpronomen die Bedeutung von „gehören“ an. Beispiel:

  • Es la maleta mía – Dieser Koffer gehört mir.

Besonderheiten des Gebrauchs[Bearbeiten]

Wenn man sich auf Körperteile bezieht, dann wird der Gebrauch des Possessivpronomens vermieden:

  • Me rompí la cabeza. – Ich zerbrach mir den Kopf.
  • Me duele el estómago. – Mir schmerzt der Magen. (= Mein Magen tut weh.)
  • Ella se rascó la oreja. – Sie kratzte sich das (= ihr) Ohr.

Demonstrativpronomen[Bearbeiten]

Demonstrativadjektive (Demonstrativa oder Demonstrativbegleiter) sind jene, die auf etwas hinweisen. Diese Wörter sind in diesem Abschnitt übrigens unterstrichen. Da Demonstrativadjektive auch als Pronomen verwendet werden können, werden sie hier als Demonstrativpronomen im Kapitel zu Pronomen behandelt.

este, ese, aquel[Bearbeiten]

Im Spanischen gibt es drei Formen, im Deutschen nur zwei, um etwas als „dieses“ oder „jenes“ zu beschreiben. Es sind die Wörter este, ese und aquel.

Gebrauch von este[Bearbeiten]

Este wird benutzt, wenn der Sprecher sich auf Dinge bezieht, die in seiner unmittelbaren Nähe sind.

  • männliche Formen: este (Sing.) / estos (Pl.) – dieser hier / diese hier
  • weibliche Formen: esta (Sing.) / estas (Pl.) – diese hier / diese hier
  • sächliche Formen: esto (Sing.) / estos (Pl.) – dieses hier / diese hier

Wird este als Demonstrativadjektiv verwendet, trägt es keinen Akzent.

Beispiel:

  • Este libro me gusta. – Dieses Buch gefällt mir.

Gebrauch von ese[Bearbeiten]

Ese wird benutzt, wenn der Sprecher sich auf Dinge bezieht, die in der Nähe des Angesprochenen sind.

  • männliche Formen: ese (Sing.) / esos (Pl.) – dieser da / diese da
  • weibliche Formen: esa (Sing.) / esas (Pl.) – diese da / diese da

Beispiel:

  • Ese libro es muy aburrido. – Dieses Buch (da bei dir) ist sehr langweilig.

Gebrauch von aquel[Bearbeiten]

Aquel wird benutzt, wenn der Sprecher sich auf Dinge bezieht, die in weiterer Entfernung sind. Das gilt sowohl räumlich als auch zeitlich.

  • männliche Formen: aquel (Sing.) / aquellos (Pl.) – jener / jene
  • weibliche Formen: aquella (Sing.) / aquellas (Pl.) – jene / jene

Beispiele:

  • Hace tres años me compré un libro de geografía. Aquel libro era muy interesante. – Vor drei Jahren kaufte ich (= habe ich gekauft) ein Buch über Geographie. Jenes Buch war sehr interessant.
  • Aquella noche te encontré. – (Damals in) jener Nacht fand ich dich (= habe ich dich gefunden).

éste, ése, aquél[Bearbeiten]

Die Demonstrativpronomina mit Akzent stellen die unverbundenen Formen dar, das heißt sie stehen nicht zusammen mit einem Substantiv sondern in Vertretung dieses.

Es gilt zu beachten, dass es hierbei nicht nur eine männliche (éste, ése, aquél) und eine weibliche (ésta, ésa, aquélla) Form gibt, sondern auch eine sächliche (esto, eso, aquello). Die sächliche Form trägt keinen Akzent, da es kein verbundes Gegenstück dazu gibt, von dem man es unterscheiden müsste.

Die unverbundenen Formen stehen in Vertretung eines Substantives und passen sich in Zahl und Geschlecht an. Beispiele:

  • ¿Qué coche quieres comprar, éste o ése? – Welches Auto willst du kaufen? Dieses hier oder das da?
  • He probado muchos vestidos, pero prefiero éste. – Ich habe viele Kleider anprobiert, aber ich bevorzuge dieses.

Die neutralen Formen beziehen sich auf Begriffe oder Sachen, die der Sprecher nicht benennen oder bezeichnen kann. Beispiele:

  • Pablo no esta de acuerdo con esto. – Pablo ist damit nicht einverstanden.
  • ¿Qué es esto? – Was ist das?

Wenn man zwei Dinge aufzählt, bezieht sich aquél, aquélla, aquéllos, aquéllas auf das zuerst genannte. Éste, ésta, éstos, éstas beziehen sich auf das zuletzt genannte. Beispiel:

  • Mañana me encuentro con mis amigas María y Paula – ésta tiene 24 años y aquélla 30 años – Morgen treffe ich mich mit meinen Freundinnen Maria und Paula. Paula ist 24 Jahre alt und Maria 30.

El mismo[Bearbeiten]

Das Demonstrativadjektiv el mismo bedeutet „der-/die-/dasselbe“. Ohne Artikel gebraucht bedeutet es „selbst“.

  • männliche Formen: el mismo (Sing.) / los mismos (Pl.) – derselbe / dieselben
  • weibliche Formen: la misma (Sing.) / las mismas (Pl.) – dieselbe / dieselben

Beispiele:

  • Ayer me ladró el mismo perro. – Gestern bellte mich derselbe Hund an.
  • Vivimos en la misma calle. – Wir wohnen in derselben Straße.


Zurück zu Adverb Zurück zu Adverb | Hoch zum Inhaltsverzeichnis Hoch zum Inhaltsverzeichnis | Vor zu Verb Vor zu Verb