Spanisch/ Verben/ Passiv

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines[Bearbeiten]

Das eigentliche Vorgangs- oder Zustandspassiv wird im Spanischen und vor allem in der Umgangssprache sehr viel seltener verwendet als im Deutschen. Stattdessen gibt es einige Ersatzkonstruktionen, die im Deutschen oft mit „man“ übersetzt werden können.


Unpersönliches Passiv mit se[Bearbeiten]

Diese Form des Passivs wird am häufigsten angewendet. Es entspricht etwa der deutschen Form mit „man“. Die Bildung erfolgt mit se + Verb in 3. Person Singular.

  • Esto no se hace. – Das macht man nicht.
  • Se cuece a fuego lento. – Man kocht (es) auf kleiner Flamme.
  • Se alquila. – Zu vermieten.
  • Se vende frutas. – Man verkauft Obst.


Reflexives Passiv[Bearbeiten]

Das reflexive Passiv wird ähnlich wie das unpersönliche Passiv mit se gebildet, allerdings steht das Verb im Plural falls das Objekt im Plural steht:

  • Se venden frutas. – Obst wird verkauft.

Steht das Objekt im Singular wird der Unterschied zwischen dem unpersönlichen Passiv mit se und dem reflexiven Passiv im Spanischen nicht klar.


Passiv mit der 3. Person Plural[Bearbeiten]

Das Passiv mit der 3. Person Plural ist vor allem in der Umgangssprache üblich. Auch im Deutschen wird es so verwendet.

  • Te han traicionado. – Sie haben (man hat) dich verraten.


Vorgangspassiv mit ser + angeglichenes Partizip[Bearbeiten]

Das Vorgangspassiv ist in der Umgangssprache sehr selten, wird aber in der Schriftsprache verwendet. Im Deutschen wird es meistens durch eine Form von „werden“ ausgedrückt:

  • El libro fue escrito por Isaac Asimov. – Das Buch wurde von Isaac Asimov geschrieben.
  • La catedral fue construida hace 500 años. – Die Kathedrale wurde vor 500 Jahren gebaut.
  • Las cosas han sido vendidas. – Die Sachen sind verkauft worden.

Gebildet wird das spanische Vorgangspassiv mit einer konjugierten Form von ser + angeglichenes Partizip. Wichtig ist, dass das Partizip in Zahl und Geschlecht an das Subjekt angeglichen wird. (Was bei den zusammengesetzten Zeiten nicht der Fall ist.)


Zustandspassiv mit estar + angeglichenes Partizip[Bearbeiten]

Ähnlich wie das Vorgangspassiv ist das Zustandspassiv in der Umgangssprache sehr viel seltener als in der Schriftsprache. Im Deutschen wird es durch eine Form von „sein“ ausgedrückt:

  • Las cosas estaban vendidas. – Die Sachen waren verkauft.
  • Estoy duchado. – Ich bin geduscht./Ich habe geduscht.

Das Zustandspassiv wird mit einer konjugierten Form von estar + angeglichenes Partizip gebildet. Das Partizip wird dabei in Zahl und Geschlecht an das Subjekt angeglichen. (Was bei den zusammengesetzten Zeiten nicht der Fall ist.)


Zurück zu Imperativ Zurück zu Imperativ | Hoch zum Inhaltsverzeichnis Hoch zum Inhaltsverzeichnis | Vor zu Satzbau Vor zu Satzbau