Spanisch/ Verben/ Vergangenheiten

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines[Bearbeiten]

Im Spanischen gibt es – wie im Deutschen – mehrere Formen, um die Vergangenheit auszudrücken. Es gibt außerdem zwei Formen mehr als im Deutschen, das Indefinido (pretérito indefinido) und das pretérito anterior, wobei das letztere allerdings weitgehend aus der alltäglichen Sprache verschwunden ist und durch das Plusquamperfekt (pluscuamperfecto) ersetzt wird.


Perfekt (pretérito perfecto compuesto)[Bearbeiten]

Diese Form ist in etwa vergleichbar mit dem deutschen Perfekt. Während es im Deutschen relativ egal ist, ob man das Perfekt oder Imperfekt benutzt, unterliegt der Gebrauch der Vergangenheitsformen im Spanischen etwas strengeren Regeln.

Verwendung[Bearbeiten]

Das Perfekt (pretérito perfecto compuesto) benutzt man

  • wenn sich Ereignisse erst vor sehr kurzer Zeit zugetragen haben. Signalwörter und Beispiel:
    • hoy – heute
    • últimamente – neulich
    • Hace un rato que se han ido. – Vor kurzem sind sie gegangen. (Wörtlich: Es macht eine Weile, dass sich sie haben gegangen.)
  • wenn man über einen Zeitraum spricht, in dem man sich noch befindet. Signalwörter und Beispiel:
    • este año – dieses Jahr
    • este verano – diesen Sommer
    • en nuestro siglo – in unserem Jahrhundert
    • ¿Has hecho algún curso de verano? – Hast du irgendeinen Sommerkurs gemacht?
  • wenn man eine Handlung ausdrücken möchte, die einer Wunschvorstellung entspringt. Beispiel:
    • Ese ha sido siempre mi sueño. – Davon habe ich immer geträumt. (Wörtlich: Das ist immer mein Traum gewesen.)
  • wenn man über eine Handlung aus der Vergangenheit spricht, deren Folgen noch bis in die Gegenwart reichen. Beispiel:
    • Ha muerto mi abuelo. – Mein Großvater ist gestorben.
  • wenn man über eine Erfahrung spricht. Signalwörter und Beispiel:
    • nunca – nie, una vez – einmal, dos veces – zweimal, muchas veces – oft, todos los años – jedes Jahr, todavía no – noch nicht, ya – schon, ...
    • He viajado mucho: he estado una vez en Cuba y dos veces en Chile. – Ich bin viel verreist: ich war einmal in Kuba und zweimal in Chile.

Bildung[Bearbeiten]

Das Perfekt (pretérito perfecto compuesto) wird aus der konjugierten Präsensform von haber – haben und dem Partizip des Verbs gebildet. Regelmäßige Verben, die mit -ar enden, bilden ihr Partizip mit der Endung -ado. Regelmäßige Verben, die mit -ir oder -er enden, bilden ihr Partizip mit der Endung -ido. Details zur regelmäßigen und unregelmäßigen Bildung des Partizips sind im Kapitel Unpersönliche Verbformen zu finden. Abgesehen von unregelmäßigen Partizipien gibt es im Perfekt (wie in allen zusammengesetzten Zeiten) keine Unregelmäßigkeiten.

Person Subjekt-Pronomen 1. Gruppe: -ar
amar – lieben
2. Gruppe: -er
aprender – lernen
3. Gruppe: -ir
vivir – leben
1. Person Singular yo he amado he aprendido he vivido
2. Person Singular has amado has aprendido has vivido
3. Person Singular él/ella/usted ha amado ha aprendido ha vivido
1. Person Plural nosotros/nosotras hemos amado hemos aprendido hemos vivido
2. Person Plural vosotros/vosotras habéis amado habéis aprendido habéis vivido
3. Person Plural ellos/ellas/ustedes han amado han aprendido han vivido

Indefinido (pretérito indefinido / pretérito perfecto simple)[Bearbeiten]

Verwendung[Bearbeiten]

Diese Zeit drückt eine Handlung aus, die in einem abgeschlossenen Zeitraum beendet worden ist. Dazu gehören einmalige oder aufeinanderfolgende Handlungen und Tätigkeiten, die in einer vergangenen Zeitspanne verlaufen sind. Das Ende der Handlung muss im Satz ganz klar zum Ausdruck kommen (die Dauer spielt dabei keine Rolle). Diese Form hat im Deutschen keine direkte Entsprechung, wird im Spanischen jedoch besonders häufig verwendet. Besonders im (latein)amerikanischen Spanisch wird diese Form auch in Situationen benutzt, die eigentlich das Perfekt erwarten lassen.

Mögliche Signalwörter sind:

  • ayer – gestern, anoche – gestern Abend, el lunes – am Montag, el (día) 6 de marzo – am 6. März, el otro día – neulich (wörtlich: an einem anderen Tag), el año pasado – vergangenes Jahr, la semana pasada – vergangene Woche

Bildung[Bearbeiten]

Die regelmäßigen Endungen des Indefinido weichen relativ stark von den Endungen der anderen Zeiten ab. Besonders wichtig sind die Betonungen: amó – er liebte unterscheidet sich nur durch die Betonung auf der letzten Silbe von amo – ich liebe; ebenso: amé – ich liebte und die Subjunktiv-Form ame – ich möge lieben.

Person Subjekt-Pronomen 1. Gruppe: -ar
amar – lieben
2. Gruppe: -er
aprender – lernen
3. Gruppe: -ir
vivir – leben
1. Person Singular yo amé aprendí viví
2. Person Singular amaste aprendiste viviste
3. Person Singular él/ella/usted amó aprend viv
1. Person Plural nosotros/nosotras amamos aprendimos vivimos
2. Person Plural vosotros/vosotras amasteis aprendisteis vivisteis
3. Person Plural ellos/ellas/ustedes amaron aprendieron vivieron

Kleine Merkregel: die Verben auf -ar und -ir haben im Präsens und im Indefinido jeweils die gleiche nosotros-Endung.

Unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

Völlig unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

Vier Verben sind im Indefinido völlig unregelmäßig, wobei die Formen von ir – gehen und ser – sein im Indefinido gleich sind. Die Formen von ver – sehen unterscheiden sich nur durch die fehlenden Akzente von den regelmäßigen Formen. Die gleichen Endungen wie ver hat auch dar – geben (obwohl es im Infinitiv auf -ar endet).

Person Subjekt-Pronomen ir – gehen ser – sein ver – sehen dar – geben
1. Person Singular yo fui fui vi di
2. Person Singular fuiste fuiste viste diste
3. Person Singular él/ella/usted fue fue vio dio
1. Person Plural nosotros/nosotras fuimos fuimos vimos dimos
2. Person Plural vosotros/vosotras fuisteis fuisteis visteis disteis
3. Person Plural ellos/ellas/ustedes fueron fueron vieron dieron

Die von ver – sehen abgeleiteten Verben (prever – vorhersehen und entrever – ahnen) werden regulär konjugiert, weil sie nicht einsilbig sind.

Übliche unregelmäßige Konjugation[Bearbeiten]

Die „normale“ Unregelmäßigkeit im Indefinido besteht in einer Stammänderung in allen Formen und leicht abgewandelten Endungen. Falls der Verbstamm auf j endet, entfällt in der 3. Person Plural das i der Endung. Endet der Stamm auf c, wird dieses in der 3. Person Singular in ein z umgewandelt. Im Falle von rehacer – wiederherstellen kommt in zwei Formen noch ein Akzent dazu. (Dieser Akzent dient dazu einen Hiatus zu bilden, so dass die Betonung auf das í statt auf den Diphthong ehi fällt.)

Person Subjekt-Pronomen -e, -iste, -o,
-imos, -isteis, -ieron
estar – sein
3.P.Pl.: -jeron
decir – sagen
3.P.Sg.: -zo
hacer – machen
1.P.Sg.: -íce, 3.P.Sg.: -ízo
rehacer – wiederherstellen
1. Person Singular yo estuve dije hice rehíce
2. Person Singular estuviste dijiste hiciste rehiciste
3. Person Singular él/ella/usted estuvo dijo hizo rehízo
1. Person Plural nosotros/nosotras estuvimos dijimos hicimos rehicimos
2. Person Plural vosotros/vosotras estuvisteis dijisteis hicisteis rehicisteis
3. Person Plural ellos/ellas/ustedes estuvieron dijeron hicieron rehicieron

Die folgenden Verben werden mit den gleichen Endungen aber zum größten Teil mit anderen Stammänderungen gebildet:

-e, -iste, -o,
-imos, -isteis, -ieron (1)
andar – gehen
anduv- (anduve, ...)
caber – (hinein)passen
cup- (cupe, ...)
estar – sein, sich befinden
estuv- (estuve, ...)
haber – haben
hub- (hube, ...)
poder – können
pud- (pude, ...)
-e, -iste, -o,
-imos, -isteis, -ieron (2)
poner – stellen, legen
pus- (puse, ...)
querer – wollen, lieben
quis- (quise, ...)
saber – wissen, können
sup- (supe, ...)
tener – geben
tuv- (tuve, ...)
venir – kommen
vin- (vine, ...)
3.P.Pl.: -jeron
conducir – führen, fahren
conduj- (conduje, ...)
decir – sagen
dij- (dije, ...)
traer – (her)bringen
traj- (traje, ...)
3.P.Sg.: -zo
hacer – machen
hic- (hice, ...)
satisfacer – befriedigen
satisfic- (satisfice, ...)
1.P.Sg.: -íce, 3.P.Sg.: -ízo
rehacer – wiederherstellen
rehic- (rehíce, ...)

Die abgeleiteten Verben werden genauso konjugiert.

Stammvokaländerung in der 3. Person Singular und Plural[Bearbeiten]

Einige Verben zeigen nur in der 3. Person Singular und Plural einen Stammvokalwechsel. Abgesehen von einer Ausnahme (placer – gefallen) betrifft das nur Verben der 3. Gruppe (Endung -ir). Insbesondere kommt diese Unregelmäßigkeit bei den meisten Verben der 3. Gruppe vor, die im Präsens eine Vokalschwächung von o nach u oder e nach i oder eine Diphthongierung von e nach ie aufweisen. Für einige Verben (z.B. cernir – sieben, hendir – spalten und davon abgeleitete Verben) gilt das nicht, weil es Varianten von Verben der 2. Gruppe sind (cerner – sieben und hender – spalten). Einige Verben zeigen zusätzliche orthographische Besonderheiten, insbesondere entfällt ein unbetontes i nach ñ oder ll.

Neben den Besonderheiten in der 3. Person Singular und Plural, wird bei einigen Verben in allen Personen eine Diphthongierung des i der Endung mit einem vorhergehenden Vokal vermieden, indem auf das i ein Akzent gesetzt wird.

Person Subjekt-Pronomen 3.P.: -e-ir-i-
sentir – fühlen
3.P.: -e-ir-i-
kein i nach ñ und ll
reñir – streiten
3.P.: -e-ir-i-
í nach Vokal
reír – lachen
3.P.: -o-ir-u-
dormir – schlafen
3.P.: -a-er-ug-
oder regelmäßig
placer – gefallen
1. Person Singular yo sentí reñí reí dormí plací
2. Person Singular sentiste reñiste reíste dormiste placiste
3. Person Singular él/ella/usted sintió riñó rió durmió plugo/plació
1. Person Plural nosotros/nosotras sentimos reñimos reímos dormimos placimos
2. Person Plural vosotros/vosotras sentisteis reñisteis reísteis dormisteis placisteis
3. Person Plural ellos/ellas/ustedes sintieron riñeron rieron durmieron pluguieron/placieron

Weitere Verben, die so konjugiert werden, sind in den folgenden Tabellen aufgelistet.

3.P.: -e-ir-i- (1)
arrepentirse – bereuen
competir – wetteifern
concebir – empfangen
derretir – schmelzen
diferir – abweichen
digerir – verdauen
divertir – amüsieren
elegir – (aus)wählen
embestir – angreifen
erguir – aufrichten
3.P.: -e-ir-i- (2)
gemir – seufzen
henchir – anfüllen
herir – verletzen
hervir – kochen
ingerir – einnehmen
medir – messen
mentir – lügen
pedir – verlangen
preferir – bevorzugen
3.P.: -e-ir-i- (3)
regir – regieren
rendir – rentieren
repetir – wiederholen
requerir – auffordern
seguir – folgen
sentir – fühlen, bedauern
servir – dienen, servieren
sugerir – vorschlagen
vestirse – sich anziehen
zaherir – tadeln
3.P.: -e-ir-i-
kein i nach ñ und ll
ceñir – einkreisen
estreñir – (ver)stopfen
reñir – streiten
teñir – färben
3.P.: -e-ir-i-
í nach Vokal
desleír – auflösen
engreírse – angeben
freír – braten
reír – lachen
3.P.: -o-ir-u-
dormir(se) – (ein)schlafen
morir – sterben
3.P.: -a-er-ug-
oder regelmäßig
placer – gefallen

Abgeleitete Verben werden genauso konjugiert, mit der Ausnahme von complacer – gefällig sein, das nur regelmäßig konjugiert wird.

Orthographische Besonderheiten in der 3. Person Singular und Plural[Bearbeiten]

Orthographische Besonderheiten in der 3. Person Singular und Plural können auch ohne Stammvokaländerung auftreten (vergleiche den vorhergehenden Abschnitt). Insbesondere entfällt ein unbetontes i nach ñ und ll. Außerdem wird ein unbetontes i zwischen zwei Vokalen durch ein y ersetzt; letzteres betrifft unter anderem Verben mit der Infinitivendung -uir.

Neben den Besonderheiten in der 3. Person Singular und Plural, wird bei einigen Verben in allen Personen eine Diphthongierung des i der Endung mit einem vorhergehenden Vokal vermieden, indem auf das i ein Akzent gesetzt wird.

Person Subjekt-Pronomen 3.P.: /-eron
kein i nach ñ und ll
bullir – sieden
3.P.:-yó/-yeron
und í nach Vokal
leer – lesen
3.P.: -güir
-guyó/-guyeron
argüir – argumentieren
3.P.: -uir-yó/-yeron
construir – bauen
1. Person Singular yo bullí leí argüí construí
2. Person Singular bulliste leíste argüiste construiste
3. Person Singular él/ella/usted bulló le arguyó constru
1. Person Plural nosotros/nosotras bullimos leímos argüimos construimos
2. Person Plural vosotros/vosotras bullisteis leísteis argüisteis construisteis
3. Person Plural ellos/ellas/ustedes bulleron leyeron arguyeron construyeron

Die folgenden Tabellen enthalten einige Verben, die so konjugiert werden.

3.P.: /-eron
kein i nach ñ und ll
atañer – betreffen
bruñir – polieren
bullir – sieden
engullir – schlingen
gruñir – grunzen
mullir – häufeln
scabullirse – entgleiten
tañer – läuten
zambullir – eintauchen
3.P.:-yó/-yeron
und í nach Vokal
caer – fallen
creer – glauben
leer – lesen
oír – hören
poseer – besitzen
proveer – (ver)sorgen
roer – nagen
sobreseer – vertagen, verzichten
3.P.: -güir-guyó/-guyeron
argüir – argumentieren
3.P.: -uir-yó/-yeron (1)
atribuir – zuschreiben
concluir – ableiten
constituir – bilden
construir – bauen
contribuir – beitragen
derruir – abreißen
diluir – auflösen
disminuir – vermindern
3.P.: -uir-yó/-yeron (2)
estatuir – bestimmen
fluir – fließen
huir – fliehen
imbuir – vermitteln
incluir – einschließen
inmiscuirse – sich einmischen
instruir – lehren
intuir – vorahnen
obstruir – versperren

Zusammengesetzte Verben werden entsprechend konjugiert.

Orthographische Besonderheiten in der 1. Person Singular[Bearbeiten]

Die Buchstaben c und g werden vor a (sowie u und o) anders ausgesprochen als vor e (und i), deshalb gibt es sehr viele eigentlich regelmäßige Verben der 1. Gruppe (Infinitivendung -ar) mit einer orthographische Besonderheit zur Erhaltung der Aussprache in der 1. Person Singular (regelmäßige Endung für die 1. Gruppe: ).

Person Subjekt-Pronomen 1.P.Sg.: -car-qué
educar – ausbilden
1.P.Sg.: -guar-güé
atestiguar – bezeugen
1.P.Sg.: -gar-gué
llegar – ankommen
1.P.Sg.: -zar-cé
abrazar – umarmen
1. Person Singular yo eduqué atestigüé llegué abra
2. Person Singular educaste atestiguaste llegaste abrazaste
3. Person Singular él/ella/usted educó atestiguó llegó abrazó
1. Person Plural nosotros/nosotras educamos atestiguamos llegamos abrazamos
2. Person Plural vosotros/vosotras educasteis atestiguateis llegasteis abrazasteis
3. Person Plural ellos/ellas/ustedes educaron atestiguaron llegaron abrazaron

Einige der wichtigsten Verben mit diesen Besonderheiten sind in den folgenden Tabellen zusammengefasst.

1. P. Sg.: -car-qué
acercar – heranbringen
aparcar – parken
aplicar – anwenden
arrancar – (her)ausreißen
atacar – angreifen
atracar – überfallen
buscar – suchen
comunicar – mitteilen
educar – ausbilden
embarcar – einschiffen
equivocar – verwechseln
explicar – erklären
indicar – anzeigen
masticar – kauen
notificar – mitteilen
pecar – sündigen
pescar – fischen
picar – stechen
platicar – plaudern
sacar – (heraus)nehmen
secar – (ab)trocknen
significar – bedeuten
tocar – berühren, spielen
1. P. Sg.: -guar-güé
atestiguar – bezeugen
averiguar – herausfinden
1. P. Sg.: -gar-gué
ahogar(se) – ertrinken
apagar – ausschalten
arriesgar(se) – riskieren
colgar – an-/aufhängen
conjugar – konjugieren
entregar – übergeben
fregar – reiben, wischen
jugar – spielen
largar – loslassen
ligar – verbinden
llegar – ankommen
madrugar – früh aufstehen
mendigar – betteln
navegar – segeln
negar – verneinen
obligar – zwingen
pagar – (be)zahlen
pegar – (an)kleben
regar – gießen
rogar – bitten
segar – abschneiden
tragar – schlucken
1. P. Sg.: -zar-cé
abrazar – umarmen
adelgazar – abnehmen
almorzar – mittagessen
amenazar – drohen
analizar – analysieren
aterrizar – landen
avergonzar – beschämen
calzar – Schuhe anziehen
cazar – jagen
comenzar – beginnen
cruzar – kreuzen
danzar – tanzen
disfrazar – verkleiden
empezar – anfangen
forzar – (er)zwingen
lanzar – werfen
rezar – beten
utilizar – benutzen

Es gibt sehr viele solcher Verben, nämlich alle mit den Endungen -car, -guar, -gar und -zar, die nicht noch andere Unregelmäßigkeiten aufweisen.

Imperfekt (pretérito imperfecto)[Bearbeiten]

Verwendung[Bearbeiten]

Das Imperfekt (imperfecto) wird benutzt

  • wenn man beschreibt, wie etwas war (über einen längeren Zeitraum)
  • bei sich wiederholenden Handlungen
  • wenn Anfang und Ende einer Handlung irrelevant sind (Zeit unwichtig)
  • bei zeitlich nicht begrenzten Handlungen
  • bei Handlungen, die bis zu dem Zeitpunkt der Vergangenheit, über den gesprochen wird, nicht beendet sind
  • bei Zustandsbeschreibungen

Einige Beispielsätze:

  • Las horas pasaban y nadie nos encontraba. – Die Stunden vergingen und niemand fand uns.
    (Die Handlung ist nicht zeitlich begrenzt.)
  • Mi amigo sólo soñaba con llegar a Europa.Mein Freund träumte nur davon, nach Europa zu kommen.
    (Die Handlung ist bis zu dem Zeitpunkt der Vergangenheit, über den gesprochen wird, nicht beendet.)
  • Todos eran hombres y llevaban gruesos abrigos. Ninguno sabía nadar.Alle waren Männer und trugen dicke Mäntel. Keiner konnte schwimmen.
    (Zustandsbeschreibung)

Bildung[Bearbeiten]

Die regelmäßigen Endungen des Imperfekts sind den regelmäßigen Endungen von Verben der 1. Gruppe (Endung -ar) im Indikativ Präsens ähnlich – abgesehen von der 1. Person Singular (die immer die gleiche Form wie die 3. Person Singular hat) und dem eingeschobenen -ab- und -í-.

Person Subjekt-Pronomen 1. Gruppe: -ar
amar – lieben
2. Gruppe: -er
aprender – lernen
3. Gruppe: -ir
vivir – leben
1. Person Singular yo amaba aprendía vivía
2. Person Singular amabas aprendías vivías
3. Person Singular él/ella/usted amaba aprendía vivía
1. Person Plural nosotros/nosotras amábamos aprendíamos vivíamos
2. Person Plural vosotros/vosotras amabais aprendíais vivíais
3. Person Plural ellos/ellas/ustedes amaban aprendían vivían

Unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

Im Imperfekt gibt es nur drei unregelmäßige Verben: ir – gehen, ser – sein und ver – sehen:

Person Subjekt-Pronomen ir – gehen ser – sein ver – sehen
1. Person Singular yo iba era veía
2. Person Singular ibas eras veías
3. Person Singular él/ella/usted iba era veía
1. Person Plural nosotros/nosotras íbamos éramos veíamos
2. Person Plural vosotros/vosotras ibais erais veíais
3. Person Plural ellos/ellas/ustedes iban eran veían

Die abgeleiteten Verben wie prever – vorhersehen und entrever – ahnen werden genauso konjugiert.

Plusquamperfekt (pretérito pluscuamperfecto)[Bearbeiten]

Verwendung[Bearbeiten]

Das Plusquamperfekt (pretérito pluscuamperfecto) wird verwendet, um auszudrücken, dass eine Handlung noch vor einer anderen, zweiten Handlung stattfand, die auch in der Vergangenheit liegt. Für die zweite Handlung wird meistens der Indefinido verwendet. Zum Beispiel:

  • Había abierto la maleta antes de que entró en la habitación. – Ich hatte den Koffer geöffnet, bevor er ins Zimmer kam.

Sind die Subjekte beider Handlungen identisch, wird diese Vorzeitigkeit eher durch eine Infinitivkonstruktion zum Ausdruck gebracht, wie im folgenden Beispiel:

  • Después de hablar con Juan llamé a José. – Nachdem ich mit Juan gesprochen hatte, rief ich José an.

Außerdem wird das Plusquamperfekt verwendet, um eine schnelle Handlung auszudrücken. Beispiel:

  • Puse los pasteles en la mesa y al instante habían desaparecido. – Ich legte die Bonbons auf den Tisch und schon waren sie weg.

Bildung[Bearbeiten]

Das Plusquamperfekt bildet sich ähnlich wie das Perfekt, jedoch benutzt man statt des konjugierten Präsens-Form von haber – haben, die konjugierte Imperfekt-Form, also: haber im Imperfekt + Partizip. Die Bildung des Partizips ist im Kapitel zu den Unpersönlichen Verbformen beschrieben. Zur Erinnerung: Das Partizip bildet man bei regelmäßigen Verben mit der Endung -ar, indem man die Endung -ado anhängt, bei den regelmäßigen Verben auf -ir und -er wird -ido angehängt. Abgesehen von unregelmäßigen Partizipien gibt es (wie im Perfekt) keine weiteren Unregelmäßigkeiten.

Person Subjekt-Pronomen 1. Gruppe: -ar
amar – lieben
2. Gruppe: -er
aprender – lernen
3. Gruppe: -ir
vivir – leben
1. Person Singular yo había amado había aprendido había vivido
2. Person Singular habías amado habías aprendido habías vivido
3. Person Singular él/ella/usted había amado había aprendido había vivido
1. Person Plural nosotros/nosotras habíamos amado habíamos aprendido habíamos vivido
2. Person Plural vosotros/vosotras habíais amado habíais aprendido habíais vivido
3. Person Plural ellos/ellas/ustedes habían amado habían aprendido habían vivido


Go-previous.svg Zurück zu Unpersönliche Verbformen | Go-up.svg Hoch zum Inhaltsverzeichnis | Go-next.svg Vor zu Futurformen