Tanzen: Jive

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps bookcase.svg Tanzen


Entstehung[Bearbeiten]

Der Jive hat vielfältige verwandte Vorläufer afroamerikanischen Ursprungs, z.B. Lindy Hop und Blues Swing (1930er Jahre), Boogie-Woogie und Jitterbug (1940er Jahre), Rock ’n’ Roll (1950er Jahre). Amerikanische Soldaten brachten die in den USA beheimateten Tänze um 1940 nach Europa, wo sie bei der Jugend schnell sehr beliebt wurden. Der Boogie wurde nach dem Krieg zur dominierenden Musik.

Englische Tanzlehrer entwickelten dann - mit etwas langsamerer Musik - den eleganten und doch lebendigen Jive. 1968 wurde er als fünfter Turniertanz zu den Lateinamerikanischen Tänzen genommen, seit 1976 gehört er zum Welttanzprogramm.

Rhythmus und Musik[Bearbeiten]

Der Jive basiert auf dem 4/4-Takt. Die offizielle Geschwindigkeit liegt bei 44 Takten pro Minute.

Jive kann auch zur Musik von Rock'n'Roll und Boogie-Woogie getanzt werden.

Technik[Bearbeiten]

Beim Jive gibt es nicht die klassischen Rumba-Hüften, sondern Merengue-Hüften, die sich genau in die andere Richtung bewegen. Da Jive ein Lateinamerikanischer Tanz ist, wird das Gewicht in den Ballenbereich verlagert, die Füße sind leicht nach außen gedreht und Jive wird meist in offener Tanzhaltung getanzt. Die Schritte werden über den Ballen angesetzt.

Figuren[Bearbeiten]

Grundschritt (Basic Movement)[Bearbeiten]

Schrittfolge[Bearbeiten]

Zählzeit 1 2 3 und 4 1 und 2 3 4 ...
geführt RF rück LF Platz RF rechts LF ran RF rechts LF Platz RF ran LF links RF rück LF Platz ...
Schritte 1 2 3 4 5 6 7 8 1 2 ...
führend LF rück RF Platz LF links RF ran LF links RF Platz LF ran RF rechts LF rück RF Platz ...

Technik[Bearbeiten]

Grundposition: Die Füße bilden ein V, der LF(geführt) bzw. der RF(führend) ist belastet. Dadurch ist beim anderen Bein das Knie gebeugt.

Rückwärts/Vorwärts-Schritt

  • 1 Kleiner Schritt, der Fuß wird etwa dahin gesetzt, wo der andere aufhört
  • 2 Der Fuß wird nicht abgehoben. Durch eine Drehung der Hüfte wird das Gewicht auf das vordere Bein verlagert
  • 3 Durch eine Drehung der Hüfte wird der jeweilige Fuß herangezogen

Chasse

  • 4 Dieser Schritt wird im Knie angesetzt
  • 5 Durch Strecken des RF(geführt) bzw. LF(führend) wird das andere Bein herbeigezogen. Dadurch entsteht die Bewegung der Hüfte
  • 6 Der LF(geführt) bzw RF(führend) wird belastet
  • 7-8 Siehe 4-5
  • 9-13 4-8 in die andere Richtung

Spitze-Hacke-Drehung (Toe-Heel-Swivel)[Bearbeiten]

Schrittfolge[Bearbeiten]

Zählzeit 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 ...
geführt RF Spitze RF Ferse RF überst. Pause LF Spitze LF Ferse LF überst. Pause RF Spitze RF Ferse RF überst. LF Spitze LF Ferse LF überst. RF Spitze RF Ferse RF rück LF Platz ...
Schritte 1 2 3 - 4 5 6 - 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ...
führend LF Spitze LF Ferse LF überst. Pause RF Spitze RF Ferse RF überst. Pause LF Spitze LF Ferse LF überst. RF Spitze RF Ferse RF überst. LF Spitze LF Ferse LF rück RF Platz ...

Technik[Bearbeiten]

  • Grundposition: Wie im Grundschritt
  • Spitze: Die Füße bleiben auf der selben Stelle. Die Hüfte wird solange in die gedreht (LF: nach rechts, RF nach links), bis der Fuß durchgestreckt ist.
  • Ferse: Die Hüfte wird nun in die entgegengesetzte Richtung gedreht. Nur die Ferse soll am Boden bleiben.
  • Übersteigen: Zuerst wird der Fuß leicht angehoben. Dann wird die Hüfte gedreht (LF: nach rechts, RF nach links), bis der LF rechts bzw. der RF links neben dem den anderen liegt. Dann wird der Fuß flach aufgesetzt und belastet.
  • Anmerkungen: Der jeweils andere Fuß dreht sich immer mit der Hüfte mit (Wie im Twist).

Weitere Figuren[Bearbeiten]

  • Amerikanische Drehung (American Spin)
  • Bremsen und Gehen (Stop and Go)
  • Chicken Walk
  • Coca Rola
  • Damensolo
  • Drunken Sailor
  • Flicks into Break
  • Flieger
  • Flirt (Left Shoulder Shove (Hip Bump))
  • Flirt Box
  • Hand- und Platzwechsel (Change of Hands Behind Back)
  • Kette (Link)
  • Peitsche (Whip)
  • Platzwechsel (Change of Place)
  • Polka Chassees
  • Rolling off the Arm
  • Satelit
  • Schiebetür (Sliding Doors)
  • Shoulder Spin
  • Spanish Arms
  • Throwaway

Weblinks[Bearbeiten]

Schritte[Bearbeiten]

Musik[Bearbeiten]

Wikipedia hat einen Artikel zum Thema: