Tanzen: Tango

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gnome-applications-office.svg

Dieses Buch steht im Regal Sport.

Nuvola apps bookcase.svg Tanzen


Technik[Bearbeiten]

Der Standard-Tango (Europäischer Tango) wird als „feurig“ und „leidenschaftlich“ charakterisiert; häufig geht dies mit Attributen wie „aggressiv“ und „gewaltsam“ einher, was als leidenschaftliche sexuelle Gewalt – ähnlich der Verbindung von Lust und Schmerz beim Geschlechtsakt – ausgelegt wird.

Der ursprüngliche Tango, der Tango Argentino wird dagegen mit Zärtlichkeit und Erotik in Verbindung gebracht. Dieser hat keine festgelegten Figurenfolgen, jeder Schritt entsteht neu.

Ursache für die subjekte Empfindung der Gewalttätigkeit des Standard-Tango sind die abrupten Wechsel von Tempo und Bewegungsform: Lange, schleichende Gehschritte wechseln sich mit kleinen, zackigen Schritten ab, fließende mit abgehackten Bewegungen, das ruhige Dahingleiten der Oberkörper bildet einen Gegenpol zu den ruckartigen Drehungen der Köpfe. Ein besonderes Merkmal des Standard-Tango ist seine gleichmäßige Schrittstruktur. Die Oberkörper bleiben während des Tanzes ruhig, alle Effekte werden nur aus der Körperhaltung des Paares zueinander erzeugt.

Figuren[Bearbeiten]

Grundschritt[Bearbeiten]

Start: 45° rechts zur Tanzrichtung

Zählzeit 1 2 3 und 4 1 und 2 3 ...
geführt RF rück LF rück RF Platz LF Platz RF Platz LF vor RF rechts LF ran RF rück ...
Drehung 1/4 rechts 1/4 rechts 1/4 links 1/4 links ...
Schritte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ...
führend LF vor RF vor LF Platz RF Platz LF Platz RF rück LF links RF ran LF vor ...
  • Wiegeschritt: nach zwei Gehschritten (Zählzeiten 1 - 2) folgt eine schnelle, dreifache Gewichtsverlagerung vom vorderen auf den hinteren Fuß, „Wiegen“ genannt (3 - und - 4)
  • Tango-Schluss (Argentine Close): die Füße werden mit drei schnellen Schritten geschlossen (5 - und - 6)

Wiegeschritt und Tango-Schluss hintereinander ergeben einen abgeschlossenen Bewegungsablauf, der in Tanzschulen häufig als Grundschritt des Tango gelehrt wird.

Weitere Figuren[Bearbeiten]

  • Argentine Line
  • Back-Corté
  • Back Lock (Hinterkreuzen)
  • Bakschisch
  • Brush Tap
  • Cain
  • Chassé (Wechselschritt)
  • Contracheck
  • Develope
  • Fallaway Reverse Turn
  • Five-Step (Fünferschritt)
  • Flicks
  • Four-Step (Viererschritt)
  • Leftsidepast
  • Link
  • Natural Promenade Turn
  • Open Reverse Turn (Linksdrehung)
  • Pose "Lunge"
  • Promenade (open, closed)
  • Outside Swivels (außenseitliche Kehren)
  • Oversway
  • Tango Points
  • Telespins
  • Twist-Turn (Spirale)
  • Valentino
  • Viennese Crosses
  • Walks

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Allgemeine Infos[Bearbeiten]

Schritte[Bearbeiten]

Musik[Bearbeiten]

Wikipedia hat einen Artikel zum Thema: