Traktorenlexikon: Deutz-Fahr Agrotron TTV 620

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“
Deutz-Fahr Agrotron TTV 620
Deutz-Fahr Agrotron TTV 620
Basisdaten
Hersteller/Marke: Deutz-Fahr
Modellreihe: Agrotron TTV
Modell: Agrotron TTV 620
Bauweise: Standardtraktor
Produktionszeitraum: 2007–2012
Maße
Eigengewicht: 6525 kg
Länge: 4757 mm
Breite: 2500 mm
Höhe: 2997 mm
Radstand: 2767 mm
Bodenfreiheit: 570 mm
Spurweite: 1900 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 5125 mm
Standardbereifung: vorne: 16.9 R 28
hinten: 20.8 R 38
Motor
Nennleistung: 124 kW, 169 PS
Nenndrehzahl: 2100 U/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 6057 cm³
Drehmomentanstieg: 24 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: stufenloses TTV-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 40 oder 50 km/h

Der Agrotron TTV 620 ist ein Modell der zweiten Agrotron-TTV-Reihe von Deutz-Fahr. Er wurde als Nachfolger des Agrotron TTV 1160 auf der Agritechnica 2007 vorgestellt.[1] Zwei Jahre später bei der Agritechnica 2009 wurden dann u.a. eine überarbeitete Kabine und Verbesserungen bestimmter Bedienelemente für den Agrotron TTV 620 präsentiert. Außerdem wurde eine Sonderserie - 10 Jahre - TTV mit gehobenner Ausstattung angeboten.[2]

Motor[Bearbeiten]

Der Agrotron TTV 620 ist mit einem wassergekühlten Deutz-Dieselmotor vom Typ TCD 2012 L6 4V ausgerüstet.

  • Mit Direkteinspritzung, elektronischer Motorregelung, Common Rail ( DCR ), Vierventiltechnik, DPC - System, 6-loch - Einspritzdüsen, Einzeleinspritzpumpen, Kraftstoffkühler, Drehzahlspeicher, Luftfilter mit Ejector - Staubabscheidung, Waste Gate - Turbolader und Ladeluftkühlung
  • Bohrung: 101 mm / Hub: 126 mm
  • max. Drehmoment = 693 Nm bei 1400 U/min.
  • Konstant - Drehmomentbereich = 1400 - 1900 U/min.
  • max. Einspritzdruck = 1600 bar
  • RME - Tauglich
  • Leistung mit DPC - Boost = 184 PS ( 135 kW )

Kupplung[Bearbeiten]

  • Elektro - hydraulische, nasse Lamellenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • Stufenloses - leistungsverzweigtes ZF - Getriebe, Typ: Eccon 1.5
  • Bestehend aus: Planetengetriebe, hydrostatische Einheit, Wendegetriebe und elektro - hydraulischer Steuerung
  • Vier Planetensätze teilen die Geschwindigkeit in vier Arbeitsbereiche
  • Jeder Arbeitsbereich mit stufenloser Variierung durch hydrostatischen Einheit
  • Gespeist wird die hydrostatische Einheit durch motorbetriebene Verstellpumpe
  • Geschwindigkeitsregelung durch Fahrpedal oder PowerCom V - Hebel
  • Jede Geschwindigkeit von 0 - 50 km/h. programmierbar
  • Aktive Stillstandsregelung, Auto - Modus und Tempomat

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Arbeitsgeschwindigkeiten von 0,43 - 50 km/h. ( Optional: 40 km/h. )

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektro - hydraulisch - lastschaltbare Zapfwelle mit Fernbedienung
  • Schraub - und wechselbarer Stummel, 1 3/8" - 6 Keil oder 1 3/8" - 21 teilig
  • Vierfach - schaltbar mit Anlaufsteuerung
  • 540 / 1000 U/min. und 540E / 1000E bei 1946 und 1645 Motordrehzahl
  • Optional: Elektro - hydraulische Frontzapfwelle, 1 3/8" - 6 Keil
  • 1000 U/min. bei 1925 Motordrehzahl
  • Zapfwellenleistung = 136 PS ( 100 kW )

Bremsen[Bearbeiten]

  • Vorderachse mit automatischer Allradzuschaltung
  • Hinterachse mit in Öl laufender Scheibenbremse
  • Feststellbremse auf Scheibenbremse wirkend
  • Optional: Druckluftbremsanlage

Achsen[Bearbeiten]

  • Lenkachse mit zentralem Antrieb, pendelnd und in Federschwinge gelagert
  • Vorderachse mit elektro - hydraulischem Lamellenselbstsperrdifferential
  • Hinterachse mit elektro - hydraulischer Lamellendifferentialsperre
  • Abschaltbares ASM ( Vollautomatische Steuerung durch Geschwindigkeit, Lenkwinkel, Einzelradbremse und Schlupf )
  • Hydrostatische Vorderachsfederung ( Optional: 40 km/h. )

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Lenkung mit Gleichlaufzylinder
  • Teleskopier - und schwenkbare Lenksäule
  • Lenkeinschlag = 52 Grad durch verstellbare Frontkotflügel
  • Separater Kreislauf und separate Pumpe = 44 l/min. bei 185 bar

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Dreipunkt - Regelhydraulik - Agrotronic hD, Kat. III mit elektronischer Unterlenkerregelung, automatischer Seitenstabilisierung, Pendelausgleich und WKS - Schnellkupplern
  • Lage, - Zugkraft, - Misch - und Senkgeschwindigkeitsregelung
  • Freigang, Diagnose, externe Regelungsaufschaltung und Fernbedienung
  • Schwingungsdämpfung, Schlupfregelung und Hubhöhenbegrenzung
  • 16 Funktionen speicherbar
  • Load Sensing mit Axialkolben - Verstellpumpe = 121,5 l/min. bei 173 bar ( max. 127,5 l/min. bei 203,5 bar )
  • Hubkraft = 9200 kg / Hubweg = 704 mm
  • Optional: Integriertes Fronthubwerk, Kat. II mit WKS - Schnellkupplern
  • Hubkraft = 4000 kg / Hubweg = 745 mm

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Vier doppeltwirkende Zusatzsteuergeräte mit Parallelbetrieb und drucklosem Rücklauf
  • Ventile können einfach oder doppeltwirkend verwendet werden
  • Jedes Ventil mit Mengenregulierung und unter Druck koppelbar
  • Bedienung für 1+2 über PowerCom V - Hebel und 3+4 über proportional - steuerbaren Joystick
  • Elektrisch - einstellbare Durchflussmenge bei vier Ventilen
  • Elektrisch - einstellbare Durchflusszeit bei zwei Ventilen
  • Lecköl - Auffangbehälter
  • Power Beyond - Anschluss

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Lichtmaschine, 2500 W - 200 A / Batterie, 12V - 180 Ah / Anlasser, 12V - 4,0 kW / Hochstromsteckdose, 3-polig, 25 A / Agrotronic - Anschlüsse, 4-polig / Optional: externe Signalsteckdose, 7-polig / ISO 11786

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • länge: 4757 mm / breite: 2500 / höhe: 2997 mm

Bereifung[Bearbeiten]

  • Bereifung bei Spurweite 1900 mm = vorne: 16.9 R 28 / hinten: 20,8 R 38 oder vorne: 480/70 R 28 / hinten: 580/70 R 38
  • Bei Spurweite 1900 v / 1850 h = vorne: 480/65 R 28 / hinten: 600/65 R 38 oder vorne: 540/65 R 28 / hinten: 650/65 R 38
  • Flanschmaß vorne = 1710 mm / hinten: 1876 mm

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstofftank: 300 l
  • Getriebe und Hydraulik = 104 liter

Verbrauch[Bearbeiten]

  • 287 g/kWh

Kabine[Bearbeiten]

  • SDF - Kabine / getönte Scheiben ( 6,5 m'2 ) / Freisichtdach mit Sonnenschutz / Wärme - und schallisoliert ( 73,2 dB (A) / Ergonomisch gestaltete - Einhebelbedienung / vierstufen Heiz - und Lüftungsgebläse mit 14 Verstelldüsen / luftgefederter Niederfrequenzsitz / Beifahrersitz / Heckscheibe ausstellbar / mechanische Kabinenfederung / Klimaanlage / Multifunktionsarmlehne / integrierte Arbeitsscheinwerfer im Dach / digitale - analoge Anzeigen
  • Bei Sondermodell "10 Jahre TTV" zusätzlich: Sonderfarbe Javagrün-Metallic / ausstellbare Frontscheibe / 7-polige Signalsteckdose / Kotflügel mit Fernbedienung / hydraulischer Oberlenker / Radio mit Bluetooth / Lederbezug für Beifahrersitz / Abgasrohr mit Edelstahlblende / zwei Xenon-Halogenblitzer.

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Fronthubwerk / Frontzapfwelle / Frontgewichte / hydropneumatische Kabinenfederung / Radio / Rundumleuchte / Piton-Fix / Druckluftbremsanlage / Kugelkopfanhängung / max. 10 Arbeitsscheinwerfer / automatische Anhängekupplung mit Fernbedienung ( 32 oder 38 mm ) / Xenon - Licht

Sonstiges[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. landtechnikmagazin.de: Agrotron TTV erhält neue Motoren und Bedienfunktionen. 19. Oktober 2007
  2. landtechnikmagazin.de: Deutz-Fahr Agrotron TTV 610 und TTV 620 weiter aufgewertet. 2. Oktober 2009
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“