Zum Inhalt springen

Traktorenlexikon: Ebro

Aus Wikibooks
Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht

Geschichte[Bearbeiten]

Ebro ist eine Marke von Motor Iberica SA, deren Hauptsitz in Barcelona ist. 1979 beteiligte sich Nissan an Motor Iberica. 1986 wurde Iberica komplett von Nissan übernommen. Ebro fertigte ab den 1950ern Ford bzw. Fordson Traktoren und ab Mitte der 1960ern bis in die 1980er Massey Ferguson Traktoren in Lizenz.

1966 MF beteiligte sich mit 32% an Iberica SA

1979 MF verkaufte seine 33% Anteile an Nissan

1981 Landmaschinensparte wird an Kubota verkauft

Typen[Bearbeiten]

Ebro 6079

Es wurden Schlepper mit folgenden Typenbezeichnungen vertrieben:

Fordson Lizenz-Schlepper[Bearbeiten]

Massey-Ferguson Beteiligung[Bearbeiten]

Rote Motorhaube im MF-Design mit Ebro Schriftzug. Zur gleichen Zeit sind auch Schmalspur Traktoren bei Ebro für Massey Ferguson gebaut worden. Beispiel: MF 147

400er Serie[Bearbeiten]

Blaue Motorhaube mit Perkins-Motoren

6000er Serie[Bearbeiten]

Blaue Motorhaube mit Perkins Motor, Kühlergrill im Ebro-Stil, Achsen und Felgen deuten von der Bauart zu MF.


8000er Serie[Bearbeiten]

Blaue Motorhaube, teilweise auch als Ebro Kubota beschrieben, Design deutet auf Baujahr ~ 1990? Laut Ersatzteilangeboten sind Bauteile der 6000er Serie teilweise baugleich mit der 8000er.

Ebro-Kubota[Bearbeiten]

In Spanien wurden die folgenden Modelle teilweise als Ebro-Kubota angeboten - ob das nur aus vermarktungspolitischen Gründen so gemacht wurde oder ob noch Ebro-Technik verbaut war? Diese kubota-orange lackierten M-Modelle hier wurden laut Netz-Einträgen etwa 1983 - 1993 in Japan gefertigt und haben Kubota-Motoren.

Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht