Traktorenlexikon: Fahr D 130

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fahr“
Fahr D 130
Fahr D130
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fahr
Modellreihe: D
Modell: D 130
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1954–1957
Stückzahl: 2.871
Maße
Eigengewicht: 1.190 kg
Länge: 2.660 mm
Breite: 1.636 mm
Höhe: 1.516 mm
Radstand: 1.665 mm
Bodenfreiheit: 361 mm
Spurweite: 1.224-1.924 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2.475 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 2.625 mm
Standardbereifung: vorne: 5.00-16 ASF
hinten: 8-24 AS
Motor
Nennleistung: 12,5 kW, 17 PS
Nenndrehzahl: 2.000/min
Zylinderanzahl: 2
Hubraum: 1.305 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 5V/1R oder 6V/1R
Höchstgeschwindigkeit: 18,8 km/h

Der 17 PS leistende Fahr Dieselschlepper D 130 wurde in den 1950er Jahren gebaut. Fahr hatte dieses Modell mit einem neu entwickelten, luftgekühlten Güldner Aggregat bestückt. Es kam eine Vorderachse mit achtfach verstellbarer Spurweite zum Einsatz. Alternativ wurde eine Hochradausführung mit der Typenbezeichnung D 130 H angeboten. 1957 wurde der D 130 in der Fahr Modellpalette vom D 130 A abgelöst.

Motor[Bearbeiten]

Güldner, Typ: 2 LD, stehender, luftgekühlter Viertakt-Zweizylinder-Reihendieselmotor mit Wälzkammerverfahren, hängenden Ventilen, zahnradgetriebener Nockenwelle, Bosch Einspritzpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, mechanischem Fliehkraftregler, Fünfring-Kolben, auswechselbaren Zylinderlaufbuchsen, Bosch Einspritzdüsen, Mann & Hummel Ölbadluftfilter, zweifach gelagerter Kurbelwelle, Mann & Hummel Öl-Spaltfilter, Bosch oder Natter Düsenhalter, Fernthermometer und Schwungradgebläse.

Bohrung: 85 mm
Hub: 115 mm
Verdichtung: 19:1
Max. Drehmoment: 6,6 mkg bei 1.700 U/min
Leerlaufdrehzahl: 700 U/min
Kompressionsdruck: 28 bis 30 atü
Max. Einspritzdruck: 125 atü
Einpritzpumpe: Bosch PFR 2 A 70/46/7z (Kolbenausführung mit Flachkugelkammer)
Bosch PFR 2 A 70/104/7v (Kolbenausführung mit Kugelkammer)
Einspritzdüsen: Bosch DN O SD 211 (Kolbenausführung mit Flachkugelkammer)
Bosch DN 8 SD 129 (Kolbenausführung mit Kugelkammer)
Düsenhalter: Bosch KBA 38 SA 557 oder Natter DH 1414
Kraftstofffilter: Bosch FJ/DF 5/103

Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedalbetätigte, trockene Fichtel & Sachs Einscheibenkupplung, Typ: K 12 Z

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZP Wechselgetriebe, Typ: A-5/5 K mit Mittelschaltung
  • Schubradgeschaltetes Wechselgetriebe
  • 5 Vorwärtsgänge und 1 Rückwärtsgang


  • Optional mit zusätzlichem Kriechgang
  • 6 Vorwärtsgänge und 1 Rückwärtsgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 8-24 AS
Kriechgang 1,5 km/h
1. Gang 2,6 km/h
2. Gang 4,3 km/h
3. Gang 7,1 km/h
4. Gang 11,1 km/h
5. Gang 18,8 km/h
Rückwärtsgang 3,6 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Kupplungsabhängige, mittige Getriebezapfwelle, auf Wunsch als Wegzapfwelle schaltbar
  • Stummel: 29 x 34,9 x 8,7 mm
  • Drehzahl: 588 U/min bei Nenndrehzahl
  • Übertragbare Leistung: 17 PS


  • Optional auf den Zapfwellenstummel aufsteckbare Riemenscheibe mit 220 mm Durchmesser und 165 mm Breite
  • Drehzahl: 1.540 U/min bei Nenndrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit: 17,8 m/s
  • Übertragbare Leistung: 16 PS


  • Optional kupplungsunabhängiger Mähantrieb mit Sicherheits-Rutschkupplung
  • Drehzahl: 1.050 U/min bei Nenndrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedalbetätigte Trommelbremse, auf die Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet
  • Mittels Handhebel betätigte Feststellbremse, auf die Hinterräder wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd gelagerte, achtfach verstellbare Fahr Stahlachse mit Achsschenkelfederung
  • Verstellbare Spurweite mittels ausziehbarer Steckachse und Radumschlag: 1.224 bis 1.924 mm


  • ZF Hinterachse, als Portalachse ausgeführt
  • Mechanisch betätigte Differentialsperre
  • Verstellbare Spurweite mittels Radumschlag und Radscheiben: 1.224 bis 1.924 mm


  • Vorderachslast: 490 kg
  • Zul. Vorderachslast: 700 kg
  • Hinterachslast: 720 kg
  • Zul. Hinterachslast: 1.000 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF Lenkung, Typ: EL-10 604

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Geräteanbau an starrer Anhängeschiene
  • Optional mit hydraulischem Fahr-Bucher Kraftheber
  • Max. Betriebsdruck: 220 atü
  • Max. Hubkraft: 690 kg
  • Auf Wunsch zusätzlich mit Dreipunktkupplung

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt Einrichtung nach StVZO
  • Bosch Lichtmaschine, Typ: REE 75/12/1800 AR 1 oder LJ/REE 75/12/1800 CR 1
  • Bosch Regler, Typ: RS/ZA 75/12/3
  • Bosch Anlasser, Typ: EJD 1.8/12 R 77 oder EJD 1.8/12 R 81
  • Ritzel, Typ: DGT 13 L 15 Z
  • Kohlebürsten, Typ: DSK 11 sort 2
  • Glühflansch, Typ: Bosch-AH/H 12 Z 5 oder Beru-HFG 12/40 WM

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

Länge: 2.660 mm
Breite: 1.636 mm
Höhe: 1.516 mm
Radstand: 1.665 mm
Bodenfreiheit: 361 mm
Eigengewicht: 1.190 kg
Zul. Gesamtgewicht: 1.700 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorn: 5.00-16 ASF
  • Hinten: 8-24 AS oder 9-24 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

Tankinhalt: 30 l
Motoröl: 4,8 l
Triebwerk: 6,5 l
Ölbadluftfilter: 0,5 l
Riemenscheibe: 1 l
Lenkgetriebe: 0,25 l
Hydraulik: 11 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Durchschnittsverbrauch: 1,1 kg/h
  • Spezifischer Kraftstoffverbrauch: 190 g/PSh bei Volllast

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gefedertem Muschelsitz, Dreispeichen-Lenkrad, Ladeleuchte, Öldruckanzeige und beidseitigem Beifahrersitz
  • Optional mit Leichtverdeck, Sitzkissen und Betriebsstundenzähler

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Fahr Mähwerk
  • Mähantrieb
  • Riemenscheibe
  • Verlängerte Anhängeschiene
  • Leichtverdeck
  • Seilwinde
  • Vordere Kotflügel
  • Kriechgang-Vorschaltgetriebe
  • Zugpendel
  • Radgewichte
  • Luftpumpe und Wagenheber

Literatur[Bearbeiten]

  • Alle Traktoren von Fahr und Güldner (Walter Sack), Seite 70
  • Rote Schlepper vom Bodensee von 1938 bis 1961 (Gerald Sandrieser), Seiten 111 und 115
  • Fahr-Dieselschlepper-Prospekte von 1938 bis 1961 (Kurt Häfner/Rainer Bank), Seiten 60 und 87

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fahr“