Traktorenlexikon: Fendt Dieselross F22

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Dieselross F22
Fendt F22
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Dieselross
Modell: Dieselross F22
Bauweise: rahmenlose Bauweise
Produktionszeitraum: 1938–1948
Stückzahl: 2258
Maße
Eigengewicht: 1555 kg
Länge: 2640 mm
Breite: 1550 mm
Höhe: 1660 mm
Radstand: 1700 mm
Bodenfreiheit: 350 mm
Spurweite: vorne: 1270–1462 mm
hinten: 1270–1462 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3000 mm
Standardbereifung: vorne: 5,24–16 (Eisenräder: 665 × 140)
hinten: 9,00–24 (Eisenräder: 1095 × 245)
Motor
Nennleistung: 16 kW, 22 PS
Nenndrehzahl: 1500/min
Zylinderanzahl: 2
Hubraum: 2199 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserumlaufkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 4V/1R
Höchstgeschwindigkeit: 18 km/h

Konstruiert von Otto Martin und Xaver Fendt wurde der F 22. Verkauft wurde dieses Modell als F22 und als "F22 Dieselross"

Der Fendt F 22 war der erste Fendt mit Motorhaube sowie mit fahrunabhängiger, lastschaltbarer Zapfwelle. Darüber hinaus übertraf seine Zugleistung die des Fendt F18 um das Doppelte. Durch die rahmenlose Bauweise wurde der F 22 zu einem Meilenstein der Fendt-Traktorentwicklung. Auch die Verdampferkühlung gehörte der Vergangenheit an. Kriegsbedingt endete die Produktion 1942; aber schon unmittelbar nach dem Krieg wurden aus vorhandenen Teilen ca. 100 Traktoren zusammengebaut. Eine baugleiche Ausführung bot Fendt mit dem F 22 Z an. Dieses Modell hatte allerdings ein ZF-Getriebe.

Motor[Bearbeiten]

  • Deutz, Typ: F 2 M 414, stehender Zweizylinder-Viertakt-Dieselmotor mit Umlaufkühlung durch Ventilator, Kühlwasserpumpe und Röhrenkühler
  • Bohrung = 100 mm, Hub = 140 mm

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheibenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: K 16 Z

Getriebe[Bearbeiten]

  • Prometheus, Typ: AS 14, Untersetzungsgetriebe, Differenzialsperre
  • 4 Vorwärtsgänge und ein Rückwärtsgang
  • Modell F 22 Z mit ZF-Zahnradwechselgetriebe, Typ: A-12 mit gleicher Ganganzahl

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • 1. Gang = 3,7 km/h; 2. Gang = 5,5 km/h; 3. Gang = 8,3 km/h; 4. Gang = 15,0 km/h; Rückwärtsgang = 3,78 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Fahrunabhängige und lastschaltbare Zapfwelle mit 540/min
  • Wahlweise Riemenscheibe mit 225 mm Durchmesser und 140 mm Breite
  • Drehzahl = 450–1500/min

Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbetätigte Innenbacken-Trommelbremse auf Hinterräder wirkend
  • Feststellbare Handbremse als Außenbandbremsen, aufs Getriebe wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Vorderachse als Schwingachse

Lenkung[Bearbeiten]

  • Schneckenlenkung in Öl laufend

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge: 2640 mm, Breite: 1550 mm, Höhe: 1660 mm mit Mähwerk

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung vorne: 5,25–16, hinten: 9,00–24 (Eisenräder: vorne 665 × 140 / hinten 1095 × 245)

Füllmengen[Bearbeiten]

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit Sitzschale
  • Wahlweise mit Fahrerdach und Kotflügelsitz

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • elektrischer Anlasser, Riemenscheibe, Mähwerk,

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis im Jahr 1938 = 4290 RM
  • Listenpreis der Z-Ausführung im Jahr 1940 = 5320 RM

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • A. Mößmer: Fendt – Das Typenbuch. Seite 20.
  • G. Kremer: Fendt, Typen und Daten. Seiten 128/132.
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“