Traktorenlexikon: Fendt Dieselross F22

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Dieselross F22
Fendt F22
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Dieselross
Modell: Dieselross F22
Bauweise: rahmenlose Bauweise
Produktionszeitraum: 1938–1948
Stückzahl: 2258
Maße
Eigengewicht: 1555 kg
Länge: 2640 mm
Breite: 1550 mm
Höhe: 1660 mm
Radstand: 1700 mm
Bodenfreiheit: 350 mm
Spurweite: vorne: 1270–1462 mm
hinten: 1270–1462 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3000 mm
Standardbereifung: vorne: 5,24–16 (Eisenräder: 665 × 140)
hinten: 9,00–24 (Eisenräder: 1095 × 245)
Motor
Nennleistung: 16 kW, 22 PS
Nenndrehzahl: 1500/min
Zylinderanzahl: 2
Hubraum: 2199 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserumlaufkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 4V/1R
Höchstgeschwindigkeit: 18 km/h

Konstruiert wurde der F 22 von Otto Martin und Xaver Fendt. Verkauft wurde dieses Modell als F22 und als "F22 Dieselross"

Der Fendt F 22 war der erste Fendt mit Motorhaube sowie mit fahrunabhängiger, lastschaltbarer Zapfwelle. Darüber hinaus übertraf seine Zugleistung die des Fendt F18 um das Doppelte. Durch die rahmenlose Bauweise wurde der F 22 zu einem Meilenstein der Fendt-Traktorentwicklung. Auch die Verdampferkühlung gehörte der Vergangenheit an. Kriegsbedingt endete die Produktion 1942, aber schon unmittelbar nach dem Krieg wurden aus vorhandenen Teilen ca. 100 Traktoren zusammengebaut. Eine baugleiche Ausführung bot Fendt mit dem F 22 Z an. Dieses Modell hatte allerdings ein ZF-Getriebe.

Motor[Bearbeiten]

  • Deutz, Typ: F 2 M 414, stehender Zweizylinder-Viertakt-Dieselmotor mit Umlaufkühlung durch Ventilator, Kühlwasserpumpe und Röhrenkühler
  • Bohrung = 100 mm, Hub = 140 mm

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheibenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: K 16 Z

Getriebe[Bearbeiten]

  • Prometheus, Typ: AS 14, Untersetzungsgetriebe, Differenzialsperre
  • 4 Vorwärtsgänge und ein Rückwärtsgang
  • Modell F 22 Z mit ZF-Zahnradwechselgetriebe, Typ: A-12 mit gleicher Ganganzahl

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • 1. Gang = 3,7 km/h; 2. Gang = 5,5 km/h; 3. Gang = 8,3 km/h; 4. Gang = 15,0 km/h; Rückwärtsgang = 3,78 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Fahrunabhängige und lastschaltbare Zapfwelle mit 540/min
  • Wahlweise Riemenscheibe mit 225 mm Durchmesser und 140 mm Breite
  • Drehzahl = 450–1500/min

Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbetätigte Innenbacken-Trommelbremse auf Hinterräder wirkend
  • Feststellbare Handbremse als Außenbandbremsen, aufs Getriebe wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Vorderachse als Schwingachse

Lenkung[Bearbeiten]

  • Schneckenlenkung in Öl laufend

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge: 2640 mm, Breite: 1550 mm, Höhe: 1660 mm mit Mähwerk

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung vorne: 5,25–16, hinten: 9,00–24 (Eisenräder: vorne 665 × 140 / hinten 1095 × 245)

Füllmengen[Bearbeiten]

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit Sitzschale
  • Wahlweise mit Fahrerdach und Kotflügelsitz

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • elektrischer Anlasser, Riemenscheibe, Mähwerk,

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis im Jahr 1938 = 4290 RM
  • Listenpreis der Z-Ausführung im Jahr 1940 = 5320 RM

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • A. Mößmer: Fendt – Das Typenbuch. Seite 20.
  • G. Kremer: Fendt, Typen und Daten. Seiten 128/132.
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“