Traktorenlexikon: Fendt Favorit 716 Vario

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Favorit 716 Vario
Fendt Favorit 716 Vario
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Favorit 700 Vario
Modell: Favorit 716 Vario
Bauweise: Halbrahmen
Produktionszeitraum: 1998–2003/2006
Stückzahl: 6991
Maße
Eigengewicht: 5800/6555 kg
Länge: 4640/4653 mm
Breite: 2590/2570 mm
Höhe: 2850/2964 mm
Radstand: 2700 mm
Bodenfreiheit: 576 mm
Spurweite: vorne: 1880/1940 mm
hinten: 1860/1920 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 4900 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5500 mm
Standardbereifung: vorne: 540/65R28
hinten: 650/65R38
Motor
Nennleistung: 118 kW, 160 PS
Nenndrehzahl: 2100/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 5702 cm³
Drehmomentanstieg: 35/44 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: stufenlos
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h

Der Favorit 716 Vario ist ein 160-PS-Standardtraktor aus der 700er-Favorit-Reihe von Fendt. Speziell für diese Baureihe stellte Deutz einen Motor mit Vierventiltechnik her. Damit wurde der Trend zu einem sparsameren Kraftstoffverbrauch und besseren Abgaswerten fortgesetzt. Ab 2003 zeigte Fendt das mit neuen Innovationen, auf neuste Anforderungen in der Landwirtschaft reagiert werden kann. Zusätzlich wurde ab 2003 auf den Beinamen "Favorit" verzichtet.

Motor[Bearbeiten]

In den Traktoren der Favorit-700-Reihe wurden wassergekühlte Deutz-Dieselmotoren mit sechs Zylindern, Vierventiltechnik, Turbolader und Ladeluftkühlung verbaut.


  • Deutz, BF6M 2013 C, wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzung, hängenden Ventilen, Vierventiltechnik, Pumpe-Leitung-Düse-Verfahren, Trockenluftfilter mit Vorabscheider, Kraftstoff-Drehkolbenpumpe, 6-Loch-Düse, Dreiringkolben, Druckumlaufschmierung mit Drehzirkulationspumpe, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, EMR-Motorregelung ( ab 2003 ), Abgas-Turbolader, Viscolüfter, Ladeluftkühlung und thermostatgeregelte Zweikreiskühlung


  • 1998-2003, Technische Bezeichnung = T 716.210 ( 6991 Exemplare )


  • Bohrung = 98 mm, Hub = 126 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 18,5:1
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 10,5 m/s
  • Max. Mitteldruck = 20,8 bar
  • Arbeitsdruck = 11,8 daN/cm²
  • Drehzahlabfall = 48 %
  • Drehmomentanstieg = 35 % ( ab 2003 = 44 % )
  • Anfahrdrehmoment = 134 %
  • Max. Drehmoment = 724 Nm bei 1400 U/min. ( ab 2003 = 760 Nm bei 1450 U/min. )
  • Einspritzdruck = 1400 bar

Kupplung[Bearbeiten]

  • Lamellenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

Der Traktor besitzt ein stufenloses Vario-Getriebe mit sehr guten Wirkungsgrad. Dieses ermöglicht eine stufenlose Beschleunigung von 0 auf 50 km/h in ca. 10 Sekunden.

Der Allradantrieb ist auf Knopfdruck zuschaltbar und mit Automatikfunktion ausgestattet.


  • Stufenloses, leistungsverzweigtes Fendt-Vario-Getriebe, Typ: ML 130 in der 50 km/h.- Ausführung
  • Mit zwei vorwählbaren Bereichen für Vorwärts-und Rückwärtsfahrt
  • Geteilt in einen mechanischen-und ein hydrostatischen Zweig
  • Gesteuert wird nur der hydrostatische Zweig
  • Je höher die Geschwindigkeit umso mehr verschiebt sich der Kraftfluss hin zum mechanischen Zweig
  • Fahren wahlweise mit Joystick oder Fahrpedal


Ab 2003:

  • Optional mit Vario-TMS ( Traktor-Management-System )
  • TMS sorgt dafür, dass der Motor und das Getriebe im optimalen Wirkungsgrad laufen
  • TMS soll den Kraftstoffverbrauch verringern und den Fahrkomfort erhöhen
  • Der Tempomat hält die vorgewählte Geschwindigkeit konstant
  • Zusätzlich Stop-and-Go-Funktion und aktiver Haltefunktion

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Der Favorit 716 Vario erreicht auf der Straße vorwärts 0,02 bis 55 km/h und rückwärts 0,02 bis 37 km/h, auf dem Feld vorwärts 0,02 bis 28 km/h, rückwärts 0,02 bis 16 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Lastschaltbare Motor-Heckzapfwelle mit Anlaufautomatik
  • Dreifach schaltbar, 540, 750, 1000 U/min.
  • Optional mit Zapfwellen-Automatik


  • 540 U/min. mit 1938 U/min.- Motordrehzahl
  • 750 U/min. mit 1473 U/min.- Motordrehzahl
  • 1000 U/min. mit 1966 U/min.- Motordrehzahl


  • Optional mit lastschaltbarer Frontzapfwelle
  • Wahlweise 540 oder 1000 U/min.
  • 1000 U/min. mit 1939 U/min.- Motordrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

Vorne ist eine nasse Kardanbremse sowie eine Druckluftbremse vorhanden, hinten eine nasse, integrierte Lamellenbremse. Der Schlepper besitzt auch eine Federspeicher-Handbremse.


  • Max. mittlere Verzögerung = 6,5 m/s² bei 40 daN-Pedalkraft


  • Optional mit Motorbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Lastschaltbare ZF-Lenktrieb-Pendelplanetenachse, Typ: APL-2000 F7 mit zentraler Gelenkwelle
  • Hydropneumatisch-gefederte Vorderachse mit Neveauregulierung
  • Vorne mit elektro-hydraulisch-betätigtem Lamellenselbstsperrdifferential


  • Hinterachse als Planetenachse ausgebildet
  • Elektro-hydraulisch betätigte Lamellendifferentialsperre
  • Zusätzlich mit Alltronic
  • Allrad-und Differentialsperre werden anhängig von Lenkwinkel und Geschwindigkeit, automatisch zu-und wieder abgeschaltet

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Lenkung, Typ: OSPC 125 LSR
  • Optional ab 2003 mit vollautomatischem Lenkungssystem "Auto-Guide"

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Fendt-Regelhubwerk mit elektrohydraulischer Hubwerksregelung ( EHR )-C mit Selbstdiagnose und Schwingungstilgung
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie III mit Schnellkuppler
  • Oberlenker mit Schnellkuppler
  • Unterlenker mit Kraftmeßbolzen und automatischer Mittenzentrierung
  • Zwei doppelt wirkende Hubwerkszylinder mit 100 mm Durchmesser
  • Optional mit EHR-Automatik
  • Lage-, Zugwiderstands-und stufenlose Mischregelung
  • Senkdrossel, Schwimmstellung, Schnellaushub, Hubhöhen-und Tiefenregulierung
  • Load Sensing-System mit Axialkolbenpumpe
  • Verstellpumpe mit Druckmengensteuerung
  • Hydraulikpumpe mit einer Leistung von 110 l/min bei 200 bar
  • Hubkraft Heckhydraulik = 8548 kp ( ab 2003 = 8542 kp )
  • Hubweg = 660 mm


  • Optional mit integriertem Fronthubwerk
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit Schnellkuppler
  • Hubkraft Frontkraftheber = 37,5 kN, 3822 kp ( ab 2003 = 4526 kp )
  • Hubweg = 650 mm


  • Optional mit Radar-Antischlupfregelung


Ab 2003:

  • Optional mit Variotronic-TI ( Teach In )
  • Mit Variotronic-TI sind per Joystick bis zu 13 gespeicherte Funktionen abrufbar
  • Für 4 Geräte sind 16 Sequenzen speicherbar
  • Speicherbar sind Traktoreinstellungen in Kombination mit dem Vorgewende-Management
  • Dazu gehören: Kraftheber, Zapfwellen, Hydraulik, Allradantrieb, Differentialsperre, Motordrehzahl sowie Tempomat


  • Optional mit Variotronic-Gerätesteuerung
  • Steuerung von BUS-fähigen Anbaugeräten
  • Vier gerätespezifische Einstellungen speicherbar

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Zwei doppeltwirkende, elektrische Zusatzventile mit Kreuzhebelbedienung
  • Optional bis zu 5 doppelwirkende Steuergeräte
  • Alle Ventile können auch einfachwirkend betrieben werden


  • Optional mit Variotronic-Kamera

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Drehstrom-Lichtmaschine = 14 V-143 A, 2002 W ( ab 2003 = 1800 W, 12 V, 150 A )
  • Batterie = 12 V-135 AH ( ab 2003 = 174 Ah )
  • Anlasser = 12 V-3,1 kW

Mit Sachverstand auf Relais für Arbeitsscheinwerfer nachrüstbar.

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

Fendt Favorit 716 Vario mit Kipper

1998-2003

  • Länge = 4640 mm, mit Frontanbau = 5210 mm
  • Breite = 2590 mm
  • Höhe = 2850 mm
  • Radspur vorne = 1880 mm, hinten = 1860 mm
  • Verstellbare Spurweite vorne = 1820-1880 mm, hinten = 1620-1860 mm
  • Leergewicht = 5750 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 11.000 kg


2003-2006

  • Länge = 4653 mm
  • Breite = 2570 mm
  • Höhe = 2964 mm
  • Radspur vorne = 1940 mm, hinten = 1920 mm
  • Leergewicht = 6555 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 11.000 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung: vorne 540/65 R28 und hinten 650/65 R38
  • Optional vorne = 16.9 R 28, 480/70 R 28, 540/65 R 26 und 480/65 R 28 AS
  • Optional hinten = 20.8 R 38, 580/70 R 38, 650/65 R 38, 18.4 R 38 und 520/70 R 38 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstofftank: 340 l
  • Hydraulik = 50 l

Verbrauch[Bearbeiten]

Der optimale Kraftstoffverbrauch des Favorit 716 Vario liegt bei 203 g/kWh (Herstellerangabe).


  • Kraftstoffverbrauch = 30,9 l/h. mit 112,2 kW und Nenndrehzahl

Kabine[Bearbeiten]

Die kippbare Kabine ist als gefederte Sicherheitszelle ausgeführt und schallgedämmt, so dass ein Innengeräuschpegel von 72 dB(A) erreicht wird. Eine Warmwasserheizung mit 3-stufigem Gebläse sorgt in der kälteren Jahreszeit für angenehme Temperaturen. Eine Klimaanlage ist auf Wunsch vorhanden, ebenso können die Front- und Heckfenster ausgestellt werden.

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontzapfwelle, Fronthubwerk, Frontlader, Frontgewichte, Motorbremse, Motorwärmer, Variotronic-Kamera, Heck-Scheibenwischer, Radar-Antischlupf, elektro-hydraulische Heck-Fremdregelung, Hitch, Zugpendel, Variotronic-TI, Variotronic-Gerätesteuerung, Auto-Guide

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Netto-Listenpreis 2001 = 93.413,- DM

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt-Das Typenbuch ( A. Mößmer ) Seite 168 und 182
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1978 bis 1999 ( G. Kremer ) Seite 106
  • Fendt, Typen und Daten ( G. Kremer ) Seite 578

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fendt Favorit 716 Vario – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“