Traktorenlexikon: Kramer KLS 130

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Kramer“
Kramer KLS 130
Kramer KLS130
Basisdaten
Hersteller/Marke: Kramer
Modellreihe: KL-Reihe
Modell: KLS 130
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 6/1958–4/1959
Stückzahl: 562
Maße
Eigengewicht: 1120 kg
Länge: 2690 mm
Breite: 1490 mm
Höhe: 1490 mm
Radstand: 1650 mm
Bodenfreiheit: 400 mm
Spurweite: 1250/1500 mm
Standardbereifung: vorne: 4.50-16
hinten: 7-24
Motor
Nennleistung: 8,8-9,5 kW, 12-13 PS
Nenndrehzahl: 2150/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 851 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 5/1- oder 10/2-Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h

Der KLS 130 ist ein 13-PS-Schlepper von Kramer, der von Juni 1958 bis April 1959 produziert wurde. Er unterscheidet sich vom ansonsten baugleichen KL 130 durch einen 10 cm längeren Radstand. Eine Schmalspurausführung des KLS 130 wurde ebenfalls produziert.

Motor[Bearbeiten]

  • KHD, Typ: F1L 712, Stehender, luftgekühlter Viertakt-Einzylinder-Dieselmotor mit Wirbelkammer-Einspritzverfahren, zwei hängende Ventile, Druckumlaufschmierung, untenliegende Nockenwelle, zweifach-gelagerte Kurbelwelle, Dreiring-Kolben, Deutz-Einspritzpumpe, Deutz-Fliehkraftregler, Bosch-Düse-und Düsenhalter, Ölbadluftfilter und Radial-Schwungrad-Gebläse.


  • maximales Drehmoment: 4,4 mkg bei 1600/min
  • Bohrung = 95 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 20:1
  • Geregelter Drehzahlbereich = 600-2150 U/min.
  • Ölverbrauch: 42 g/h
  • Max. Einspritzdruck = 125 atü


  • Bosch-Düsenhalter: KD 45 SDA 45/1
  • Bosch-Einspritzdüse: DN 0 SD 211
  • Bosch-Kraftstofffilter: FJ/AF 5/3

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: KF 10

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Kramer-Fünfganggetriebe der Baugruppe I
  • 5 Vorwärtsgänge und 1 Rückwärtsgang


  • Optional mit Kriechgang-Untersetzung
  • 10 Vorwärts-und 2 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Normalgänge:

  • 1. Gang = 2,4 km/h
  • 2. Gang = 4,5 km/h
  • 3. Gang = 7,3 km/h
  • 4. Gang = 11,0 km/h
  • 5. Gang = 20,0 km/h
  • R-Gang = 3,7 km/h.

Kriechgänge:

  • 1.Gang = 0,7 km/h.
  • 2.Gang = 1,3 km/h.
  • 3.Gang = 2,0 km/h.
  • 4.Gang = 3,0 km/h.
  • 5.Gang = 5,3 km/h.
  • R-Gang = 0,9 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Fahrkupplung abhängige Getriebe-Zapfwelle mit genormten Profil
  • 540 U/min. mit 1850 U/min.- Motordrehzahl
  • Oder 632 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Leistung = 12 PS


  • Riemenscheibe seitlich-Mitte, mit 100 mm Breite und 160 mm Durchmesser (als Excenterscheibe für den Mähwerksantrieb mit Rutschkupplung)
  • Drehzahl = 1430 U/min.


  • Optional Riemenscheibe seitlich-hinten, mit 236 mm Durchmesser und 110 mm Breite
  • Drehzahl = 1460 U/min.


  • Optional mit gangabhängiger Zapfwelle ( Wegzapfwelle )
  • Zapfwellen-Drehzahl = 410-770 U/min.


  • Optional Mähantrieb mit Rutschkupplung und automatischer Abschaltung

Bremsen[Bearbeiten]

  • Kombinierte Hand-und Fußbremse auf die Hinterräder wirkend
  • Automatische Kramer-Steuerrad-Lenkbremse


  • Optional mit Pedal betätigter Einzelrad-Lenkbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd aufgehängte Kramer-Starrachse mit Kegelrollen-Lagernaben
  • Optional mit Einzelradferderung
  • Zwei Steckachsen mit Kerbverzahnung als Hinterachse
  • Feststellbare Differentialsperre

Zul. Achslast

  • Vorne = 600 kg
  • Hinten = 960 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Kramer-Einzelrad-Lenkung mit feststellbarem Lenkrad

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional hydraulischer Kramer-Bosch-Kraftheber mit Dreipunktaufhängung
  • Arbeitszylinder mit 70 mm Durchmesser
  • Hebe-und Druckfunktion
  • Tiefeneinstellung, Transport-und Schwimmstellung
  • Bosch-Hydraulikpumpe HY/ZE 16 CR 12
  • Betriebsdruck = 120 atü
  • Max. Hubkraft = 720 kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein Bosch-Steuergerät mit Umschaltventil zur Frontlader-Bedienung

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Lichtmaschine: REE 75/ 12/ 1800 AR 1 (Bosch: LJ/ REE 75/ 12/ 1800 CR 1)
  • Regler: RS/G 75/12/3
  • Anlasser: EGE 1,3 12 AR 3
  • Glühkerze: KE/ GA 1/8
  • Beru: 108 MJ
  • Keilriemen: 10 x 800 oder 10 x 850

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2690 mm
  • Breite = 1490 mm
  • Höhe bis Lenkrad = 1490 mm
  • Höhe mit Mähbalken = 1800 mm
  • Radstand = 1650 mm
  • Bodenfreiheit = 400 mm
  • Radspur = 1250/1500 mm


  • Eigengewicht ohne Mähwerk = 1000 kg
  • Eigengewicht mit Mähwerk = 1120 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 1560 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Serien-Bereifung

  • Vorne = 4.50 x 16 ASF
  • Hinten = 7 x 24 AS

Optional

  • Hinten = 8 x 24; 7 x 30 und 9 x 24 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 24 l

Angaben aus der Betriebsanleitung 1958 und Motorhandbuch Deutz 1958:

  • Motor: ca. 4 l Neueinfüllmenge, 3,5 l obere Messstabmarke, 2,5 l untere Messstabmarke, SAE 30 (Sommer), SAE 20 (Winter)
  • Getriebe: ca. 2,5 l, SAE 90
  • Hinterachsgehäuse: ca. 6 l, SAE 90

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch bei max. Drehmoment: 190 g/PSeh

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Schwing-Muschel-Sitz, Kotflügelsitzen, Öldruckanzeiger, Hand-und Fußgas und Werkzeugkasten
  • Optional mit Schutzdach, Rückscheinwerfer und Sitzkissen

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Von Kramer:

  • gefederte Vorderräder (Achsschenkelfederung)
  • Vorderradkotflügel
  • Mähwerk
  • Werkzeugfach unter dem Ackerschienenblech (nicht bei Kraftheber)
  • Hydraulikanlage mit Kraftheber
  • Arbeitsscheinwerfer
  • Radgewicht vorne außen
  • Radgewichte hinten innen und außen

Von anderen Anbietern:

  • Hydraulischer Kraftheber mit Handpumpe
  • Forstseilwinde
  • Weinbergwinde
  • Frontgewichte

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Serienmäßig mit der Kramer- Lenkbremse ausgestattet. Ab einem bestimmten Einschlagswinkel drückt ein Hebel vom Lenkgetriebe auf das Bremsgestänge des inneren Hinterrades. Hierdurch ist ein Drehen praktisch auf der Stelle möglich.
  • Der KLS 130 verfügt nur über zwei Getriebebremsen, die auf die Hinterachse wirken. Die Räder besitzen keine eigenen Bremsen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Walter Sack: Kramer Traktoren. Podszun-Motorbücher GmbH, Brilon, 2006
  • Kramer-Das Typenbuch ( K. Tietgens ) Seite 102
  • Alle Traktoren von Kramer ( W. Sack ) Seite 149
  • Kramer-Traktoren-Prospekte ( W. Wagner ) Seite 71

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Kramer“