Traktorenlexikon: Lanz D 6520/II

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“
Heinrich Lanz D 6520
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Heinrich Lanz
Modellreihe: HR 6
Modell: D 6520
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1931–1935
Maße
Eigengewicht: 3.700 kg
Länge: 3.050 mm
Breite: 2.280 mm
Höhe: 1.575 mm
Radstand: 1.864 mm
Bodenfreiheit: 230 mm
Spurweite: vorne: 1.320 mm
hinten: 1.760 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4.500 mm
Standardbereifung: vorne: 7.00-20
hinten: 10.50-24
Motor
Nennleistung: 16,1 kW, 22 PS
Nenndrehzahl: 540 und 630/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 10.338 cm³
Kraftstoff: Vielstoff
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 3V/1R
Höchstgeschwindigkeit: 16,6 oder 19,4 km/h

Bei dem Modell D 6520 handelt es sich um eine Verkehrs-Bulldog-Ausführung der Baureihe HR 6, mit gehobener Ausstattung. Der Lanz D 6520 hatte einen direkten Vorgänger, mit gleicher interner Bezeichnung, in der HR 5-Baureihe. Wann der Übergang von der HR 5-Baureihe zur HR 6-Baureihe erfolgte, ist nicht klar. Auf Grund seiner Ausstattung ist das hier beschriebene Modell speziell auf Speditionen ausgerichtet. Das brachte ihm auch den Beinamen "Schwerzug-Bulldog" ein.

Motor[Bearbeiten]

  • Liegender, ventilloser Lanz-Einzylinder-Zweitakt-Glühkopfmotor mit Schlitzsteuerung, rollengelagerter Kurbelwelle mit Ausgleichsgewichten, verstellbarer Einspritzdüse, Perlitguß-Zylinder, Bosch-Öler, Druckschmierung, Vierring-Kolben, Stufenregler, Kokosfaser-Luftfilter und Thermosyphon-Kühlung mit Ventilator.


  • Nenndrehzahl = 540 und 630 U/min.
  • Bohrung = 225 mm, Hub = 260 mm
  • Verdichtung = 5,5:1
  • Leerlaufdrehzahl = 300 U/min.
  • Verdichtungsdruck = 8,0 kp/cm²
  • Max. Einspritzdruck = 80 bar


  • Nennleistung = 22 PS
  • Dauerleistung = 38 PS
  • Höchstleistung = 44 PS
  • Max. Zugkraft am Haken = 1.600 kg

Kupplung[Bearbeiten]

  • Mit zwei Pedalen betätigte Dreibacken-Kupplung mit Kupplungsbremse

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Lanz-Stirnrad-Schubgetriebe mit Kugelschalthebel
  • Verschiebbare Zahnräder auf vier Getriebewellen gelagert
  • 3 Vorwärts-und 1 Rückwärtsgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Luftbereifung bei 540 U/min.

  • 1.Gang = 4,7 km/h
  • 2.Gang = 9,2 km/h
  • 3.Gang = 16,6 km/h
  • Rückwärtsgang = 4,4 km/h


Luftbereifung bei 630 U/min.

  • 1.Gang = 5,4 km/h
  • 2.Gang = 10,7 km/h
  • 3.Gang = 19,4 km/h
  • Rückwärtsgang = 5,1 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Optional seitliche Riemenscheibe mit 680 mm Durchmesser und 190 mm Breite
  • Drehzahl = 540 oder 630 U/min.


  • Auf Wunsch mit Zapfwelle

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Fußbremse als Außenbandbremse ausgebildet, auf die Hinterräder wirkend
  • Zusätzlich mit Kupplungsbremse
  • Feststellbare Handbremse als Getriebebremse ausgebildet
  • Druckluft-Anhänger-Bremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Gefederte Turm-Vorderachse
  • Starre Hinterachse mit Kegelrad-Differential


Achslast

  • Vorne = 1.200 kg
  • Hinten = 2.500 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Achsschenkel-Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Elektrische Anlage mit zwei Scheinwerfern, Boschhorn, Rücklicht und Anlaßzündung

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.050 mm
  • Breite = 2.280 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.575 mm
  • Radstand = 1.864 mm
  • Bodenfreiheit = 230 mm


  • Eigengewicht mit Luftbereifung = 3.500 kg
  • Eigengewicht mit Elastik-Bereifung = 3.850 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Luftbereifung

  • Vorne = 7.00-20
  • Hinten = 10.50-24


Optional mit Elastik-Doppel-Bereifung

  • Vorne = 770 x 120 mm
  • Hinten = 2X 1.060 x 140 mm

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 60 l
  • Kühlwasser = 50 l
  • Motoröl = 8,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 250 g/PSh mit Dauerleistung
  • Schmierölverbrauch = 8-10 g/PSh

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gepolstertem Einzelsitz, Holzlenkrad und Auto-Kotflügel
  • Optional mit geschlossenem Fahrerhaus und gepolsterter Doppelsitzbank

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Geschlossenes Fahrerhaus
  • Zapfwelle
  • Riemenscheibe
  • Doppelsitzbank
  • Elastik-Bereifung
  • Zwillingsbereifung

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]


  • Lanz-Typen und Daten (Michael Bach) Seite 158
  • Lanz von 1928 bis 1942 (Kurt Häfner) Seite 47-48
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Lanz“