Traktorenlexikon: Massey Ferguson MF 1080

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“
Massey Ferguson MF 1080 (A)
Massey Ferguson MF 1080
Basisdaten
Hersteller/Marke: Massey Ferguson
Modellreihe: 1000er-Baureihe
Modell: MF 1080 (A)
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1969–1974
Stückzahl: 7032
Maße
Eigengewicht: 3.870 (A: 5.020) kg
Länge: 4.160 (A: 4.240) mm
Breite: 1.970 (A: 2.060) mm
Höhe: 2.700 (A: 2.570) mm
Radstand: 2.480 (A: 2.590) mm
Bodenfreiheit: 410 (A: 400) mm
Spurweite: vorne: 1.420-2.030 (A: 1.550 und 1.960) mm
hinten: 1.540-1.840 (A: 1.540-1.940) mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.260 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.660 (A: 4.350) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-20 ASF (A: 11-28 AS)
hinten: 14-38 AS
Motor
Nennleistung: 64,8 kW, 88 PS
Nenndrehzahl: 2.000/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 5.211 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad- oder Allradantrieb
Getriebe: 12V/4R
Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h

Der MF 1080 ist ein Standardtraktor in Blockbauweise von Massey Ferguson. Es wurde von 1967 bis 1972 mit Hinterrad- sowie mit Allradantrieb gefertigt. Serienmäßig wurde das Multi-Power-Triebwerk verbaut. Direkte Nachfolger dieses Modells sind der MF 1085 (USA) und der MF 595 (UK).

Motor[Bearbeiten]

  • Perkins, Typ: A 4.318, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzverfahren, kopfgesteuerten Ventilen, CAV-Verteiler-Einspritzpumpe mit Spritzversteller, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, trockene-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, CAV-Düsenhalter, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, CAV-Mehrloch-Einspritzdüsen, Trockenluftfilter, zahnradgetriebene Nockenwelle, CAV-Fliehkraft-Verstellregler, Thermostartvorrichtung, Druckumlaufkühlung mit Lamellenkühler und Lüfter.


  • Bohrung = 114,3 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtung = 17,5:1
  • Max. Drehmoment = 35,4 mkg bei 1.300 U/min.
  • Kompressionsdruck = 33 atü
  • Öldruck = 1,0 bis 4,5 atü
  • Geregelter Drehzahlbereich = 750 bis 2.140 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 175 + 5 atü
  • Fördermenge der Ölpumpe = 60,0 l/min. bei 2.200 U/min.
  • Fördermenge der Wasserpumpe = 115 l/min. mit Nenndrehzahl


  • CAV-Einspritzpumpe, Typ: DPA 3249 240
  • CAV-Düsenhalter, Typ: BKBL 67 S 5172
  • CAV-Mehrloch-Düse, Typ: BDLL 150 S 6486


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene LUK-Einscheiben-Kupplung mit 305 mm Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes MF-Triebwerk mit Zweihebel-Schaltung und separatem Taster
  • Wechselgetriebe mit drei Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Vorgeschaltetes Untersetzungsgetriebe als zweite Gruppe, mit drei Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Hydraulisch-betätigter, lastschaltbarer Doppel-Vorgelege-Zahnradsatz als Lastschaltung
  • Untersetzung = ca. 30 %


  • 12 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


Gesamtübersetzung:

  • 1.Gang = 342,34:1
  • 2.Gang = 261,55:1
  • 3.Gang = 228,18:1
  • 4.Gang = 174,48:1
  • 5.Gang = 124,51:1
  • 6.Gang = 95,20:1
  • 7.Gang = 85,59:1
  • 8.Gang = 65,41:1
  • 9.Gang = 57,05:1
  • 10.Gang = 43,60:1
  • 11.Gang = 31,13:1
  • 12.Gang = 23,79:1


  • 1.Rückwärtsgang = 251,35:1
  • 2.Rückwärtsgang = 192,10:1
  • 3.Rückwärtsgang = 62,84:1
  • 4.Rückwärtsgang = 48,03:1


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 14-38 AS

  • 1.Gang = 1,73 km/h
  • 2.Gang = 2,27 km/h
  • 3.Gang = 2,60 km/h
  • 4.Gang = 3,40 km/h
  • 5.Gang = 4,77 km/h
  • 6.Gang = 6,23 km/h
  • 7.Gang = 6,93 km/h
  • 8.Gang = 8,07 km/h
  • 9.Gang = 10,40 km/h
  • 10.Gang = 13,61 km/h
  • 11.Gang = 19,06 km/h
  • 12.Gang = 24,95 km/h * (In Deutschland gedrosselt auf 20 km/h bei 1.500 U/min.)


  • 1.Rückwärtsgang = 2,36 km/h
  • 2.Rückwärtsgang = 3,09 km/h
  • 3.Rückwärtsgang = 9,44 km/h
  • 4.Rückwärtsgang = 12,36 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Hydraulisch betätigte, unabhängige und lastschaltbare Motorzapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"-6 Keile (Form-A)
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1.000 U/min.


  • 540 U/min. bei 1.720 U/min.- Motordrehzahl
  • Oder 628 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Und Stummel = 1 3/8"-21 teilig
  • Drehzahl = 1.000 U/min. mit Nenndrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulische Girling-Doppelscheibenbremse im Achstrichter gekapselt, auf die Hinterräder wirkend

Scheiben-Durchmesser = 222 mm

  • Koppelbare Pedale als Einzelradbremse zu verwenden
  • Allrad-Ausführung mit Vorderradbremse mittels Motorbremse
  • Max. mittlere Verzögerung = 3,3 m/s² mit 58 kg-Pedalkraft
  • Bremsweg mit 25 km/h = 7,5 m
  • Handhebel-betätigte Feststellbremse am Achstrichterende, als Trommelbremse ausgebildet, auf die Hinterräder wirkend


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Stahl-Vorderachse mit ausziehbaren Halbachsen

Sechsfach-verstellbare Spurweite = 1.420, 1.520, 1.620, 1.720, 1.830, 1.930 und 2.030 mm


  • Optional als pendelnd-gelagerte Lenktriebachse mit zentraler Gelenkwelle

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.550 und 1.960 mm


  • Starre Hinterachse mit Planetengetriebe und drei Planetenrädern in den Achsenden
  • Pedal-betätigte, federbelastete und lastschaltbare Klauen-Differentialsperre


Achtfach-verstellbare Spurweite mittels Verstellräder und Radumschlag = 1.520, 1.620, 1.720, 1.830, 1.930, 2.030, 2.130, 2.330 und 2.430 mm


  • Vordere Achslast = 1.410 kg
  • Hintere Achslast = 2.440 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydraulische Lenkung
  • Überdruckventil auf 105 bis 112 atü eingestellt


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer Regel-Kraftheber mit mechanischer Oberlenkerregelung
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II
  • Höhen- und Seitenstabilisierung
  • Regelbare Zugkraftversträrkung
  • Bedienung außenliegender Hubzylinder über Zwillingssteuergerät für einfach und doppelt wirkende Hubzylinder


Funktionen:

  • Heben, Senken, Neutral, Senkdrossel und Schwimmstellung
  • Positionsregelung, Tiefenregelung, Intermixregelung und Reaktionsregelung


  • Heben der Ackerschiene = 4 bis 6 Sek. bei 1.500 U/min.
  • Senken der Ackerschiene = 6 bis 15 mm in der Minute


  • Hydraulik-Kolbenpumpe mit 26,5 l/min. bei 217 atü-Betriebdruck und Nenndrehzahl
  • Optional mit Zusatz-Hydraulikpumpe = 30,5 l/min.


  • Fördermenge für Multi-Power = 15,0 l/min.
  • Arbeitsdruck = 18 bis 22 atü
  • Überdruckventil = 45 bis 56 atü eingestellt


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.800 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein Zwillings-Steuergerät, einfach und doppelt wirkend


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung
  • Batterie, 12 V-192 Ah
  • Lucas-Anlasser, Typ: M 50


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

"Standard-Ausführung"

  • Länge über alles = 4.160 mm
  • Breite über alles = 1.970 mm
  • Höhe über Schutzrahmen = 2.700 mm
  • Radstand = 2.481 mm
  • Bodenfreiheit = 410 mm


  • Leergewicht = 3.870 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 6.000 kg


"Allrad-Ausführung"

  • Länge über alles = 4.240 mm
  • Breite über alles = 2.060 mm
  • Höhe über Schutzrahmen = 2.570 mm
  • Radstand = 2.590 mm
  • Bodenfreiheit = 400 mm


  • Leergewicht der Allrad-Variante = 5.020 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 6.300 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorderräder = 7.50 x 20 AS Front (Allrad = 11-28 AS)
  • Hinterräder = 14-38 AS


Optional:

  • Vorne = 7.50-18 AS
  • Hinten = 16.9-38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 158,0 l
  • Motoröl = 9,5 l
  • Triebwerk = 32,0 l
  • Kühlsystem = 15,7 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Sicherheitsrahmen, gefedertem Sitz mit Rückenlehne, verstellbare Lenksäule, Traktormeter, Öldruckmanometer, Fernthermometer, Kraftstoffanzeige, Amperemeter, Sicherheitsstartvorrichtung, Bordwerkzeug und linkem Beifahrersitz
  • Optional mit Komfort-Sitz, Verdeck oder Kabine und rechtem Beifahrersitz


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontlader
  • Front-und Radgewichte
  • Zugpendel
  • Verdeck oder Kabine
  • Komfort-Sitz
  • Zweiter Beifahrersitz


Sonstiges[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Massey Ferguson-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 79
  • Massey Ferguson-Prospekte der 100er-Serie (Klaus Bergner) Seite 184 und 232
  • Massey Ferguson-Technische Daten-Toleranzen-Einstellungen (F 04)
  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 01-02/2010, Seite 16 ff.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“