Zum Inhalt springen

Vorlage Diskussion:Mehrspaltenlayout

Seiteninhalte werden in anderen Sprachen nicht unterstützt.
Abschnitt hinzufügen
Aus Wikibooks
Letzter Kommentar: vor 8 Jahren von Stephan Kulla in Abschnitt Zur praktischen Verwendung

Probleme[Bearbeiten]

In der Löschdiskussion zu Hilfe:Start/ Tabellen verschachtelt wurde Mehrspaltenlyout empfohlen, wenn man Spalten, aber keine Tabelle, haben will. Ich sehe dabei und mit dieser Vorlage allgemein allerdings mehrere Probleme. Ich sehe keinen semantischen Sinn in dieser Vorlage. Man kann maximal 5 Spalten haben. Diese Vorlage benutzt Vorlage:Kasten, was 1. sinnlos ist, wenn man, wie auf der Löschdiskussion empfohlen, keinen Style-Parameter benutzt und 2. über das vom Titel versprochene Ziel hinausschießt.

Aus diesen Gründen würde ich diese Vorlage nur ungern verwenden. Daher die Fragen: Sollte man, wenn man Spalten haben will, generell diese Vorlage benutzen? Kommt es vielleicht infrage, diese Vorlage abzuschaffen (so schwer dürfte das gar nicht gehen, sie ist zwar häufig eingebunden, aber hauptsächlich nur über wenige Vorlagen)?

-- David23x 21:10, 3. Okt. 2015 (CEST)Beantworten

@David23x: Deine Kritik ist berechtigt, da diese Vorlage wirklich keine semantische Information trägt. Ich habe sie damals auch zur Vorlagenprogrammierung angelegt und als solche wird sie (wie du es bereits angemerkt hast), auch eingesetzt (beispielsweise in Vorlage:Box). Vorlagen ohne semantische Informationen wie Vorlage:VendorCSS können zur Vorlagenerstellung ohne Probleme eingesetzt werden, nur der direkte Einsatz in Artikeln ist problematisch. Zu den weiteren Punkten:

  • Wenn man mehr als 5 Spalten braucht, kann man diese einfach nachprogrammieren. Mit Lua ließen sich beliebig viele Spalten realisieren. Beachte jedoch das KISS-Prinzip: Setze erst dann was um, wenn es dafür eine Notwendigkeit gibt. Heißt: Solange wir keine Anwendung haben, wo mehr als 5 Spalten notwendig sind, brauchen wir uns um die Beschränkung der Spaltenanzahl keine Sorgen zu machen.
  • Die Verwendung von Vorlage:Kasten ist sinnvoll und notwendig. Zum einen können so Designs für Kästen und Infoboxen auf Wikibooks zentral geändert werden, zum anderen implementiert Vorlage:Kasten neben dem Style-Parameter vieles, was auch für diese Vorlage notwendig ist. Siehe zum Beispiel Vorlage:HTMLTag#Der_Parameter_inline und Vorlage:HTMLTag#Der_Parameter_float-objekte-beachten (Vorlage:Kasten basiert auf Vorlage:HTMLTag).

Um deine Frage zu beantworten: Diese Vorlage sollte man zur Vorlagenprogrammierung einsetzen und nicht direkt in Artikel. In Artikel sollte man eine semantisch gehaltvolle Vorlage verwenden. Hier bin ich aber der Meinung, dass diese Vorlage immer noch besser ist, als das Verschachteln von Tabellen (weil sie zumindestens besseres HTML erzeugt).

Um aber das Problem zu lösen: Wie sollte eine semantisch gehaltvolle Vorlage aussehen? Hätte sie am Ende nicht dieselben oder ähnliche Parameter von dieser Vorlage? Nehme den Einsatz dieser Vorlage auf Wikibooks:Bücherregale. Wie sollte hier eine semantisch gehaltvolle Vorlage heißen? -- Stephan Kulla 23:49, 3. Okt. 2015 (CEST)Beantworten

@Stephan Kulla:

Darüber, wie „simple“ es ist, zu verlangen, man solle den Parameter bei Bedarf dazuprogammieren, könnte man sich streiten. Darüber wie „short“ die gigantische Zahl an Parametern ist ebenfalls.

Warum ist die zentrale Verwaltung schwerer, wenn die Boxen selbst Vorlage:Kasten um ihr Mehrspaltenlayout ziehen? Wenn ich einen neuen Parameter zu Vorlage:Kasten hinzufügen will, muss ich ihn i. d. R. auch hier einbauen. Ein Beispiel, wann es sich lohnen würde, oder so, währe gut. Man könnte diese Vorlage natürlich benutzen, um Veränderungen an Vorlage:Kasten sozusagen „abzupuffern“, indem man entsprechende Änderungen an den Parametern hier nicht vornimmt, sondern die Vorlage so anpasst, dass sich die Bedienung nicht ändert. Das kommt mir aber sinnlos vor. Mich persönlich hat es anfangs verwirrt, dass diese Vorlage einen Kasten einbaut, man würde es bei dem Namen einfach nicht erwarten; bachte das POLS-Prinzip. Die anderen Parameter kann man ja einfach direkt aus Vorlage:HTMLTag bekommen.

-- David23x 17:20, 4. Okt. 2015 (CEST)Beantworten

@David23x: Jetzt verstehe ich deinen Änderungswunsch :). Ja, so kann man es machen und du hast in deiner Kritik recht. Wenn wir das Ganze ändern, dann sollten wir auch diese Vorlage so ändern, dass sie semantisch wird. Fällt dir hier was Gutes ein? -- Stephan Kulla 11:25, 5. Okt. 2015 (CEST)Beantworten

Zur praktischen Verwendung[Bearbeiten]

Ich bin zu dumm und verstehe nach wie vor nicht, was mit semantischem Sinn oder semantischer Information gemeint ist. Ich habe deshalb in völliger Missachtung sämtlicher Sachkunde diese Vorlage einfach bei Wikijunior Wie Dinge funktionieren verwendet: Das Inhaltsverzeichnis benutzt fast ausschließlich kurze Begriffe als Kapitelnamen und ist doch etwas länger; da gefällt mir eine automatische Aufteilung in zwei oder drei Spalten besser. Ich weiß allerdings nicht, wie man auf einem kleineren Bildschirm "zu schmale" Spalten vermeiden kann (zumal ich, wie ich schon früher schrieb, auch die Hinweise zu strategie, den Arten von Tabellenlayout und die Verwendung von CSS nicht verstehe und keine Lust habe, erst einmal eines der Bücher von Doktorchen zu studieren – ganz abgesehen von seinem Schreibstil). Vielleicht will jemand den von mir angerichteten Mist entfernen und etwas Vernünftiges eintragen. -- Jürgen 12:07, 24. Apr. 2016 (CEST)Beantworten

Ja, deine Eintragung passt. Habe sie gerade etwas angepasst.

Zur Erklärung "semantischer Vorlagen": Wenn du Inhalte nebeneinander anordnen möchtest, dann kann dies verschiedene Gründe haben. Zum einen kannst du so eine Galerie von Bildern zusätzlichen Erklärungen realisieren oder möchtest ein Inhaltsverzeichnis übersichtlicher darstellen. In beiden Situationen würdest du Vorlage:Mehrspaltenlayout verwenden. Jedoch wäre dann nicht klar, wieso du die Inhalte nebeneinander darstellen möchtest.

Besser ist es, zwei "semantische Vorlagen" wie "Bildergalerie" und "Inhaltsverzeichnis" zu erstellen, die jeweils auf Vorlage:Mehrspaltenlayout aufbauen. Dies hat zwei Vorteile:

  • Beim Export der Inhalte (bspw. ins PDF-Format) wäre es vielleicht notwendig, das Inhaltsverzeichnis nicht in zwei Spalten darzustellen, während die Bildergalerie weiterhin in zwei Spalten dargestellt werden soll. Wenn hier zwei verschiedene Vorlagen verwendet werden, ist dies einfacher umsetzbar.
  • Stell dir vor, du möchtest das Design jeder Bildergalerie in deinem Projekt ändern. Wenn du eine Vorlage "Bildergalerie" erstellt hast, kannst du dies direkt durch Änderung dieser Vorlage machen. Wenn du aber überall Vorlage:Mehrspaltenlayout verwendest, dann musst du zwangsläufig jede Stelle händisch ändern.

In deinem Anwendungsbeispiel würde ich aber keine weiteren Änderungen vornehmen. Viele Grüße, Stephan Kulla 20:58, 24. Apr. 2016 (CEST)Beantworten