Wikijunior Großkatzen/ Rostkatze

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siberischer tiger de edit02.jpg

Navigation:  Wikijunior | Großkatzen
Weitere Katzen:   Luchs - Marmorkatze - Rostkatze



Die Rostkatze, die Kleinste unter den Katzen

Die Rostkatze ist die kleinste wildlebende Katzenart in der Katzenfamilie.

Wo leben die Rostkatzen?[Bearbeiten]

Das Verbreitungsgebiet der Rostkatze (in grün dargestellt)

Die Rostkatze lebt im südlichen Indien und auf der Insel Sri Lanka. Auf der Insel bevorzugen sie die Regenwälder als Lebensraum. In Indien dagegen leben sie meist in Trockenwäldern und Steppen. Vermutlich meiden sie in Indien die Regenwälder, weil sie sonst mit den Leopardkatzen in Konkurrenz treten müssten, die es auf Sri Lanka nicht gibt.

Wie sehen Rostkatzen aus?[Bearbeiten]

Die Rostkatze ist die kleinste Katzenart. Sie ist nur 40 cm lang und wiegt etwa eineinhalb bis zwei Kilogramm. Sie hat einen recht kurzen Schwanz von etwa 20 cm. Rostkatzen haben runde Ohren. Auf dem gesamten Rücken und an den Seiten ist ihre Fellfarbe grau und hat rostfarbenen Flecken. Rostkatzen sind eng mit den Leopardkatzen verwandt und daher ähneln sich beide Katzen sehr stark.

Was fressen Rostkatzen und wie fangen sie ihre Beute?[Bearbeiten]

Rostkatzen jagen in der Nacht und suchen nach Nagetieren, Vögeln und Eidechsen. Wenn sich die Möglichkeit ergibt, erlegen sie auch vom Menschen gehaltenes Geflügel. Sie sind als Haustiere sehr beliebt, um Mäuse und Ratten fernzuhalten.

Wie ziehen Rostkatzen ihre Jungen auf?[Bearbeiten]

Rostkatzen können bis zu drei Kätzchen pro Wurf haben; meistens ist es aber nur eins.

Weitere Informationen[Bearbeiten]

  Wikipedia: Rostkatze