Wikijunior Wie Dinge funktionieren/ Fernseher

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vielen herzlichen Dank an Alle, die sich an der Übersetzung dieser Seite beteiligt haben. Mitwirkende an dieser Übersetzung sind in der Seitenhistorie dieser Seite vermerkt. Falls Sie Spaß daran gefunden haben und weitere Seiten übersetzen wollen, finden Sie hier weitere.

Wenn Du an dieser Seite arbeiten möchtest, schenke bitte vorher den Autorenhinweisen kurz Deine Aufmerksamkeit. Danke!

Heute verwenden die meisten Fernseher (und andere Bildschirme) Kathodenstrahlröhren (CRT) oder einen Flüssigkristallbildschirm (LCD). Der Fernseher mit Kathodenstrahlröhren hat drei wichtige Teile. Das erste ist die Kathode, die einen Strahl von Elektronen aussendet. Das zweite Teil sind die Fokussierungs- und die Ablenkungsspulen, die den Strahl in einen Strom umformen und auf das dritte Teil, den Bildschirm, richten, der mit Phosphor beschichtet ist. Der Phosphor leuchtet auf, wenn er von Elektronen getroffen wird, und wenn manche Teile hell gemacht werden und andere dunkel Bleiben, erzeugt der CRT ein Bild.

Wer hat ihn erfunden?[Bearbeiten]

Viele verschiedene Personen haben zur Erfindung des Fernsehers beigetragen. Jeder hat jeweils ein bisschen getan.

Die folgen Personen waren vermutlich die hauptsächlichen Erfinder:

Vladimir Kosma Zworykin erfand eine einfache Fernsehkamera.

Philo Taylor Farnsworth zeigte als erster erfolgreich die Übertragung von Fernsehsignalen.

John L Baird erreichte die erste Übertragung von Bildern von Gesichtsformen mithilfe des Fernsehers.

Wie gefährlich ist er?[Bearbeiten]

Es wird eine sehr hohe Spannung benötigt, um die Energie zu erzeugen, die zum Starten und Betreiben eines CRT-Fernsehers erforderlich ist, und es besteht die Gefahr, dass diese hohe Spannung schwere Stromschläge verursacht.

Fernseher haben viele gefährliche Teile, die sicher in einem Gehäuse verstaut sind, damit sich niemand verletzt.

Was tut er?[Bearbeiten]

Ein Fernseher ist im Prinzip ein Radioempfänger mit Bildern. Signale, die denen eines Radios ähnlich sind, werden von der Fernsehantenne empfangen und zum Empfänger gesendet, wo sie sortiert werden.

Ein Teil des Signals wird verwendet um den Ton zu erzeugen, den du hörst. Ein anderer Teil wird verwendet, um ein Bild zu erzeugen.

Damit das Bild bewegt aussieht, werden tausende unbewegte Bilder gesendet, die eins nach dem anderen gezeigt werden. Dadurch entsteht der Eindruck, als würde sich das Bild tatsächlich bewegen.

Die ersten schwarz-weiß Fernseher nutzen eine Reihe von Linien, die an manchen Stellen dick und an anderen dünn waren. Wenn du sehr genau auf einen schwarz-weiß Fernsehbildschirm schauen würdest, der den Buchstaben „A“ zeigt, würde es aussehen wie das Bild unten.

    -----==-----
    ---==--==---
    --========--
    -==------==-
    ==--------==


Heute zeigen alle Farbfernseher eine Reihe von Punkten an, die je nach Bild die Farbe ändern. Wenn du dir diesen Bildschirm sehr genau mit einem Vergrößerungsglas anschaust, kannst du das sehen.

Welche Varianten gibt es?[Bearbeiten]

Es gibt viele Fernseher-Arten. Ein paar werden nachfolgend beschrieben.

Fernseher mit Kathodenstrahlröhren (CRT)[Bearbeiten]

Fernseher mit Kathodenstrahlröhren gibt es seit Mitte der 1930er Jahre. Der Bildschirm ist ungefähr 40 Zoll groß.

Rückprojektion[Bearbeiten]

Rückprojektionsfernseher sind normalerweise recht groß im Vergleich zu anderen Fernsehgeräten. Das Videobild wird aus dem Inneren des Geräts auf einen Spiegel projiziert, der das Bild zurück auf den Bildschirm reflektiert. Die Größe des Bildschirms reicht von 50 Zoll bis 73 Zoll. Rückprojektionsfernsehgeräte werden auch in viele Arten von Rückprojektionsbildschirmen unterteilt, einschließlich CRT (drei separate CRT-Projektoren), DLP (Digital Light Processing), 3LCD (drei LCD-Projektoren), LCoS (Liquid Crystal over Silicon) und Laser-Fernsehgeräte.

Vorderprojektion[Bearbeiten]

In Vorderprojektions-Fernsehern wird das Bild von einem Over-Head-Projektor projiziert. Aus diesem Grund muss das Licht in der Umgebung minimiert werden. Die Größe des Bildschirms variiert von 40 Zoll bis über 100 Zoll.

Plasma[Bearbeiten]

Plasma-Fernseher werden in der Regel an einer Wand montiert, da sie nur wenige Zentimeter dick sind. Plasma-Fernseher bieten eine hervorragende Farb- und Schwarzwertleistung wie die CRTs. Allerdings neigen die Plasma-Fernseher dazu, sich zu erwärmen, sind schwerer und verbrauchen mehr Strom als LCD-Fernseher der gleichen Größe. Die Größe des Bildschirms reicht von 42 Zoll bis 56 Zoll.

Flüssigkristallbildschirm (LCD)[Bearbeiten]

LCD-Fernseher haben nicht die gleiche Farb- und Schwarzwertleistung wie Plasma- und CRT-Geräte. Sie haben jedoch einen geringen Stromverbrauch, sind preiswert und haben eine blendfreie Sicht. Die Größe des Bildschirms reicht für 15 Zoll bis 55 Zoll.

Wie hat es die Welt verändert?[Bearbeiten]

Die Kommunikation ist so einfach geworden, dass die Massen jetzt Zugang zur Unterhaltung haben, die früher ein Privileg der Oberschicht war. Da die Inhalte mit der Zeit immer besser werden, bekommen wir jetzt Dinge, die unvorstellbar sind. Nachrichten, Filme, Musik, Bildungskanäle - all das hat unseren Lebensstandard verbessert und uns informiert gemacht. Gleichzeitig muss man mit der Zeit, die man in solche Dinge investiert, vorsichtig sein, da diese Kiste auch dafür verantwortlich gemacht wird, dass die Leute ihre Zeit verschwenden und das Leben unglücklich machen. Fernsehgeräte werden daher auch als Idiotenbox bezeichnet, also sei vorsichtig und verbring deine Zeit sinnvoll.

Welche Erfindungen/Entdeckungen/Entwicklungen musste es vorher geben?[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]