Wikipedia in der Schule/ Suchen, finden, verstehen/ Bewertung/ Hintergrundtexte

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Artikel besteht, wie wir im vorigen Kapitel bereits gesehen haben, aus verschiedenen Bausteinen. Die Einhaltung der Bausteine hilft dem Leser dabei, die Qualität eines Artikels zu bewerten. Wichtig für die Bewertung eines Artikels ist besonders ein Blick auf die verwendete Literatur ... (+Aufbau)

Darüberhinaus gibt es in Wikipedia auch interne Mechanismen, die die Qualität der Artikel sicherstellen.

Qualität[Bearbeiten]

"Vier Augen sehen mehr als zwei." sagt das Sprichwort. In der Wikipedia wurden gute Texte von Dutzenden, manchmal Hunderten Augen gesehen. Im Laufe der Zeit beteiligen sich andere Autoren am Artikel, bauen ihn aus, lesen Korrektur, beseitigen Tippfehler, ergänzen, verlinken, fügen Quellen hinzu, verwenden Fotos oder Grafiken oder katalogisieren den Artikel.

Zusätzlich gibt es ein regelrechtes System, um die Qualität neuer Artikel zu sichern, unerwünschte Beiträge auszusortieren oder besonders gelungene Artikel auszuzeichnen.

Erkennen[Bearbeiten]

Die "Grundprinzipien der Wikipedia" können dabei helfen, die Qualität eines Artikels zu beurteilen. Die Arbeit in der Wikipedia folgt im wesentlichen drei Grundregeln: Dies ist zum einen der so genannte "Neutrale Standpunkt", die Frage der Relevanz und der Anspruch, Quellen und Belege für die Inhalte einbringen zu können.

Die Qualität eines Artikels lässt sich auf Grund verschiedener Merkmale erkennen, die sich in formale und fachliche Kriterien teilen.

  • Formale Kriterien:
sachlich
neutraler Schreibstil
Quellen und Belege
Rechtschreibung
  • Fachliche Kriterien:
Inwieweit ein Artikel fachlich korrekt ist, bleibt dem Leser und seinen Fachkenntnissen überlassen.
Eine grundsätzliche Skepsis gegenüber Quellen generell sollte existieren.

Weiterführende Links[Bearbeiten]