Zauberwürfel/ 3x3x3/ Notation

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Zauberwürfel 3x3x3-Zauberwürfel
Der 3x3x3-Zauberwürfel Notation Inhaltsverzeichnis Glossar
Anfänger-Methode Fridrich-Methode CxLL-/ELL-Algorithmen Übersicht
Petrus-Methode Roux-Methode Heise-Methode  
blind - Pochmann-Methode ZZ-Methode   Muster


Dieses Kapitel setzt Kenntnisse aus dem Kapitel Der 3x3x3 Zauberwürfel (ausgenommen Unterkapitel) voraus!

Einleitung[Bearbeiten]

Wie bei vielen Spielen tragen einige Spielbestandteile spezielle Namen, wie zum Beispiel beim Schach, da gibt es auch einen "König", ein "Pferd", und selbst einzelne Spielzüge besitzen Namen. So ist es auch bei einem 3x3x3 Zauberwürfel. In diesem Kapitel wird erklärt, wie die einzelnen Drehbewegungen eines Würfels benannt sind. In dem vorherigen Kapitel wurde dagegen erläutert, wie die einzelnen Bestandteile eines Zauberwürfels heißen.

Um die ganzen in diesem Wikibook aufgeführten Methoden zu verstehen, brauchst du allerdings nicht diese ganzen Namen lernen, neben den Namen der Drehbewegung ist auch das jeweilige Bildchen eingefügt.
Da allerdings auf vielen anderen Seiten, auch der englischen Version dieses Wikibooks keine Bildchen mehr sind, sondern nur noch die Namen, wird hier die Notation erklärt.

Wie man den Rubik's Cube richtig dreht[Bearbeiten]

Eine Drehung besteht darin, eine oder mehrere Seiten, sogenannte „Layer“ um 90 oder 180° zu drehen. Die Pfeile in den Bilder geben an, welche Seite man drehen muss und wie herum (gegen oder mit dem Uhrzeigersinn).


Sehr wichtig ist es auch, dass man bei einer Drehung wirklich nur das angegebene dreht und danach nicht den Würfel irgendwie ausrichtet.
Das heißt nach einer 90° Drehung der linken Seite:

Rubiks cube.svg   Rubiks 15.svg
vorher   nachher

Und der Würfel bleibt dann so. Man muss ihn nicht irgendwie jetzt noch ausrichten (z. B. die gerade gedrehte Seite nach oben)


In den folgenden 3 Abschnitten ist immer nur eine 90°-Drehung in die Richtung, in die der Pfeil dreht gemeint.

 ' “ steht hier jeweils für eine Drehung gegen den Uhrzeigersinn, oft wird auch „ i “ für „invert(ed)“ oder „inverse(d)“ (englisch für umgekehrt) benutzt.„ ' “ ist auch nach der World Cube Association die offizielle Schreibweise, wir benutzen ebenfalls diese, da es so (hoffentlich) übersichtlicher wirkt.

UZS steht hier für „Uhrzeigersinn“

1 Layer drehen[Bearbeiten]

äußere Layer[Bearbeiten]

Drehung der / des:
unteren Seite
„down layer“s
Drehung der / des:
oberen Seite
„up layer“s
D D' U U'
Rubik's cube notation for 1 layer - D.JPG Rubik's cube notation for 1 layer - D'.JPG Rubik's cube notation for 1 layer - U.jpg Rubik's cube notation for 1 layer - U'.jpg
Drehung des down layers
um 90° im UZS
Drehung des down layers
um 90° gegen den UZS
Drehung des up layers
um 90° im UZS
Drehung des up layers
um 90° gegen den UZS
Drehung der / des:
linken Seite
„left layer“s
Drehung der / des:
rechten Seite
„right layer“s
L L' R R'
Rubik's cube notation for 1 layer - L.jpg Rubik's cube notation for 1 layer - L'.jpg Rubik's cube notation for 1 layer - R.jpg Rubik's cube notation for 1 layer - R'.jpg
Drehung des left layers
um 90° im UZS
Drehung des left layers
um 90° gegen den UZS
Drehung des right layers
um 90° im UZS
Drehung des right layers
um 90° gegen den UZS
Drehung der / des:
vorderen Seite / Front Seite
„front layer“s
Drehung der / des:
hinteren Seite
„back layer“s
F F' B B'
Rubik's cube notation for 1 layer - F.jpg Rubik's cube notation for 1 layer - F'.jpg Rubik's cube notation for 1 layer - B.jpg Rubik's cube notation for 1 layer - B'.jpg
Drehung des front layers
um 90° im UZS
Drehung des front layers
um 90° gegen den UZS
Drehung des back layers
um 90° im UZS
Drehung des back layers
um 90° gegen den UZS

innere Layer[Bearbeiten]

Drehung der / des:
Äquatorial-Seite
„equator layer“s
Drehung der / des:
Mittleren Seite
„middle layer“s
E E' M M'
Rubik's cube notation for 1 layer - E.jpg Rubik's cube notation for 1 layer - E'.jpg Rubik's cube notation for 1 layer - M.jpg Rubik's cube notation for 1 layer - M'.jpg
Drehung des equator layers
um 90° im UZS
Drehung des equator layers
um 90° gegen den UZS
Drehung des middle layers
um 90° im UZS
Drehung des middle layers
um 90° gegen den UZS
  Drehung der / des:
Frontalen Mitte
„standing layer“s
 
  S S'  
  Rubik's cube notation for 1 layer - S.jpg Rubik's cube notation for 1 layer - S'.jpg  
  Drehung des standing layers
um 90° im UZS
Drehung des standing layers
um 90° gegen den UZS
 

2 Layer drehen[Bearbeiten]

Es kommt manchmal vor, dass man gleich nebeneinander liegende 2 Layer unmittelbar nacheinander in die gleiche Richtung drehen muss, also zum Beispiel D und E. Damit man das nicht so umständlich schreiben muss (D E), schreibt man stattdessen die Drehbewegung als eine mit einem Kleinbuchstaben hin (d), aber oft fügt man auch dem Großbuchstaben einfach ein kleines w an (Dw).
Dw ist genau genommen auch nach der World Cube Association die offizielle Schreibweise, wir benutzen hier aber d, da dies etwas übersichtlicher wirkt.
Also:

D + E --> d = Dw
Rubik's cube notation for 1 layer - D.JPG + Rubik's cube notation for 1 layer - E.jpg --> Rubik's cube notation for 2 layer - d.jpg


Drehung des down layers
und des equator layers
Drehung des up layers
und des equator layers
d bzw. Dw d' bzw. Dw' u bzw. Uw u' bzw. Uw'
Rubik's cube notation for 2 layer - d.jpg Rubik's cube notation for 2 layers - d'.jpg Rubik's cube notation for 2 layers - u.jpg Rubik's cube notation for 2 layers - u'.jpg
D + E --> d D' + E' --> d' U + E' --> u U' + E --> u'
Drehung des left layers
und des middle layers
Drehung des right layers
und des middle layers
l bzw. Lw l' bzw. Lw' r bzw. Rw r' bzw. Rw'
Rubik's cube notation for 2 layers - l.jpg Rubik's cube notation for 2 layers - l'.jpg Rubik's cube notation for 2 layers - r.jpg Rubik's cube notation for 2 layers - r'.jpg
L + M --> l L' + M' --> l' R + M' --> r R' + M --> r'
Drehung des front layers
und des standing layers
Drehung des back layers
und des standing layers
f bzw. Fw f' bzw. Fw' b bzw. Bw b' bzw. Bw'
Rubik's cube notation for 2 layers - f.jpg Rubik's cube notation for 2 layers - f'.jpg Rubik's cube notation for 2 layer - b.jpg Rubik's cube notation for 2 layer - b'.jpg
F + S --> f F' + S' --> f' B + S' --> b B' + S --> b'

den gesamten Würfel (3 Layer) drehen[Bearbeiten]

Selten kommt es auch vor, dass man den gesamten Würfel einmal drehen muss, also 3 Layer auf einmal. Hier nimmt man nun nicht die Kurzbezeichungen für die Seiten, sondern man benennt die Drehungen nach den (normalen) Achsenbeschriftungen in einem Koordinatensystem, also x, y und z. Die Groß- oder Kleinschreibung spielt hierbei keine Rolle, man kann also sowohl x als auch X schreiben und die gleiche Drehbewegung meinen, wobei häufiger x genutzt wird, um sie nicht mit „normalen“ Würfelrotationen zu vertauschen.

Drehung entlang
der X-Achse
Drehung entlang
der Y-Achse
X bzw. x X' bzw. x' Y bzw. y Y' bzw. y'
Rubik's cube notation for 3 layers - X.jpg Rubik's cube notation for 3 layers - X'.jpg Rubik's cube notation for 3 layers - Y.jpg Rubik's cube notation for 3 layers - Y'.jpg
  Drehung entlang
der Z-Achse
 
  Z bzw. z Z' bzw. z'  
  Rubik's cube notation for 3 layers - Z.jpg Rubik's cube notation for 3 layers - Z'.jpg  


180°-Drehungen[Bearbeiten]

Vereinzelt muss man eine Seite gleich um 180° drehen. Hier gilt kurz gesagt:

Drehung der unteren
Seite um 180°
= Rubik's cube notation for 1 layer - D.JPG = Rubik's cube notation for 1 layer - D'.JPG = Rubik's cube notation for 1 layer - down layer.jpg = D2 = D'2
2x 2x 2x


Klammern[Bearbeiten]

Klammern () geben keine bestimmte Drehungen an. Sie dienen lediglich der Übersicht. Außerdem können sie auch einen Koeffizienten besitzen, der angibt, wie oft das in der Klammer stehende hintereinander wiederholt werden soll.
Beispiel:

F R U R' U' R U R' U' R U R' U' F'   =   F (R U R' U') (R U R' U') (R U R' U') F'   =   F 3(R U R' U') F'


Weblinks[Bearbeiten]