Benutzer:Klaus Eifert/ Meinungsbild-Schmiede/ Schreibwerkstatt

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In der ersten Etappe vom xx.xx.2016 bis zum xx.xx.2016 werden Meinungen gesammelt. Erst nachdem Änderungsvorschläge eingearbeitet sind, wird die Abstimmung beginnen.

Für einen Neuling ist es sehr schwer, ein Buch zu beginnen. Er steht vor einem unübersehbaren Haufen von Anleitungen und Richtlinien und muss eine ihm fremde Wiki-Syntax benutzen. Eine Schreibwerkstatt soll es Interessenten leichter machen, ein Buch anzufangen.

Eigentlich kann ja jeder Nutzer auf seiner Benutzerseite ein Buch beginnen. Nur sind dort unsere Möglichkeiten sehr eingeschränkt, Autoren zu helfen und auch Buchleichen zu löschen (Benutzerseiten und -unterseiten sind für andere Benutzer normalerweise tabu). Deshalb der nachfolgende Vorschlag.

Voraussetzung ist, dass sich Interessenten finden (nachfolgend "Betreuer" genannt), die sich um den Komplex "Schreibwerkstatt" kümmern.

Vorschlag zur Schaffung einer Schreibwerkstatt[Bearbeiten]

  • Eine Seite Wikibooks:Schreibwerkstatt wird angelegt. Sie dient als Inhaltsverzeichnis der aktuell vorhandenen Buchversuche und kann themenbezogen gegliedert sein.
  • Unterseiten davon sind die eigentlichen Buchversuche. Es müsste möglich sein, dass nach Eingabe eines Buchnamens – ähnlich wie im Traktorenlexikon - beim Klick auf "Anlegen" die Startseite des neuen Buches entsteht und diese gleichzeitig (mit JavaScript oder einem Lua-Modul) in das Inhaltsverzeichnis eingetragen wird.
  • Eine [[Vorlage:Schreibwerkstatt-Start]] wird angelegt, technisch ähnlich wie die Vorlage:Buchkandidat, mit anderen Formulierungen und 12 Monate Frist. Durch Benutzung dieser Vorlage wird ein Buchversuch in eine zu schaffende Kategorie:Schreibwerkstatt in chronologischer Reihenfolge eingeordnet, sodass die ältesten Anfänge am Anfang stehen.
  • Die Startseite des neuen Buches beginnt mit {{subst:Vorlage:Schreibwerkstatt-Start}}. Es wird unmittelbar verwiesen auf:
  • Damit die Buchversuche nicht als „offizieller Teil“ von Wikibooks wahrgenommen werden, sind Verweise auf einzelne Buchversuche aus anderen Büchern heraus nicht gestattet. Buchversuche stehen nicht in den Regalen und gehören zu keiner Kategorie (außer Kategorie:Schreibwerkstatt), vor allem nicht zur Kategorie „Buch“.

Meinungen dazu? (Noch nicht abstimmen!)[Bearbeiten]

Wie sollen Interessenten die Schreibwerkstatt finden?[Bearbeiten]

Die Schreibwerkstatt wird primär im ersten Abschnitt von Hilfe:Neues Buch beginnen/ inoffizielles Buch erwähnt und bekommt einen eigenen Abschnitt auf dieser Seite mit einer kurzen Einführung (analog zum Abschnitt „Entwurf auf einer Benutzerseite“). Auch die Hauptseite, die Portalseite und die Benutzerbegrüßungsseite sollten auf die Werkstatt verweisen (wobei nur auf die Schreibwerkstatt, nicht auf einzelne Werke verwiesen wird). Die Erläuterungen zum „Buchkandidat“ werden um den Hinweis ergänzt: „Wenn dir drei Monate nicht reichen, dein Buch zu starten, dann beginne es in der „Schreibwerkstatt“. Dort hast du zwölf Monate Zeit, bis die Entscheidung über Löschen oder Behalten fällt“.

Meinungen dazu? (Noch nicht abstimmen!)[Bearbeiten]

Anforderungen an die Buchversuche der Schreibwerkstatt[Bearbeiten]

  • Die Buchversuche müssen die Wikibooks-Kriterien einhalten (Lehrbuchcharakter, NPOV, Urheberrechte, gesichertes Wissen). Das sind die nicht diskutierbaren Voraussetzungen, um die Webseite Wikibooks.org benutzen zu dürfen. Wobei wir den Autoren genug Zeit einräumen sollten, anfangs noch nicht erfüllte Anforderungen zu erfüllen (nur bei den Urheberrechten gibt es keine Nachsicht).
  • Der Autor muss eine leicht zu findende E-Mail-Adresse angeben. Eine Anmeldung als Nutzer ist empfehlenswert.

Buchversuche dürfen keine Unterkapitel enthalten:

  • weil das Einrichten von Unterseiten und einer Navigation für Anfänger schwierig ist,
  • damit einfach festgestellt werden kann, ob daran noch gearbeitet wird,
  • damit einfach festgestellt werden kann, ob die Wikibooks-Kriterien eingehalten werden,
  • damit beim Verschieben des Buchversuchs in den Buch-Namentraum nur eine Seite verschoben werden muss,
  • damit das Löschen von Buchversuchen nicht zu aufwändig ist.

Meinungen dazu? (Noch nicht abstimmen!)[Bearbeiten]

Umwandeln der Buchversuche in ein Buch[Bearbeiten]

  • Falls der Buchversuch ein Buch nach den Wikibooks-Kriterien werden könnte, wird den Autoren empfohlen, vor Ablauf des Jahres ihren Buchversuch in ein Buch umzuwandeln. Dabei muss unter anderem die Einhaltung der vier Wikibooks-Kriterien erneut geprüft werden. Mindestumfang: 10 Seiten DIN A4 gemäß der Druckvorschau des Browsers. Für einen vernünftigen Buchversuch sollte mehr herauskommen; aber bei den Löschregeln sind 10 Seiten als Minimum genannt, deshalb darf man hier nicht höher gehen.
  • Was noch geklärt werden muss: Wer prüft die Eignung? Wer wandelt den Buchversuch in ein Buch um? Sollte der Neuautor einen "Antrag auf Buchstatus" stellen müssen? Mein unbürokratischer Vorschlag: Der Autor bittet seinen Betreuer oder einen anderen erfahrenen Nutzer (mit mehr als 200 Edits im Buchnamensraum, der mindestens 3 Monate dabei ist) um seine Zustimmung und Hilfe. Das Verschieben, Eintragen in ein Regal, Kategorie ändern, Navigation einrichten, Buch in Kapitel aufteilen, ... sollte ohnehin besser ein erfahrener Nutzer übernehmen, denn der Jungautor hat diese Tätigkeiten in der Buchwerkstatt noch nie ausgeführt (ausführen dürfen).

Meinungen dazu? (Noch nicht abstimmen!)[Bearbeiten]

Löschen der Buchversuche[Bearbeiten]

  • Jeder Buchversuch bekommt 365 Tage Zeit, um zu einem Buch zu werden, danach wird eine Schnelllöschung angekündigt, die nach 14 Tagen ausgeführt wird. Der Autor wird benachrichtigt, falls die E-Mail-Adresse leicht zu finden ist, und ein eventueller Buchbetreuer ebenfalls. Um es deutlich zu sagen: kein Buchversuch wird älter als ein Jahr (plus 14 Tage), und es wird nicht darüber diskutiert.
  • Die rechtzeitige Umwandlung in ein Buch ist die einzige Möglichkeit, einen Buchanfang vor dem Löschen zu retten. Ob der Autor seinen Text aufgegeben hat, ob der Buchversuch zu schlecht für ein Buch war oder was es sonst für einen Grund gibt: Wenn es der Autor nicht schafft, innerhalb eines Jahres aus seinem Buchversuch ein vollwertiges Buch zu machen, wird es gelöscht. Sogar nach der Schnelllöschankündigung haben der Autor und eventuelle Buchbetreuer noch 14 Tagen Zeit, um Schritte zur Rettung des Buchversuchs zu unternehmen (z. B. Umwandlung in ein Buch oder Eingliederung verwertbarer hochwertiger Teile in ein geeignetes Buch).
  • Anträge der Autoren auf Löschung ihres eigenen Buchversuchs werden wohlwollend behandelt, jedoch ist das Löschen eines Textes nur dann rechtmäßig, wenn der Text wertlos ist, gemessen am Ziel, gute Lehrbücher (bis zu Ende) zu schreiben.

Meinungen dazu? (Noch nicht abstimmen!)[Bearbeiten]

Hilfe und Anleitung[Bearbeiten]

  • Auf der Seite Hilfe:Schreibwerkstatt und deren Unterseiten werden grundlegende Hinweise an die Autoren gegeben. Es wird den Buchbetreuern empfohlen, eine Anleitung für die angehenden Autoren zu verfassen, die möglichst kurz und präzise ist. Dazu könnten Teile des Wikibooks-Lehrbuchs geklont werden.  Hinweis: Es ist auch das Einbinden einzelner Abschnitte durch {{#lst xxx}} möglich, siehe Hilfe:Andere Inhalte einbinden.
  • Autoren können sich einen Paten wünschen, Interessenten können sich als Betreuer für einen Buchversuch melden. Wie das läuft, muss nicht in diesem Meinungsbild diskutiert und fixiert werden. Grundsätzlich aber kann niemandem vorgeschrieben werden, ob und welchen Beitrag er für Wikibooks leistet, und folglich kann niemand verpflichtet werden, irgend ein Buch zu betreuen. Wenn der Autor einen oder mehrere "Paten" findet, hat er Glück. Und wenn nicht, liegt es vielleicht daran, dass niemand eine Perspektive für sein Buch sieht.
  • Falls sich wider Erwarten so viele "Schreiblehrlinge" einen Buchversuch starten, dass die Zahl der freiwilligen Betreuer nicht ausreicht (z. B. um Fragen zu beantworten), werden wir die Bedingungen verschärfen müssen, zu denen Buchversuche gestartet werden dürfen.
  • Wenn sich kein Betreuer für die Schreibwerkstatt findet, wird das Experiment „Schreibwerkstatt“ beendet.

Meinungen dazu? (Noch nicht abstimmen!)[Bearbeiten]