Blender-Handbuch: Freestyle Line Set

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Zurück
Freestyle
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Freestyle Line Style
Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.76b
Abbildung 4a: Line Set Panel

Bei den Line Sets geben Sie an, welche Objektkanten (=Edges) in diesem Set mit einer Linie versehen werden sollen. Sie können beliebig viele Line Sets hinzufügen. Jedes Line Set kann dann mit einem bestimmten Line Style gerendert werden.

Die Selections haben bestimmte Optionen, die sichtbar werden, wenn sie aktiviert sind (Abb. 4a).

Abbildung 4b: Visible und Invisible Edges
  • Visibility: Sichtbarkeit der Kanten im Bild (Abb. 4b) Typischerweise verwenden Sie zwei Sets, einen für die sichtbaren Kanten, den zweiten für die nichtsichtbaren Kanten.
    • Visible: die Kanten, die für den Betrachter des Bildes sichtbar sind.
    • Hidden: nichtsichtbare Kanten hinter dem Objekt. Entweder Kanten an der Rückseite des Objektes, oder die Kanten anderer Objekte, die von einem vorderen Objekt verdeckt werden.
    • QI Range: nichtsichtbar hinter einer bestimmten Anzahl von Flächen. Start 0 und End 0 entspricht Visible, Start 1 und End 100 bei bis zu 100 Flächen Invisible.
  • Edge Types: Die Art der Kante (Abb. 4c).
    • Inclusive: Mehrere Selections Bedingungen treffen zu: z.B. Visibility und Edge Type.
    • Exclusive: Mehrere Selections Bedingungen treffen zu: z.B. Visibility und nicht Edge Type.
    • Logical OR/AND: Bezieht sich auf die Edge Types. z.B. Silhouette oder Crease. Bei AND würden nur die Kanten angezeigt werden, auf die alle Bedingungen zutreffen, z.B. Silhouette und größer als der Crease Winkel.
    • Silhouette des Objektes (Edges zwischen sichtbaren und unsichtbaren Flächen). Eine Plane hat keine Silhouette, da sie keine nicht sichtbaren Flächen hat (sie hat ja nur eine Fläche).
    • Border: Kanten an offenen Objekten. Ein Würfel hat keinen Border (keine Öffnung), aber eine Plane hat einen Border.
    • Contour: Umrandung der Objekte (wie Silhouette und Border).
    • Suggestive Contour: Zeichnet einige Linien in Abhängigkeit der Veränderung des Blickwinkels. Abhängig von der Einstellung von Kr Derivative Epsilon und Sphere Radius (siehe dazu diese PDF-Datei).
    • Ridge & Valley: Der Krümmungsradius der Flächen wird berücksichtigt.
    • Crease: nach dem Winkel zwischen zwei Flächen. Crease Angle im Freestyle-Panel.
    • Edge Mark: im Edit-Modus markierte Kanten (Strg-E->Mark/Free Freestyle Edge)
    • External Contour: Umrandung der Objekte nach außen (gegen den Welthintergrund).
    • Material Boundary: erzeugt Linien an Materialgrenzen
  • Face Marks: erzeugt Linien zwischen im Edit-Modus markierten Flächen (Strg-F->Mark/Clear Freestyle Face)
  • Group: erzeugt Linien nur auf Objekten, die sich in einer Gruppe befinden (oder schließt diese aus).
  • Image Border: berücksichtig nur Objekte, die sich innerhalb des gerenderten Bildes befinden. So kann Speicherplatz gespart werden.
Abbildung 4c: Edge-Types


Links[Bearbeiten]

Manual