Blender Dokumentation: Composite-Nodes/ Input/ Time

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
<<<Zurück
Composite-Nodes/ Input/ RGB
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Composite-Nodes/ Output


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.49
Abbildung 1: Time-Node

Der Time-Node wird verwendet, um animierte Bilder zu erzeugen. Zur Zeit können Nodes nicht mit Ipo-Keys animiert werden, daher ist ein Time-Node notwendig, um ein Bild im Ablauf der Animation zu verändern.

Ein Time-Node erzeugt einen Wert zwischen 0 und 1. Dabei gibt die horizontale Achse den Frame der Animation an, die vertikale Achse den zugeordneten Wert. Der Frame-Bereich wird mit den Sta/End Buttons eingestellt.



Eingänge[Bearbeiten]

  • keine

Ausgänge[Bearbeiten]

  • Value: Ein Wert zwischen 0 und 1.

Einstellungen[Bearbeiten]

  • Sta/End: Stellt den Wertebereich der Frames ein (von/bis).

Sie wechseln den Frame mit Alt-MR. Damit die folgenden Nodes aktualisiert werden, müssen Sie einmal in das Kurvenfeld klicken. Achten Sie dabei darauf, nicht direkt auf die Kurve zu klicken, da Sie sonst einen neuen Kurvenpunkt hinzufügen.

Die sonstigen Einstellungsmöglichkeiten entsprechen dem Vector Curves-Node.


Anwendung[Bearbeiten]

Abbildung 2: Time Node
  • Der Time Node erzeugt einen Ausgabewert von 0.00 bis 1.00.
  • Die X-Achse markiert die Anzahl der Frames. Bezogen auf die Abbildung also 250 Frames. Jedem Frame wird nun ein Zahlenwert auf der Y-Achse zugewiesen, der durch die Position der Kurve festgelegt wird. In der Defaulteinstellung würden also 125 Frames einem Wert von 0.5, 187 Frames einem Zahlenwert von 0.75 entsprechen. Indem Sie die Kurve verstellen, kann der zeitliche Ablauf gezielt beeinflusst werden, sogar dahin, dass die Animation rückwärts läuft, wenn Sie die Kurve umkehren.

Die Ausgabe von Zahlenwerten zwischen 0.00 bis 1.00 ist ohne Zweifel sehr gering bezogen auf eine große Anzahl von Frames und sollte mit dem im folgenden Bild dargstellten Nodesetting gespreizt werden.

  • Der Time Node erzeugt eine Ausgabe zwischen 0 und 1 auf einer Länge von 250 Frames.
  • Der erste Map Value Node multipliziert die Ausgabe mit 2, erzeugt als einen Bereich von 0 bis 2 über 250 Frames.
  • Der dritte Node zieht 1 ab, erzeugt somit einen Wert zwischen -1 und 1, der mit 150 multipliziert wird. Das Ergebnis ist ein Ausgabewert von -150 bis +150 über eine Länge von 250 Frames.
Abbildung 3: Den Ausgabewert vergrößern


<<<Zurück

Material-Nodes/ Convertor/ Vector Math

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Material-Nodes/ Convertor/ Separate RGB