De Bello Gallico: Liber I - Kapitel XXI

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Liber I.XXI. - Kommentierter Originaltext[Bearbeiten]

Eodem die ab exploratoribus certior factus hostes sub monte consedisse milia passuum ab ipsus castris octo, qualis esset natura montis et qualis in circuitu 1 ascensus2, qui cognoscerent, misit. Renuntiatum est facilem esse. De tertia vigilia T. Labienum, legatum pro praetore3, cum duabus legionibus et iis ducibus, qui iter cognoverant, summum iugum montis4 ascendere iubet; quid sui consilii sit, ostendit. Ipse de quarta vigilia eodem itinere, quo hostes ierant, ad eos contendit equitatumque omnem ante se mittit. P. Considius5, qui rei militaris pertissimus habebatur6 et in exercitu L. Sullae7 et postea in M. Crassi8 fuerat, cum exploratoribus praemittitur.


1 circuitus, -us: Umlauf, Umkreis
2 ascensus, -us: Zugang
3 legatus pro praetore: Unterfeldherr (ein Legat im Range eines Proprätors)
4 summum iugum montis: höchste Erhebung eines Bergrückens
5 P. Considius: Offizier im Heer Cäsars
6 haberi: gehalten werden für, gelten als
7 L. Sulla: der bekannte Politiker, Führer der Optimaten, der Vertreter aristokratischer Politik, im Kampf gegen die Popularen, die Vertreter der Volkspartei, unter Marius
8 M. Crassus: einer der Triumvirn; er hatte im Auftrag des Senats ein Heer gegen die aufständischen Sklaven unter Spartacus geführt.

Liber I.XXI. - Paralleltext Lateinisch - Deutsch[Bearbeiten]

(1) Eodem die ab exploratoribus certior factus hostes sub monte consedisse milia passuum ab ipsus castris octo, qualis esset natura montis et qualis in circuitu ascensus, qui cognoscerent, misit. (1) An demselben Tage erhielt er von Kundschaftern die Nachricht, dass die Feinde am Fuße des Berges eine Stellung bezogen hätten, 8000 Doppelschritte von seinem eigenen Lager entfernt. Sodann schickte er Leute aus, die erkunden sollten, wie der Berg beschaffen sei und welche Möglichkeiten des Aufstieges ringsherum bestünden.
(2) Renuntiatum est facilem esse. (2) Es wurde zurückgemeldet, es sei leicht.
(3) De tertia vigilia T. Labienum, legatum pro praetore, cum duabus legionibus et iis ducibus, qui iter cognoverant, summum iugum montis ascendere iubet; quid sui consilii sit, ostendit. (3) Caesar befahl dem Unterfeldherrn Titus Labienus noch während der dritten Nachtwache mit zwei Legionen und unter Führung derer, die den Weg erkundet hatten, den Gipfel des Berges zu ersteigen; was sein Plan ist, erklärt er.
(4) Ipse de quarta vigilia eodem itinere, quo hostes ierant, ad eos contendit equitatumque omnem ante se mittit. (4) Er selbst rückt noch innerhalb der vierten Nachtwache auf demselben Wege, auf dem die Feinde gezogen waren, gegen sie in Eile an und schickt die gesamte Reiterei vor sich her.
(5) P. Considius, qui rei militaris peritissimus habebatur et in exercitu L. Sullae et postea in M. Crassi fuerat, cum exploratoribus praemittitur. (5) Publius Considius, der als sehr erfahren im Kriegswesen galt und im Heere des Lucius Sulla und danach in dem des Marcus Crassus gedient hatte, wurde mit Spähern vorausgeschickt.