Diskussion:Blender Dokumentation: Richtlinien

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zusammengesetzte Worte[Bearbeiten]

Jedes Mal frage ich mich, wie es richtig ist und jedes Mal entscheide ich mich für eine andere Lösung.
Schreibt man es "Renderlayer" oder "RenderLayer" oder "Render-Layer"?
Noch undurchsichtiger ist: Der Composite Node Input; "Compositenode Input", "Composite-Node Input" oder "Composite-Node-Input"
Der Color Ramp Node , Colorramp Node, Color-Ramp Node, Color-Ramp-Node
Der Z-Ausgang des Render-Layer-Nodes in Abb.5 übergibt die Werte an den Node Map-Value
Der Z-Ausgang des Renderlayernodes in Abb.5 übergibt die Werte an den Node MapValue
Ich habe keine Idee, wie das in den Griff zu bekommen wäre.

--Toni Grappa 11:43, 1. Feb. 2007 (CET)

Eingedeutsches Wort - alles zusammen => Renderlayer. Begriff aus dem Programm - so wie es im Programm geschrieben wird. => Composite Node, ColorRamp Node. --Soylentgreen 15:34, 1. Feb. 2007 (CET)
Danke :-) --Toni Grappa 19:13, 1. Feb. 2007 (CET)
Äh, ob das aber wirklich der Weisheit letzter Schluss ist :-) Es gibt ja leider noch die zusammengesetzten Begriffe. Und andere Menschen sind sicher anderer Meinung. Eine ähnliche Diskussion gab es bereits um den Titel der Dokumentation selbst. --Soylentgreen 21:47, 1. Feb. 2007 (CET)

Geschlecht von englischen Begriffen[Bearbeiten]

Heißt es, der/die oder das Face? Wie soll das gehandhabt werden? Ich würde eigentlich sagen, dass man das Geschlecht der deutschen Übersetzung nimmt, oder einfach immer "das"...wenn man das nach Gefühl macht, kommt da glaube ich eine recht große Vielfalt zu stande...ich hoffe dieser Punkt wurde noch nicht anderswo besprochen, sonst bitte hier nochmal hinschreiben ;-) oder gibts noch andere Vorschläge? --Wilhelm 09:09, 12. Aug 2006 (UTC)

Es hieße ja dann "Die Face" (wegen "Die Fläche"), aber "Das Face" ist besser, oder nicht? --Soylentgreen 09:16, 12. Aug 2006 (UTC)
Also immer "das"? Geht ja irgenwie auch nicht, das Editmode, das Edge? Also dann wäre ich aber auch für die Face, nur aus Gründen der Konsequenz...fände ich noch besser, als alles kunterbunt... --Wilhelm 09:28, 12. Aug 2006 (UTC)

Anrede[Bearbeiten]

Meinetwegen können wir, wie vorgeschlagen "S/sie" einheitlich verwenden. Viellecht ist das aber ein wenig zu steif für Blender. Alternativ würde ich sonst noch "ihr" vorschlagen. Das wäre der Mittelweg. --Speedator 11:09, 5. Jun 2005 (UTC)

Ich bin für die Anrede "sie", die direkte Anrede ist im Handbuch ja sowieso nicht so häufig. --Soylentgreen 03:42, 6. Jun 2005 (UTC)

ich finde mit "S/sie" kann man eigentlich wenig falsch machen, bei den anderen Anreden könnten sich einige Personen falsch angesprochen fühlen, Grundschulkinder werden die Dokumentation wohl sowieso nicht lesen..., bleibt nur noch die Frage ob Sie oder sie, mir ist es eigentlich egal, die neue Rechtschreibung sieht glaube ich die kleine Schreibweise vor oder? --Wilhelm 13:12, 6. Jun 2005 (UTC)

Mit der neuen Rechtschreibung hat sich dahingehend nichts geändert. Nur schreibt man jetzt "du" und "ihr" nicht mehr groß. "Sie" und "Ihr" als Possessivpronomen sowie die zugehörigen flektierten Formen werden weiter groß geschrieben. --Speedator 16:11, 6. Jun 2005 (UTC)

Begriffsübersetzung[Bearbeiten]

Ich wäre auch für solch eine Liste. Dabei sollten wir Begriffe, die Blender intern so nutzt auch nicht übersetzten, beim ersten Erscheinen im Artikel aber mindestens eine deutsche Übersetzung/Umschreibung in Klammern bereitstellen. Zu "figure" bin ich durchaus einverstanden, wenn wir da Beispiel durch Abbildung ersetzten. Weiß aktuell auch nicht mehr warum ich "Beispiel" vorgezogen hatte. --Speedator 11:09, 5. Jun 2005 (UTC)

Z.B. heißt "Relevant to Blender" ganz sicher nicht "basierend auf Blender", sondern eher "bezieht sich auf Blender" oder "gehört zu Blender". --Soylentgreen 04:05, 6. Jun 2005 (UTC)

Was mich da damals geritten hat, weiß ich jetzt auch nicht mehr :D --Speedator 15:54, 6. Jun 2005 (UTC)

Ich werd mich dann mal daran machen eine solche Liste zu erstellen. --Wilhelm 13:16, 6. Jun 2005 (UTC)

Formatierung[Bearbeiten]

Die Absätze können wir gut übernehmen. Falls es dort spezielle Fälle gibt, bei denen sich das nicht anbietet, sollte das vorher diskutiert werden.

Da es ja keine anderen deutschen Wörter für diese Tasten gibt gibt es dort wohl keine Probleme. Man kann sie aber trotzdem noch einmal zentral beschreiben, wie es ja in der englischen Version auch Ansatzweise geschieht. Wollen wir die Maustasten so behandeln wie hier schon einheitlich durch Wetzer umgesetzt: LMT, MMT, RMT. Ich wäre dafür

Bei festen englischen Begriffen kann ich nur zustimmen, diese in einer nachfolgenden Klammer zu übersetzen. vielleicht wären eckige Klammern sinnvoll, um die Übersetzungen von normalen Klammern unterscheidbar zu machen: EnglischerOrginalbegriff [dt.Übersetzung] --Wilhelm 17:57, 9. Jun 2005 (UTC)

DIe Menüpunkte sollten direkt übernommen werden. Manchmal gibt es da im Original wohl auch ein paar Ungereimtheiten. Die kann man dann aber noch im Einzelfall diskutieren, genauso wie bei den Begriffen. --Speedator 11:33, 5. Jun 2005 (UTC)

im Original sind Menüeinträge oder Buttons mit einer Monotypeschriftart hervorgehoben, ich denke Kursiv ist in der Übersetzung sinnvoll, steht aber glaube ich auch schon auf der Kapitelseite zu den Richtlinien --Wilhelm 17:57, 9. Jun 2005 (UTC)

"Rahmen" einer Seite[Bearbeiten]

  • ganz oben könnte man die passende Blenderversion sowie den Autor der Übersetzung anführen, vielleicht auch einen Link zum Original, der allerdings auch ganz unten Platz finden könnte
  • ganz unten wär vielleicht einmal eine Liste von ausgewählten Links zum Thema sinnvoll (inwieweit das zu einer Dokumentation oder einem Handbuch passt, darüber lässt sich streiten, könnte sich aber auf jeden Fall als Hilfe für die Leser erweisen) und der oft schon vorhandenen Link zum Inhaltsverzeichnis, zusätzlich vielleicht noch zwei Links zu den Seiten davor und danach --Wilhelm 13:33, 6. Jun 2005 (UTC)
Dabei stimme ich fast komplett zu. Allerdings halte ich die Angabe "Autor der Übersetzung" für nicht sehr sinnvoll, vorallem unter dem Gesichtpunkt, dass es sich hierbei um ein Wiki handelt. --Speedator 15:58, 6. Jun 2005 (UTC)
Ich denke es ist absolut ausreichend und sieht auch besser aus (*g*), wenn wir uns bei der Navi-Leiste(Zurück, Weiter, Inhaltsverzeichnis) auf die unter dem Artikel beschränken. --Speedator 17:20, 9. Jun 2005 (UTC)
jo finde ich auch --Wilhelm 18:41, 9. Jun 2005 (UTC)
Ich nicht ;-). Wenn ein Leser einen Abschnitt schnell durchblättern möchte, ist es sehr unbequem erst zum Fuß der Seite zu blättern. --Soylentgreen 18:43, 9. Jun 2005 (UTC)
Dann sollte die obere Leiste aber zumindest deutlicher vom Inhalt getrennt werden... --Wilhelm 18:53, 9. Jun 2005 (UTC)
Wahrscheinlich liegt es an der unzureichenden Abgrenzung. Ich denke es reicht, wenn wir einen Balken setzten, wie auch unten praktiziert. --Speedator 20:07, 9. Jun 2005 (UTC)
Durch die Einkesselung des Texts bei kürzeren Artikel(eine Monitorseite) geht selbiger etwas unter. Vielleicht sollten wir uns noch eine andere Darstellungsmöglichkeit überlegen. --Speedator 20:25, 9. Jun 2005 (UTC)

Textkästen[Bearbeiten]

Ich finde, wir können die Infoteile mit der Glühbirne als Textkästen formatieren, wie genau müssen wir sehen. Später kann man vielleicht noch andere Kastenarten hinzufügen, wobei natürlich die Gefahr besteht, dass man am Ende nurnoch Kästen sieht. Bei sparsamen Einsatz sind sie denke ich aber ganz sinnvoll. Beispiel:

Datei:Blender3D tip.gif unverbundene Objekte (unlinked objects)

Unverbundene Daten sind nicht verloren, solange Sie Blender nicht beenden. Dies ist durch die mächtige Rückgängig-Funktion möglich. Sollten Sie einen Gegenstand löschen, wird das Material, daß Sie ihm zugewiesen haben gelöst, aber ist noch vorhanden! Sie müssen es nur wieder mit einem anderen Objekt verbinden oder den F-Knopf betätigen.

man könnte den natürlich im Rahmen der CSS-Möglichkeiten noch anders formatieren, denkbar wäre eine andere Farbe oder z.B. nur am linken Rand ein Strich, dass sich der Glühbirnenteil auf jeden Fall irgendwie abhebt... --Wilhelm 19:00, 9. Jun 2005 (UTC)

Das Bild hat übrigends eine unzureichende Lizenzangabe, und wird demnächst gelöscht werden. Wer auch immer das hochgeladen hat ... Den Strich am linken Rand finde ich besser als den Kasten. --Soylentgreen 19:18, 9. Jun 2005 (UTC)

habs mal umgeändert, ist jetzt ganz schlicht, sieht finde ich auch besser aus...wird ja wohl kein Problem sein eine Ersatzglühbirne zu erstellen... --Wilhelm 19:33, 9. Jun 2005 (UTC)

Abbildungen[Bearbeiten]

Es wäre natürlich schön, wenn sich jemand bereiterklärt neue Screenshots zu machen. Man kann auch einen Wishlist aufstellen, auf der alle noch nicht erstellten Bilder aufgelistet werden. --Speedator 11:34, 5. Jun 2005 (UTC)

ich finde, alle Bilder sollten mit der Rahmenfunktion umrahmt werden (sieht finde ich besser aus) und mit "Abbildung XY" beschriftet werden, Bild hört sich irgendwie so nach "Gemälde" an...was sagt ihr dazu? --Wilhelm 19:02, 9. Jun 2005 (UTC)

Bis jetzt handhaben wir es ja wie beim Original, also ohne Rahmen. Das mit "Abbildung XY" hatten wir ja genau so besprochen. --Speedator 20:15, 9. Jun 2005 (UTC)

Rechtschreibung[Bearbeiten]

neue oder alte Rechtschreibung? Die neue ist offiziell, und da ich mit der schon Abitur machen muss hab ich mir sie auch angewöhnt. Andere widerum schreiben konsequent in der alten Rechtschreibung, wie es ja auch zum Beispiel die FAZ macht...kann man sich da einigen? Ich könnte bestimmt auch wieder die alte Rechtschreibung benutzen... --Wilhelm 13:36, 6. Jun 2005 (UTC)

Ich denke wir sollten uns da auch an die neue halten. Sie hierzu wikipedia:de:Wikipedia:Rechtschreibung --Speedator 15:20, 6. Jun 2005 (UTC)

Eigenständige Wikieinträge für die einzelnen Artikel[Bearbeiten]

Am Eintrag für Radiosity ist mir dieser Punkt aufgefallen. Ich wäre doch sehr dafür, das wir für jeden Artikel bzw. Unterpunkt einen eigenen Wikieintrag nutzen und nicht wie teils im Original Teile an Kapitelüsicht anhängen. Dies ist bei der Bearbeitung, Diskussion und meiner Meinung nach auch für Didaktik besser. So nimmt man die einzelnen Teile besser als solche wahr und hält die Eintraäge allgemein kürzer. Dass dabei auch sehr mitunter kurze Kapiteleinleitungen vorkommen halte ich für vertretbar. Es ist besser wenn wir es insgesamt einheitlich halten. --Speedator 16:27, 6. Jun 2005 (UTC)

Im Prinzip richtig, aber wir müssen uns insgesamt überlegen, wieweit wir uns von der Original-Dokumentation entfernen. Das werden wir vermutlich ja sowieso schon tun, z.B. wenn wir Screenshots von einer neuen Blenderversion nehmen, oder Teile ergänzen, die im Original nicht enthalten sind. Müssen wir solche Änderungen nicht kennzeichnen? --Soylentgreen 18:53, 6. Jun 2005 (UTC)

Darum habe ich auf der Startseite auch von einer "deutschen Umsetzung" und nicht von einer Übersetzung gesprochen. Sicherlich sollten wir dabei ganz dicht am Original bleiben. Aber solch eine Einteilung betrifft ja keinen Inhalt und ist unter dem Gesichtspunkt des Wikis sowieso nicht 1:1 zu übernehmen. Vielleicht sollten wir unter einem Extrapunkt der Richtlinien auch drauf eingehen, wie nahe wir am auch inhaltlich am Original bleiben. --Speedator 19:37, 6. Jun 2005 (UTC)


Layout[Bearbeiten]

Wie wäre es denn, wenn wir eine Layoutseite mit richtigem Inhalt erstellen, und an der zunächst rumprobieren, bis wir uns auf ein gültiges Layout geeinigt haben. So trocken kann man viele Vorschläge schlecht beurteilen. --Soylentgreen 19:23, 9. Jun 2005 (UTC)

jup so etwas hatte ich auch schon im Hinterkopf... --Wilhelm 19:34, 9. Jun 2005 (UTC)

Das wollte ich auch schon vorschlagen. --Speedator 20:31, 9. Jun 2005 (UTC)

Tastenbezeichnungen[Bearbeiten]

Warum sollen wir STRG-T schreiben? Auf der Taste steht Strg, die fette Hervorhebung ist doch wohl eindeutig genug. Shift und Return sind eindeutig so zu benennen, bei Space kann man Leertaste übersetzen, aber Space ist natürlich kürzer. Allerdings wird die Leertaste nicht so häufig benutzt. Gerade noch einmal nachgeschaut: In den Blender-Menüs steht Ctrl-W usw. --Soylentgreen 18:19, 23. Jun 2005 (UTC)

Maustastenbezeichnung[Bearbeiten]

Nur um Klarheit zu verschaffen...ist nämlich nicht explizit in den Richtlinien erwähnt: Lmt oder LMT? Logisch wäre das kleingeschriebene, sollten wir dann vielleicht noch einmal in den Richtlinien erwähnen... --Wilhelm 11:48, 15. Aug 2005 (UTC)

Anführungszeichen[Bearbeiten]

Bei der Überarbeitung einiger Artikel habe ich "text" in „text“ umgewandelt, das die zweiter Version ja den eigentlichen deutschen Anführungszeichen entspricht. Auch wenn es vielleicht etwas übertrieben ist, dies sozusagen als Pflicht einzuführen, sollte man vielleicht darauf hinweisen, dass diese bevorzugt werden...von mir zumindest ;-). Es ist zwar etwas umständlicher einzufügen, aber wenn man sich die einmal in irgendeine Textdatei packt und Sie dann immer wieder aus der Zwischenablage kopieren kann, sollte das einigermaßen gehen. Gut funktioniert auch die Erstellung eines eigenen Templates mit den Anführungszeichen in der Wikipedia-Extension (letzte Betaversion) von Firefox [1], die ist ohnehin ganz praktisch, vielleicht sollte ich da mal ein kleines Tutorial für schreiben...naja, was sind eure Meinungen bezüglich Anführungszeichen? --Wilhelm 11:48, 15. Aug 2005 (UTC)

Die Anführungszeichen werden mir allerdings auf der Webseite falsch angezeigt, im Bearbeitungskasten stimmen sie. Das liegt wohl an der Schriftart. --Soylentgreen 12:02, 15. Aug 2005 (UTC)

Die deutschen Anführungszeichen sind typografisch gesehen die mit Abstand am häßlichsten. Wenn schon, dann bitte die französischen Anführungszeichen (»…«; ''Guillemets''. In allen guten Büchern werden sie verwendet, da sie den Textfluss am wenigsten stören. Leider weis ich nicht mit welchem Tastenkürzel oder ASCI Kombination man sie einfügt.
Bei der Überarbeitung einiger Artikel habe ich »text« in »text« umgewandelt... (Frankreich)
Bei der Überarbeitung einiger Artikel habe ich «text» in «text» umgewandelt... (Schweiz)
Bei der Überarbeitung einiger Artikel habe ich "text" in „text“ umgewandelt... (Deutschland)

--Toni Grappa 13:25, 23. Mär. 2008 (CET)

Tastenküzel oder Menüeintrag?[Bearbeiten]

hallo leute, ich kämpfe mich gerade als anfänger durch die blender-doku. eine sache, die ich als ungünstig empfinde, ist, dass in der doku den tastenkürzeln den vorzug vor menüeintragen gegeben wird. da die bezeichnungen in sich eine aussagekraft haben tragen sie mehr zum verständnis bei. besonders wenn man irgendwo in ein thema heineinspringt, versteht man oft nur bahnhof: drücken sie dies, drücken sie das. man kann sich erwiesendermaßen konkreta auch besser merken als abstracta. sicherlich ist es gelegentlich sinnvoller, die tasten anzugeben, aber dann wenigstens einmal pro seite erklären. es führt manchmal dazu, dass man als schüler eine operation zwar erfolgreich "nachgeäfft" hat, aber trotzdem nicht verstanden hat, was passiert. Kangaroo 10:59, 1. Aug. 2008 (CEST)

Ich stimme dir zu. Ich versuche seit einiger Zeit (fast) immer erst die Menüeinträge zu nennen, aber viele Artikel sind noch aus der "Tastaturkürzelzeit". Einige Tastaturbefehle sind allerdings unumgänglich (G/R/S z.B.). --SoylentGreen 12:16, 1. Aug. 2008 (CEST)
Da hast du einen Wunden Punkt berührt. Wir sollten es unbedingt nachholen den Lesern zu erklären, warum es sinnvoll ist, Tastaturkürzel zu verwenden und warum dieser Ansatz in Blender immer noch verfolgt wird. Es ist keineswegs so, das die Zeit der Tastaturkürzel vorbei ist, es ist nur so, das es immer stärker eine Alternative per Menüauswahl gibt, die die Anwendung von Tastaturkürzeln ergänzt oder für eine Übergangszeit erleichtert. Der gleichzeitige Gebrauch von Tastatur und Maus ist weiterhin Grundpfeiler der Blenderphilosophie und man sollte den Lesern speziell für dieses Thema eine Hilfestellung geben und auch reinen Wein einschenken. Wenn man sich seinen persönlichen Pool an Tastaturkürzeln angeeignet hat und diese konsequent einsetzt, erleichtert das die Arbeit ungemein. Im Klartext heißt das leider, das man Kürzel wie Vokabeln auswendig lernen muss. Wir sollten also darüber schreiben, wie man sich solche (persönlichen) Listen am besten anlegt, wo man sich ein Tastaturlayout ausdrucken kann, um es sich neben den Bildschirm zu hängen und welche Lerntechiken einem helfen können, Shortcuts zu memorisieren. Oder etwas allgemeiner: wie lernt man Tastaturkürzel zu lernen und wie findet man eine gute Balance zwischen Menü und Tastatur für sich persönlich. Deswegen lasse ich das Argument, Shortcuts seien Abstrakt, nicht ohne weiteres gelten. Die wichtigsten Shortcuts sind mit einfachen Bewegungen der linken Hand zu erreichen und abgeleitet aus den Bewegungsmöglichkeiten der linken Hand vollkommen konkret erfahrbar. Außerdem nehmen viele Shortcuts direkten Bezug auf die Funktion, die sie auslösen und sind somit aus den englischen Begriffen abzuleiten oder zu erahnen. Zudem werden sie Teil des Bewegungsgedächnisses. Außerdem gibt es für die Verteilung der Shortcuts auf der Tastatur eine eigene Logik und Schwerpunkte. Das auch vieles schlecht gelöst ist, darf aber nicht als Argument gegen die Shortcuts per se angeführt werden. Trotz schlechter Umsetzung im Detail bleiben sie unverzichtbarer Grundbestandteil eines eleganaten und effizienten Workflows.
Deswegen sind solche kritischen Einwände für mich vor allem ein Hinweis darauf, das wir die Sinnhaftigkeit von Tastaturkürzeln einfach nicht gut genug vermitteln und uns in eigenen Artikeln diese Problematik annehmen müssen.
Da es sich bei den Tastaturkürzeln um eine Grundbedingung handelt, ohne die ein im professionellen Sinne effektives Arbeiten nicht möglich ist kommt ein weiterer Punkt zum Tragen. Anfänger sollten das Blenderbuch von vorne lesen und zwar Kapitel für Kapitel. Wir investieren viel Mühe darauf, die einzelnen Inhalte systematisch aufzubauen und abzustimmen. Wer Englisch lernen will und anfängt, das Lehrbuch in der Mitte zu lesen, muss damit rechnen vieles nicht mehr zu verstehen. Außerdem halte ich es für eine Zumutung, den Leser auf der 250 Seite so zu behandeln, als hätte er die grundlegenden Blendertechniken immer noch nicht verstanden. Menüeinträge sind zudem ellenlang und könne in manchen Fällen den ganzen Textfluss kaputt machen.
Deswegen finde ich deinen Vorschlag interessant, Tastaturbefehle und die korrespondierenden Menüeinträge «zentral» auf jeder Seite aufzuführen. Die günstigste Stelle wäre am Ende der Seite, vor den Fußnoten. Dabei müsste man sich aber auf einen Kanon von Shortcuts einigen, von denen man annehmen muss, das sie bekannt sind. Auch dafür benötigen wir einen eigenen Artikel. Wie gesagt – auf Seite 250 immer noch N oder Strg-Tab in Langschreibweise aufführen zu müssen, halte ich für lächerlich, aber alle neuen, in diesem Artikel verwendeten Shortcuts sollen unten auf der Seite gesondert mit Menüeintrag aufgeführt werden. Zumindest verfolge ich diesen Ansatz in meinen Büchern.-- Toni Grappa 23:35, 1. Aug. 2008 (CEST)
Hmmmm..... hört sich zwar im Prinzip gut an. Aber: wenn ich mir das englische Handbuch anschaue, sehe ich unverdaulichen Text - mit schrecklichem Layout - der durch eine Zusammenfassung von Tastaturbefehlen und Menüeinträgen kein bißchen besser wird. Wo ich gerade dabei bin - die Hervorhebung von Tastaturbefehlen mit diesen Boxen finde ich so mittel. Unsere Boxen sind erfreulicherweise noch ziemlich neutral, aber auffälliger dürften die auf keinen Fall sein.
Nochmal - was soll es bringen, am Ende der Seite irgendwelche Tasten aufzuführen? Referenz? Das liest doch überhaupt keiner, und eine Tastaturübersicht bekomme ich im Programm schneller. Schau dir z.B. den Artikel 3D Transform Widgets an, wie soll man denn da eine Übersicht über die Tastaturbefehle machen - die sind doch schon übersichtlich aufgeführt?
Wieviele Tasten kann ich auswendig ... nun, es kommt darauf an, ob ich Blender gerade intensiv benutzt habe oder nicht. Ich fürchte, erstaunlich wenig. Wir können uns gerne daran machen, mal eine Liste zu sammeln von wirklich notwendigen Tastaturbefehlen. Aber ich kann sicher in einigen Bereichen von Blender nicht mehr als die ganz grundlegenden Dinge. Und mehr sollten wir auch nicht voraussetzen. Wenn man einen Menüeintrag öfter als zweimal benutzt hat, wird man sich auch den dahinterstehenden Hotkey aneignen. Im Artikel Navigation im dreidimensionalen Raum habe ich z.B. nur Tastaturbefehle aufgenommen, die man tatsächlich braucht. Andere Menschen mögen mehr brauchen, aber an dieser Stelle kommt natürlich auch individueller Stil hinzu.
Und nun zum Thema linearer Aufbau: Da müssen wir aber in den Einstiegskapiteln noche einige Arbeit leisten. Es fehlt erstaunlicherweise eine Erklärung des Interface - die IMHO allerdings besser in einem relativ kurzen Video erfolgen könnte.
Aber muss man erst Koordinatenräume gelesen haben, bevor man anfängt zu modellieren? Und der Artikel über den Pivot-Punkt? Tja, es wäre sicher sinnvoll die Artikel gelesen zu haben, aber können wir das voraussetzen? Ich will hier niemand zwingen eine bestimmte Reihenfolge einzuhalten, sondern jeden denkbaren Zugang so nützlich wie möglich halten. Und kann man als Leser erkennen, was man unbedingt gelesen haben sollte? Ich brauche sicher nichts über Compositing Nodes zu wissen, um mit Armatures zu arbeiten.
Tja, Fragen über Fragen ;-) --SoylentGreen 08:54, 2. Aug. 2008 (CEST)
@toni: zum ersten absatz: da muss ich leider widersprechen. man muss gar nichts, jeder kann das programm so bedienen wie er will. die "philosophie" darf nicht zum dogma werden. blender schwebt ja nicht im leeren raum -- dass praktisch heutzutage jede softwareoberfläche auf das menükonzept zurückgreift, ist nicht durch eine "philosophie" geplant, sondern ergab sich aus praktischen bedürfnissen der user.
und dann: es geht mir darum, dass didaktik etwas mit aufbauen zu tun hat. eines baut auf das andere auf. ich befürchte, toni, du machst es noch komplizierter. die tastenkürzel merke ich mir ganz von selber, wenn ich sie oft brauche. ich muss sowieseo zwischen blenderfenster und doku hin und her springen, und jetz muss ich auch noch in der doku hin und her springen, um die bedeutung von tastenkürzels nachzulesen.
und leider noch ein einspruch: man kann nicht davon ausgehen, dass jemand auf der seite 250 die 249 seiten davor gelesen hat. außerdem muss er sich, um den vorgang zu verstehen, das Strg-Tab sowieso übersetzen. ich möchte nicht "dressiert" werden, tastenkombinationen auszuwählen, ich will verstehen, wie blender probleme löst.
hier spricht mir einer aus dem herzen.
Wir werden aber immer besser! Im Ernst, als ich vor zwei Jahren angefangen habe, hatte ich im Prinzip überhaupt keine Ahnung davon, wie ein Handbuch aufgebaut sein könnte. Da haben wir nur aus dem englischen Handbuch übersetzt. Und das sind jetzt leider die didaktisch am ungeschicktesten aufgebauten Teile - ausgerechnet die Einstiegskapitel. --SoylentGreen 21:34, 2. Aug. 2008 (CEST)
und das ist didaktik: kurz und schmerzlos
Video-Tutorials sind nett für Anfänger. Ich kriege immer die Krise, wenn ich irgendeine Sache wissen will, und mir stundenlang irgendetwas anschauen muss, ohne zu wissen, ob der gewünschte Inhalt überhaupt enthalten ist. --SoylentGreen 21:34, 2. Aug. 2008 (CEST)
übrigens: vielen dank für diese doku. gar nicht so übel ;-) Kangaroo
Danke! Und mit deiner Hilfe wird sie sicher noch besser! --SoylentGreen 21:34, 2. Aug. 2008 (CEST)
Natürlich kann jeder das Programm so bedienen wie er will, nur wir dokumentieren es und müssen den Grundgedanken hinter dem Programm mittragen und so vermitteln, wie es von den Machern gedacht ist. Dazu gehören auch Hinweise auf die Unzulänglichkeiten. Jeder mag es dann nach seinem eigenen Gusto ignorieren. Was ich auf keinen Fall vermitteln werde ist, dass es vollkommen egal ist ob man nun Tastaturkürzel verwendet oder nicht. Es ist vielmehr so, das es viele Nachteile hat, sich nicht intensiv mit der Verwendung von Tastaturkürzeln zu beschäftigen. Wer sich weigert, diese Thematik als eigenständiges Lernfeld anzuerkennen, muss echte Nachteile in Kauf nehmen. Wir müssen also unbedingt die Tastaturkürzel als eigenes Thema aufgreifen und den Umgang mit ihnen erläutern und Wege zur Lösung aufweisen.
Wir machen hier eine Dokumentation und die funktioniert nur dann, wenn wir die Dinge so gut es geht verständlich machen und systematisierte und konzeptionell getragene Lösungen anbieten. Wenn du sagst, du springst einfach irgendwo rein in den Text, kannst du das machen. Wir erwarten aber, das man vorne anfängt zu lesen, anders ist ein Buch nicht zu aufzubauen. Du sagst, das dir Tastaturkürzel zu abstrakt sind. Ich schlage Lerntechniken vor, die helfen können und du antwortest, das du sie dir "von selbst" einprägst. Ja was nun? Sind sie nun zu abstrakt und können schlecht memorisiert werden oder lernen sie sich von selbst. Deine Grundhaltung orientiert sich eben daran, wie man in der praktischen Anwendung am leichtesten durchkommt, sie ist aber geprägt durch mangelnde Konzeptionsfestigkeit, weil du dich situativ immer wieder anders entscheidet, je nachdem, was dir gerade leichter fällt. Wie gesagt, du kannst das gerne machen, aber wir haben als Autoren die Blendergrundauffassungen zu vertreten und die sind nicht beliebig, sondern eindeutig. Wer Blender benutzt, benutzt Maus und Tastatur gemeinsam. Wenn dir dieses Dogma egal ist - ok, wir als Autoren werden aber nicht müde werden darauf hinzuweisen, das es elementar wichtig ist. Wir werden nach Lösungen suchen, die dieses Dogma leserfreundlich umsetzt und jede erdenkliche Hilfestellung geben, das der Leser sich diese Grundhaltung aneignen kann. In diesem Rahmen suchen wird nach konzeptionellen, didaktischen und typografischen Lösungen.
Aber nun zu den praktischen Konsequenzen. SoylentGreen hat da m.M.n. in die richtige Richtung gewiesen. Nicht das ganze Buch ist linear, sondern nur die Einleitung. Ich habe keine Probleme damit einem Einsteiger zu sagen, das er bitte die ersten 5 Artikel lesen soll, damit er optimal vorbereitet ist. Dann müssen wir aber auch die für einen Anfänger wichtigen Dinge an den Anfang setzten. Wie installiere ich Blender ist wichtig, wie baue ich Blender aus den Quellen nicht usw. Wir brauchen einen Blendereinstieg für Dummies, der nicht sofort in die Tiefe driftet, aber Links auf die vertiefenden Artikel enthält. Das kann eine kurze Serie von Artikeln sein. In diesem Zusammenhang muss das Themenfeld Tastaturkürzel ausführlicher behandelt werden. Wir müssen darlegen, warum Shortcuts wichtig sind, welche Vorteile es hat mit ihnen zu arbeiten, welche Tastaturkürzel man unbedingt braucht - und das sind wirklich nicht viele-, wir müssen didaktische Hinweise geben, wie man sie lernen kann, welche Hilfsmittel sich dabei bewährt haben (Tastaturlayout ausdrucken, eigene Shortcutlisten anlegen etc.) und wir müssen jedem einen individuellen Weg zeigen, wie er zu einem persönlichen Workflow findet. Hier liegt das Geheimnis. Wenn erst mal die frei programmierbaren Kürzel da sind ist man immer weniger gezwungen ein, sie zu verwenden. Um so wichtiger ist es dem Leser verständlich zu machen, warum er sie freiwillig verwenden sollte.
Mit 2.50 wird Blender mehr denn je individuell konfigurierbar sein. Unser Aufgabe wird darin bestehen müssen, dem Nutzer Wissen an die Hand zu geben, das er dies auch mit Sinn und Verstand tun kann. «Entdecke die Möglichkeiten» endet, wie man bei den unzähligen Themes eindrucksvoll beobachten kann, meistens darin, das jede Menge Unmögliches dabei herauskommt. Hier müssen wir unserem Bildungsauftrag sehr sorgfältig nachkommen... -- Toni Grappa 12:35, 2. Aug. 2008 (CEST)
So Vorschlag zum Einstieg. Von hier aus kann man dann verlinken http://de.wikibooks.org/wiki/Benutzer:Toni_Grappa/_Voreinstellungen -- Toni Grappa 18:01, 2. Aug. 2008 (CEST)
Meinst du wirklich die Seite? Äh - kann man das eventuell mit etwas einfacherer Sprache vermitteln? Und das ist doch die Einleitung der Einleitung, oder vielleicht so etwas wie eine Gebrauchsanleitung für's Buch? --SoylentGreen 21:34, 2. Aug. 2008 (CEST)

Das wäre sozusagen der neue Text für "Wie man Blender lernt". Habe ja nur den bestehenden Text ein wenig umgeschrieben, der dann ersetzt werden müsste. Dieser Artikel hat ja schon in seiner jetzigen Form zwei Aufgaben. Einmal Blender «vorstellen» und dann Hinweise auf die Arbeit mit dem Buch geben bzw. Hinweise auf andere Quellen. Es muss natürlich noch ein Artikel speziell für die Shortcuts her, aber deswegen sammle ich ja gerade Material im Forum, damit das auch repräsentativ ist. Tschuldigung für die kandidelte Sprache. Falls meine Änderungen sinnvoll sind und du der Meinung bist, das wir das ändern können, werde ich noch mal überarbeiten und «downgraden». Habe da gerade eine Idee. Es wurde doch schon öfter vorgeschlagen, bestimmte Teile von Blender für Anfänger auszublenden - Anfängermodus und Fortgeschrittenenmodus. Noch mal Artikel für eine «Dummie» Version des Buches schreiben ist Unsinn, viel zu viel Arbeit. Aber wie wäre es denn mit einem «ausklappbaren Dummi» Einleitungskapitel. Da kommen dann nur die Artikel rein, die man braucht um Blender ans Laufen zu bringen. Kein «Was ist Blender», keine «Geschichte», kein «Bauen aus den Quellen», keine «Navigation im Raum», keine «Screens». Wir machen nur das nackte Fahrgestell mit 4 Rädern und einem Lenkrad. Dann wären wir perfekt linear und der Einsteiger ist sich sicher, das er nur diese paar Artikel hintereinander zum Einstieg gelesen haben muss. Falls er die Dosis erhöhen will, klappte er das Menü zu und befindet sich wieder in der langen Version mit all ihren Verästelungen. -- Toni Grappa 23:05, 2. Aug. 2008 (CEST)

Gute Idee! Warum nicht ein "Einführendes Kapitel" schreiben, das den Namen wirklich verdient.
  • Installation
  • Die Oberfläche
    • Unterkapitel zur Oberfläche / Fenster teilen, Fenster auswählen
  • Orientierung und Navigation im Raum (einfacherer Seitentitel)
  • Gus
Fertig. --SoylentGreen 09:52, 3. Aug. 2008 (CEST)
Beschlossen und verkündet :-D Fängst du an mit dem Erstellen der Seiten? Ich beteilige mich gerne, habe im Augenblick noch so viel anderes zu tun. Teile mir einfach Aufgaben zu, dann mach ich das...
Was hälst du davon, dem Einsteiger noch ein paar aufmunternde Worte und Tipps auf den Weg zu geben in dem Stil: Ja, der Anfang ist echt schwert. Neues Programm, unbekannte Fachbegriffe, neue Arbeitsabläufe, dazu das Arbeiten mit Maus und Tastatur, die blöden Shortcuts und das alles auf einmal. Man fühlt sich völlig unbeholfen. Nur Mut, das geht bald vorbei -- Toni Grappa 11:09, 3. Aug. 2008 (CEST)