Diskussion:GNU R

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

multivariate Verfahren[Bearbeiten]

Kann R eigentlich multivariate Verfahren? --Philipendula ? 23:50, 4. Dez. 2006 (CET)

R kann multivariate Verfahren, z.B. lineare Modelle (Regression, Anovas), Hauptkomponenten- und Faktorenanalyse, Clusteranalysen, multidimensionale Skalierung. Zum Teil müssen dazu Pakete nachgeladen werden. --hagezussa 12:00, 3. Apr. 2007 (CEST)
"This is R. There is no if, but how." Johannes Hüsing 10:57, 16. Apr. 2008 (CEST)

Kategorien[Bearbeiten]

Ich füge mal die Kategorie "Programmieren" hinzu. Darunter hatte ich das Buch gesucht und nicht gefunden. Johannes Hüsing 10:57, 16. Apr. 2008 (CEST)

Danke Euro 09:24, 27. Apr. 2008 (CEST)
die Kategorie gibt es nicht (mehr)... --Herr Produnis 00:37, 18. Mai 2008 (CEST)

Mitmachen[Bearbeiten]

Ich würde mich gerne ein wenig an dem Buch beteiligen. Ich bin gerade dabei mich mit R zu beschäftigen und habe dabei gemerkt, dass gerade fehlende Kleinigkeiten den Lernfortschritt aufhalten. Ich bringe einige Erfahrung in der Anwendung von Statistik mit. Herzliche Grüße --hagezussa 13:06, 28. Mär. 2007 (CEST)

Hallo hagezussa, es freut mich sehr, dass du dich an dem buch beteiligen möchtest... ich persönich nutze den Befehleindex, und lege von dort neue Seiten an... nuja, freue mich wie gesagt auf eine Zusammenarbeit.. :) beste Grüße, --Herr Produnis 21:50, 30. Mär. 2007 (CEST)
Hallo produnis, wie du sicher bemerkt hast, habe ich mich schon mal an einem längeren Beitrag zu Boxplots versucht. Ich hoffe Inhalt und Stil finden deine Zustimmung. Ansonsten habe ich einige Kleinigkeiten verändert. Beim nächsten größeren Beitrag melde ich ihn vorher an. Herzliche Grüße --hagezussa 12:00, 3. Apr. 2007 (CEST)
wow... ich bin begeistert...:) das Kapitel ist dir wirklich sehr gut gelungen!!! Weiter so :) ..-Herr Produnis 17:15, 3. Apr. 2007 (CEST)


Hallo! Ich habe ein paar kleinere Änderungen vorgenommen ohne hier hi zu sagen. Das war weniger Ignoranz als Unwissen. Wie soll denn das Projetkt weiterlaufen? Europol 00:41, 9. Mai 2007 (CEST)

Ich versuche mich gerade an barplot -- hagezussa 06:39, 9. Mai 2007 (CEST)

Hallo Europol. Schön, dass du dich an Gnu R beteiligst. Ich selbst bin auch noch nicht lange dabei. Herr Produnis hat das Buch ins Leben gerufen und auch den weit überwiegenden Anteil der Beiträge geliefert. Was deine Frage betrifft habe ich folgende Vorstellungen: Es sollte einige Kapitel geben, die auch Benutzern mit wenig Vorwissen einen Zugang zu R ermöglichen. Dazu könnte ein Kapitel über die Besonderheiten von R gehören, sicher ein Kapitel zu Grafik mit R, ein weiteres zum Datenmanagement - ein Thema, das in vielen Statistikbüchern zu kurz kommt. Natürlich auch eines zu Statistik mit R, wobei der Schwerpunkt nicht auf der Statistik liegen sollte, dazu gibt es genügend Lehrbücher. Die Erstellung von Skripten und die Programmierung von R ist sicher ein weiteres Thema. Die Kapitel sind ja eigentlich auch schon alle angelegt, sollten aber noch ausgebaut werden. Diese Kapitel sollten eine Einführung geben und die Stichwörter für die Befehlsreferenz liefern, wo detaillierte Informationen angeboten werden. Die Befehlsreferenz selbst ist auch noch eine Baustelle. Da gilt es noch reichlich Lücken zu füllen. Ich fände es auch gut, wenn zusätzlich zur alphabetischen Referenzliste auch noch eine thematische Referenzliste erstellt wird, wo die Befehle nach Aufgabenstellung (Datenmanagement, Statistik, Grafik etc.) gruppiert werden. -- hagezussa 06:39, 9. Mai 2007 (CEST)


Perspektivisch plane ich Kapitel zu 'häufigen Fehlerquellen/ Typenkonversion ', Sweave-Openoffice/Tex-Anbindung und ein Überblickskapitel zu sozialwissenschaflichen Standardauswertungen. Europol 23:02, 30. Mai 2007 (CEST)


Hallo, ich würde in dem Kapitel "Programmieren mit R" ein Kapitel zu Objektorientierung hinzufügen. Gibt es noch aktuelle Planungen für die Zukunft diese Projektes? SucramZ 09:36, 26. Aug. 2010 (CEST)

Gute Idee, ich bin gerade dabei einige Dinge neu zu strukturieren, damit es nicht nur eine lose Sammlung von Befehlen ist, sondern das alles ein gut lesbares Buch ergibt. Ich würde dich bitten, versuche deine Abschnitte so aufzubauen, das sie für den Leser verständlich, logisch und nachvollziehbar sind. Versuch nicht nur die Syntax aufzulisten, sondern warum es so ist, wozu es gut ist, was man noch damit machen kann und versuche einfache und komplexere Beispiele einzufügen, die dann bitte erläuterst. Das alles ist natürlich nicht ganz einfach. Ich denke, das dies auch nur in mehreren Iterationen zu schaffen ist. Also fange einfach an, und ergänze immer ein Stück, solange bis es Gut ist.

--- Tfb785 08:15, 17. Sep. 2010 (CEST)

Umstellung mehrerer Kapitel[Bearbeiten]

Ich würde gerne eine Umstellung der Kapitel "Datenimport und -export, Daten laden und speichern, Arbeitsverzeichnis" vornehmen.

Für den Befehl zum Wechsel des Arbeitsverzeichnis scheint mir kein eigenes Kapitel nötig. Ebenso würde ich gerne "Datenimport und -export / Daten laden und speichern" zu einem Kapitel zusammenfassen, um die Übersichtlichkeit zu wahren.

Ich denke, dass ist ne gute Idee, zumal es zu den Befehlen load, save, getwd, setwd etc. eigene Befehlsseiten gibt, die das nochmals erklären... --Herr Produnis 10:13, 30. Mai 2007 (CEST)
Ich überlege an einem Titel für das neue Kapitel und einer logischen Gliederung. Die Einleitung des Kapitel "Datenimport und -export" gefällt mir schon sehr gut, aber die Trennung Import / Laden bzw. Datensatzneuerstellung sind fliessend. Liesse sich das alles in den Rahmen des von dir geplaten Kapitel Datenmanagement packen, Hagezussa? Europol 23:17, 30. Mai 2007 (CEST)
Hallo Europol, nach meinem Eindruck gehören Daten laden und speichern nicht zum Datenimport und -export. Das verwischt die Besonderheiten von R gegenüber anderer Statistiksoftware und erschwert möglicherweise das Verständis von R.
In R werden ja in dem Sinne keine Daten gespeichert, sondern eine Sammlung von Objekten, die so anderweitig gar nicht oder nur bedingt verwendbar sind. Speichern und Laden, Arbeitsverzeichnis, Objekte in R und noch einiges gehört für mich in ein eigenes Kapitel, dass in die Besonderheiten von R und seine spezielle Philosophie einführt.
User-seitig sehe ich da keine großen Unterschiede. Aber die von dir vorgeschlagene Gliederung hat für sich, dass Neueinsteiger nicht mit den vielen Möglichkeiten Daten zu übenehmen überfordert werdem. Ich finde den Vorschlag plausibel dass load/setwd in ein Grundlagenkapitel gehört, könnte mir aber vorstellen Import/Export in ein Kapitel "Datein-/ausgabe" (mit schönerem Titel) zu erweitern, in dem dann auch nochmal kurz load / write und save.image auftaucht. Europol
Im Kapitel Datenimport/Export muss in einem Abschnitt sicher darauf eingegangen werden, wie man z.B. die Daten eines Datenframes, eines Arrays oder einer Matrix (und nicht alle Objekte einer Sitzung) exportiert und für andere Anwendungen nutzbar macht.
Ich selbst plane momentan kein Kapitel zu Datenmanagement, halte das aber für ein wichtiges Thema.
Datensatzerstellung ist eigentlich keine primäre Aufgabe und daher keine Stärke von R, abgesehen davon, wenn es um simulierte Daten bzw. Resampling von Daten geht. Du selbst schreibst ja, daß der Dateneditor nur wenige Funktionen hat. Da kann man gerne darauf hinweisen und kurz skizzieren, wie gößere Datensätze anderweitig erstellt werden können.
Ja, stimme zu. Was sind denn gute, nichtproprieträre Lösungen? Europol
Die anderen Abschnitte im Kapitel Umgang mit Datensätzen sind dagegen für die Arbeit mit R essentiell und kommen dem nahe, was ich mit Datenmanagement gemeint habe. Hinzu kommen müsste noch die Berechnung von neuen Variablen, das Sortieren und die Transponierung. Eventuell auch noch das Zusammenführen verschiedener Datensätze. Die Kapitelüberschrift ist ein wenig irreführend, vielleicht könnte man es Datenmanagement oder Datenhandling nennen.
Bin auch nicht glücklich mit der Überschrift und dankbar für Änderungen. Datenmanagement weckt bei mir allerdings die Assoziation, dass es primär um Konsistenzprüfung und Verbesserung der Datensatzqualität ginge. Europol
Wichtig wäre auch ein Verständnis dafür zu vermitteln, was passiert, wenn z.B. einem Datenobjekt neue Variablen hinzugefügt werden oder eine Variable neu berechnet wird. Mir hat sich das noch nicht erschlossen - ich weiss nicht, ob dann immer ein neues Datenobjekt mit gleichem Namen angelegt oder das bestehende Objekt nur erweitert wird und wie sich solche Operationen auf den Arbeitsspeicher auswirken.
Zur Struktur noch eine Anregung: "Grafische Benutzeroberflächen zu R" und "ESS - Benutzung von R mit Emacs" würde ich in ein Kapitel "Erweiterungen von R und Schnittstellen zu externen Programmen" oder ähnlich packen. Da kommt sicher noch das eine oder andere hinzu. -- hagezussa 13:39, 31. Mai 2007 (CEST)
Ja, finde ich auch sehr sinnvoll. Liebe Grüsse Europol 14:41, 31. Mai 2007 (CEST)

Vorlagen[Bearbeiten]

Ich habe eine Seite für Vorlagen erstellt, die ggf. ergänzt und geändert werden kann. Europol 14:20, 31. Mai 2007 (CEST)

GNU R: Vorlagen

Außerdem gibt es die Vorlage GNU R: Vorlage:GNU R. -- Klartext 22:46, 27. Feb. 2008 (CET)

packages[Bearbeiten]

Ich überlege, ob wir nicht ein "wikibooks"-packege erstellen sollten, welches die hier verwendeten Datenobjekte und Funktionen beinhaltet... Ist vielleicht derzeit noch etwas verfrüht, aber man kann das package ja auch aktualieseren... ;-) Evtl. hat jemand von euch noch nen Datensatz, den er spenden möchte? Oder hat von euch zufällig schonmal jemand ein Package erstellt und dem CRAN hinzugefügt?.. --Herr Produnis 20:04, 2. Jun. 2007 (CEST)

Habe soeben ein erstes Paket geschnürt und zum CRAN geladen... bin gespannt, ob und wann es dort angenommen wird.. :) neben 2 nicht soooo schönen Datensätzen aus meinem Studium habe ich allerdings was "gaaanz tolles" dort hinzugefügt: Nämlich einen Datensatz über alle Fußball-Bundesliga-Paarungen (ink. (Halbzeit)-Ergebnisse) von 1963-2007... --Herr Produnis 22:18, 4. Jun. 2007 (CEST)
Habe soeben Antwort vom CRAN-Manager erhalten. Zitat: "Thanks for the submission, on its way to CRAN ..."... hehe also macht mal bei Zeiten nen install.packages("wikibooks"). Bin gespannt, wann es verfügbar ist... --Herr Produnis 14:42, 5. Jun. 2007 (CEST)
Seltsam... hier wird das Paket gelistet und kann manuell gedownloadet werden, aber der install.package-Befehl greift noch nich... hmmm... --Herr Produnis 08:37, 6. Jun. 2007 (CEST)
Hallo, Produnis, sehr gut Beispiele über CRAN zur Verfügung zu stellen. Ich weiß nicht, wo das Problem ist, aber ich konnte das Paket problemlos installieren und per library() einbinden, allerdings funktionieren die Datensätze nicht. Mir ist allerdings aufgefallen, dass die Funktion Abschlussnote im Ggs. zu den Datensätzen verfügbar ist. Europol 01:47, 8. Jun. 2007 (CEST)
Jepp, gestern hab ichs nochmal versucht, und da hat es bei mir auch geklappt... die Datensätze sind auch verfügbar, man muss sie nur z.B. per data(Bundesliga) oder data(bsp3) aktivieren... ;-) Falls du noch "schöne" Datensätze hast, dann immer her damit.. --Herr Produnis 09:58, 8. Jun. 2007 (CEST)
Ich glaub ich weiss wo mein Problem lag: Das Paket ist für R 2.5.0 kompiliert.. auf 2 Rechnern hab ich hier aber "nur" R 2.4... und diese machen Mucken beim installieren... ein Update auf R 2.5 löst das Problem--Herr Produnis 10:04, 8. Jun. 2007 (CEST)
Das klingt ja merkwürdig, dass Datensatz-Packages nur mit der neuesten Version verwendet werden können.
Hab nochmal nachgedacht: Ich benutze 2.5.0 und bei mir hat es nicht funktioniert. Europol 10:39, 8. Jun. 2007 (CEST)
Nene, ich meinte nicht die Datensätze, sondern den install.packages()-Befehl.. Ich hab auch schon herausbekommen, warum man das Paket nur mit R 2.5 so installieren kann (liegt an der DESCRIPTION-Datei des Pakets)... nuja, die Datensätze kann ich hier bei mir Problemlos mit R 2.4 und R 2.5 aktivieren, indem ich data(Bundesliga) o.ä eintippe.. --Herr Produnis 12:13, 8. Jun. 2007 (CEST)
Hallo Produnis, war wie immer menschliches Versagen die Ursache (-; Ich habe vergssen den data () Befehl zu verwenden. Und: Respect! Vielversprechendes Paket. Bundesliga kann sicher gut zur Demonstration von Zeitreihen verwendet werden.

Befehlsindex[Bearbeiten]

Bitte meinen Vorschlag zum Befehle-Index zu beachten. LG Euro 14:59, 25. Jul. 2007 (CEST)

IRC[Bearbeiten]

IRC channel: #r-project @ IRCnet (online R-support and discussion forum, mainly targeted at Finnish community) Conny 18:48, 22. Jun. 2011 (CEST).

Links[Bearbeiten]

Wenn man die Kapitel im verlinkten Script "Handl, Andreas (2006): Ein Skript und Materialien zur Grundausbildung in Statistik mit R" anklickt, bekommt man nur Typo3-Fehler geworfen -- 134.130.156.22 15:51, 04. Jan.. 2012 (Signatur nachgetragen von: Jürgen 15:18, 27. Mai 2015 (CEST))

Verschiedene Hinweise[Bearbeiten]

Manche Darstellungen in diesem Buch passen nicht zur Wiki-Syntax oder sind aus anderem Grund falsch oder zumindest ungünstig.

  • In der Kopfzeile mit Navigation Reihe Buch wird teilweise noch auf Kategorie:EDV verwiesen. Diese Kategorie gibt es nicht mehr; stattdessen muss auf Regal:EDV verwiesen werden. Beispiel: GNU R: Programmieren mit R
  • Grundsätzlich gehören Links auf andere Kapitel nicht in den laufenden Text, sondern in einen eigenen Abschnitt – siehe Hilfe:Links/ Angemessene Links.
  • Erst recht passt das nicht in den Quelltext von Programmbeispielen oder Programmteilen wie in dieser Version im Abschnitt Bedingte Ausführung. (Das hatte ein früherer Bearbeiter eingeführt, und aktuell benötigte ein Autor mehrere Versuche, um den Sinn zu verdeutlichen und es trotzdem als Quellcode anzuzeigen.)
  • Aber das klappt auch deshalb nicht, weil es die Kapitel function, if, return gar nicht gibt – es bleiben nur „rote Links“ stehen.

Es wäre nötig, dass ein Autor alle Kapitel durchgeht und bei diesen Problemen aufräumt. -- Jürgen 15:18, 27. Mai 2015 (CEST)