Diskussion:Kochbuch

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Archiv[Bearbeiten]

Alte Diskussion finden sich im

Verbesserungsvorschlag: Masseinheiten[Bearbeiten]

Ich finde nicht-standardisierte Masse wie z.B. "ein Päckchen" sollten vermieden werden. Die Grösse eines "Päckchens" kann sich ja über Zeit verändern; wenn dann jemand in zig Jahren ein Rezept verwendet, muss ErSieEs zuerst rausfinden wieviel "ein Päckchen" Anno Dazumal war. Noch schlimmer, wenn beim Anwender nicht die gleichen Päckchengrössen wie beim Rezeptersteller in Gebrauch sind, ist des Erstellers Rezept für den Anwender schon jetzt ungebrauchbar. (Hab' gerade bei Diskussion Streuselkuchen dasselbe gesagt, bevor mir einfiel das es ja für alle Rezepte gleich gilt.) --CRConrad 16:17, 13. Mär. 2012 (CET)

Ein Päckchen war und ist immer für 500g Mehl ausgelegt, also immer gleich. Auf Dosen mit Backpulver steht in der Regel drauf, was da einem "Päckchen" entspricht. --92.196.17.136 16:34, 13. Mär. 2012 (CET)
Um Gottes Willen... Das ist es ja gerade was ich meine: Bei dir steht vielleicht auf den Dosen drauf wieviel in einem Päckchen ist, hier aber nicht! Mensch Maier, mein ganzer Point war ja das lokale Verhältnisse nicht -- weder in Raum noch Zeit -- global sind... FYI: Hier in Finnland gibt es zwei Grössen von Mehl- und Zuckerbeuteln, ein und zwei Kilo. Die Einkilovariante sah ich aber erst nachdem ich hierher auswanderte; in Schweden, wo ich aufwuchs, gab es nur Zweikilobeutel. Und auf meiner 100-Gramm-Dose Dr Oetker Vanillezucker steht, auf Finnisch und Schwedisch: "Dr Oetker Vanillezucker mit echter Vanille passt zu Gebäcke und Nachspeisen aller Art, wie z.B. bla bla bla. Ingredienzen: Zucker, Natürliches Bourbonvanillearom, bla bla bla. Aufbewahrung: Trocken, nicht über Zimmerwärme. Mindestens haltbar bis: Siehe Deckel. Gewicht: 100 g. Dr Oetker Schweden AB, Adresse bla bla bla, www.oetker.se. Dr Oetker Suomi Oy, Adresse bla bla bla, www.oetker.fi". Wie man sieht, kein Wort von "Päckchen". Und auf der Backpulverdose steht dasselbe, nur diesmal nicht nur auf Finnisch und Schwedisch, sondern zusätzlich auch auf Dänisch, und die URLs sind durch ein gemeinsames www.oetker.com ersetzt -- aber auch hier nichts von "Päckchen". Also: Nein, falsch, hilft nicht. Ausserdem, macht es nicht ganz einfach grundsätzlich Sinn eindeutige Masseinheiten zu verwenden? Oder will man dieses Projekt mit Gewalt weniger allgemeingültig und mehr kurzlebig machen als es sein könnte...? --CRConrad 23:25, 13. Mär. 2012 (CET)
Päckchen ist ein exaktes Maß, ein deutsches zwar, aber seit sicherlich über 100 Jahren gültig. Das ist ja gerade der Witz. Backpulver z.B. ist ja nicht sowas Einfaches wie Zucker, sondern enthält ja verschiedene Ingredienzien. Mal ins Blaue fantasiert: Vor 60 Jahren enthielt vielleicht ein Päckchen XYZ-Pulver 30g, heute nur noch 20g mit genau der gleichen Wirkung, weil es irgendwie optimiert wurde. Jetzt hast du ein Rezept unbekannten Alters und weißt nicht, ob mit den dort stehenden 15g XYZ-Pulver von vor 60 Jahren gemeint ist oder heutiges. Die Angabe "halbes Päckchen" ist dagegen eindeutig.
Zu deinem "multinationalen" Problem. Ist eben Pech. Kochen ist eine sehr nationale Angelegenheit und somit auch viele Maße. Zeig mir bei z.B. Chefkoch.de auch nur ein Rezept, das Backpulver in Gramm angibt (TL fand ich immerhin bei schwedischem Apfelkuchen). Und wer weiß, welche Ausmaße ein "Bund Suppengemüse" in Russland hat. Und was ist mit einem "cup" in einem engl./amerk. Rezept? Das ist keine irgendwie beliebige Tasse (obwohl es immer so fälschlicherweise übersetzt wird), sondern ziemlich genau 236ml, jaaa, wenn es denn ein US.cup ist, kein Imp.cup oder gar ein metric cup. Steht nie dabei. Also ein bisschen probieren und experimentieren.
Lange Rede, kurzer Sinn. In Deutschland (oder gar DACH?) kann man, wo "Päckchen" üblich sind, mit Angaben in Gramm oder Ähnlichem nichts anfangen. Bestenfalls eine Umrechnungstabelle böte sich an: "Backpulver: Päckchen = 4 gestrichende TL" oder so. --92.196.17.136 00:20, 14. Mär. 2012 (CET)
Hier wird ein Kochbuch geschrieben, keine wissenschaftliche Arbeit. Wir sind hier nicht im Chemie-Unterricht oder in der Pharmazie, wo man mit millionstel Gramm rechnet. Es reicht, wenn man erwähnt, dass Päckchen in Deutschland üblicherweise für 500 Gramm Mehl, Milch oder Flüssigkeit ausgerichtet ist, sofern auf dem Päckchen nicht andere Angaben gemacht werden. Der Versuch Backpulfer oder Vanillezucker in Dosen zu verkaufen setzt sich auf dem deutschen Markt nicht durch. Köche und Hausfrauen bevorzugen nach wie vor das Päckchen. Das Übertragen von Rezepten in andere Sprachen sollte nicht das Problem der deutschen Autoren sein, die sich an die Angaben halten, die sie aus Kochbüchern und Kochzeitschriften seit über 50 Jahren üblicherweise gewohnt sind. Sollte sich unser Maßsystem dermaaleinst Grundlegend ändern, dann können zukünftige Generationen die Rezepte entsprechend anpassen. Da an dem Kochbuch unzählige Autoren dran beteiligt sind, sollte man auf solche Spitzfindigkeiten verzichten, und die Sache nicht komplizierter machen als sie ist. Eine Hausfrau kann mehr mit der Angabe "Ein Päckchen Backpulver" als mit "Vier gestrichene Teelöffel Backpulfer" etwas anfangen. Hier sollte man der allgemeinen Konvention Rechnung tragen. Gruß --mjchael 08:22, 14. Mär. 2012 (CET)

Todo: Nudelwirrwar[Bearbeiten]

Folgende Seiten überschneiden sich (teilweise):

Mein erster Impuls wäre es, die Kategorie Kategorie:Nudelgerichte mit der Kategorie:Nudeln zu verschmelzen oder derselben unterzuordnen. Die (alte/neue) Nudelkategorie würde ich der unterordenen. ABER: ich habe (im Kochbuch) bisher keine Anzeichen einer bestehenden hierarchischen Kategorisierung gefunden und weiß nicht, ob das hier überhaupt gewünscht ist... ?

Todo: Kategorien[Bearbeiten]

Ich schlage vor, die Rezepte in folgende vier Kategorien einzuordnen:

  • Alle Rezepte (hier wird jedes Rezept einsortiert)
  • Rezepte nach Art (mit den Kategorien wie Auflauf usw.)
  • Rezepte nach Küche (Amerikanische, Bayrische usw.)
  • Saisonale Rezepte (hauptsächlich die Sachen für Feiertage oder auch mit Saisongemüsen, also Monaten?)

--NeuerNutzer2009 17:42, 5. Jul. 2011 (CEST)

  • Alle Rezepte ist eine Kategorie, die es zu vermeiden gilt. Generell soll es keine Kategorie geben: Alle Seiten eines Buches.
  • Informationen in Kategorien sollten auf normale Seiten ausgelagert werden, und die entsprechenden Unterseiten sollten per Kategorietree eingefügt werden.
  • Es muss eine Hauptstruktur des Buches gefunden werden. Diese kann alphabetisch, aber auch grob thematisch sein (was ich bevorzugen würde).
    • Kategorien die themenübergreifend sind, können als eine Art Suchindex in den Anhang verlegt werden (als Seite mit Kategorietree).
Gruß --mjchael 15:08, 6. Jan. 2012 (CET)

Fisch und Meeresfrüchte[Bearbeiten]

In der vergangenen Nacht hat eine IP dies als Kategorie eingerichtet. (Die Kategorie selbst scheint schon länger vorgesehen zu sein, wurde aber noch nicht benutzt.) Das ist vermutlich nicht abwegig, auch wenn getrennte Kategorien "Fisch" und "Meeresfrüchte" in der Rubrik der Zutaten wahrscheinlich besser wären. Allerdings frage ich mich auch, warum Fleisch als Zutat überhaupt nicht vorgesehen ist.

Vor allem scheint es mir nicht angemessen zu sein, dass auf der Kategorie-Seite in solcher Ausführlichkeit über "Fisch und Meeresfrüchte" geschrieben wird. Das sollte ein Kochbuch-Kenner an einer Stelle einbauen, die für das Buch selbst besser geeignet ist. -- Jürgen 10:36, 7. Aug. 2011 (CEST)

Kategorie als Buchseite[Bearbeiten]

aus einer Benutzerdiskussion hier hinein kopiert

Und dann gibt es auch noch einen Problemfall: Kategorie:Kochbuch/ Fisch und Meeresfrüchte ist eigentlich keine Kat, sondern eine Kochbuchseite, die unter Kochbuch/ Fische und Meeresfrüchte (dann auch am besten beides im Plural) gehören würde. Ist hier wohl im August mal falsch gelandet. Nur kann ich keine Kats verschieben, kann man das als Admin evtl. doch irgendwie oder geht das überhaupt gar nicht? Denn wenn man die Seite kopieren würde, wäre das ja ne URV. Sonst bliebe nur noch ein Import der Versionsgeschichte zum neuen Seitennamen übrig. Irgendeine Idee dazu? Viele Grüße --Geitost 21:06, 30. Dez. 2011 (CET)

Die Kochbuchseite ist tatsächlich ein Problemfall. Sie müsste meiner Meinung nach verschoben werden, bzw. der Informative Teil sollte von dem getrennt werden, was zur Kategorie-Beschreibung gehört. Jedoch weiß ich nicht, wie es bei den anderen Kategorien des Kochbuchs aussieht. Das Buch ist halt über Kategorien aufgebaut. Aber es wird einige Zeit dauern, bis ich mich in die Struktur des Buches eingearbeitet habe. Da ist ein Todo-Eintrag wohl besser. Übrigens muss Fisch nicht im Plural stehen. Es gibt da gewisse Konventionen in der Rechtschreibung. Du sagst ja auch "Brot und Kleingebäck", und kommst doch auch nicht auf die Idee "Brote und Kleingebäcke" oder "Würste und Fleisch" zu schreiben. Hier ist Fisch als Speise gemeint (Pars pro toto) und nicht Fischarten so wie es in der Meeresbiologie gebraucht wird. Apropos: Schau dir mal die Kategorie Todo an, und schau mal nach, ob sie nützlich für deine Arbeit sein kann. Danke für die Infos Gruß --mjchael 22:13, 30. Dez. 2011 (CET)
Jo, kann ich mal begucken gehen. Beim Fisch kam es mir nur komisch vor, weil ja die Meeresfrüchte auch im Plural stehen, dann wirkt es etwas seltsam. Aber das stehen sie wohl tatsächlich meistens, wer sagt schon „Meeresfrucht“? ;-) Insofern ist es auch nicht so wichtig. Dann bleibt also nur der Import übrig, um die Seite in den normalen Kapitelnamensraum zu bekommen? Würde die Kat denn überhaupt als solche benötigt, die ist doch auch leer und ist doch nur eine Kapitelseite des Kochbuchs? Na, muss man sich wohl noch mal genauer ansehen, wie die Sache bisher so aufgebaut ist, bevor man irgendwelche Importaktionen startet. ;-)
Übrigens ess ich weder Fische noch irgendwelche Meeresfrüchte, damit ist man bei mir eh falsch, bin Vegetarier. :-)--Geitost 23:49, 30. Dez. 2011 (CET)
Daher habe ich ja auch Beispiele wie "Brot und Kuchen" gebracht. ;) Bei bestimmten Lebensmitteln wird das Singular verwenden, obwohl es prinzipiell zählbar ist. Nur interessiert die Anzahl nicht. Übrigens stimmt hier "pars par toto" nicht, sondern es ist ein kollektiver (kollektivischer) Singular (Singulare pro plurali). Vergl. "Ihr Haar ist blond.". Bei Meeresfrüchte und Torten ist es jedoch wichtig, dass eine große Auswahl zur Verfügung steht, so dass sich bei solchen Worten das Singular nicht eingebürgert hat.
Was leere Kochbuchkategorien angeht, der Sache muss man tatsächlich mal nachgehen. Das Kochbuch funktioniert halt wie eine loose Blatt Sammlung, genau wie das Liederbuch. Da ist das Einsortieren in eine Navigation enorm schwierig. Bevor man da was löscht, und unstrukturiert, muss man sich erst mal genau in die Struktur einarbeiten. Das sollte jemand machen, der ständig am Kochbuch arbeitet. --mjchael 00:54, 31. Dez. 2011 (CET)
Auf der Kochbuchseite selbst heißt es in den Überschriften jedenfalls auch „Fische“ und „Meeresfrüchte“, also beides im Plural. Insofern würde es dann ja nur zum Seiteninhalt passen, wenn man den Plural verwendet. Auf der Seite werden ja auch mehrere Fischarten beschrieben.
Wer kümmert sich denn eigentlich hauptsächlich um diese Loseblattsammlung? Oder wer hat da den Durchblick? --Geitost 19:50, 5. Jan. 2012 (CET)
  • Eigentlich gibt es, soweit wie ich weiß keinen wirklichen federführenden verantwortlichen. Von daher wird es schwierig sein, sich den Überblick zu verschaffen. Mein Sprachgefühl würde immernoch Fisch und Meeresfrüchte bevorzugen. Aber ich lasse mich umstimmen. --mjchael 21:20, 5. Jan. 2012 (CET)
Geht sicher beides im Prinzip, nur passt es grad in der einen Weise halt besser zum Inhalt. Wichtiger wäre es aber eh, die Seite überhaupt mal in ein Kapitel zu verwandeln. Das mit den Kats hab ich mir dort aber noch nicht genauer angesehen, wie das dann umstrukturiert werden müsste. Der die Seite dort erstellt hat, hatte wohl auch keinen Durchblick. ;-) --Geitost 03:02, 6. Jan. 2012 (CET)

Kopie Ende
Ich habe schon weiter oben in der Todo-Liste eingetragen, dass man die Informationen in den Kategorien in eine eigene Seite auslagern sollte, und mit Kategorie-Tree arbeiten sollte. Des weiteren sollte die Struktur des Buches noch einmal überdacht werden. Nur möchte ich mir nicht unbedingt diesen Schuh anziehen. --mjchael 15:48, 6. Jan. 2012 (CET)
Eins hier drüber hatte Jürgen im August ja auch schon zu dieser Seite Ähnliches angemerkt. Ich habe mal die Überschriftenebene eins eingerückt, da es ja zusammengehört. --Geitost 18:40, 7. Jan. 2012 (CET)

Fond-Duplikat[Bearbeiten]

Per Zufall bin ich auf die folgenden Seiten gestoßen:

Beide Seiten überschneiden sich offensichtlich inhaltlich, sind aber nicht identisch. Man kann das Thema wohl sowohl im Index der Techniken als auch bei den Grundlagenrezepten aufführen, aber doppelte Seiten sind IMHO unpassend. (Nebenbei: Fonds ist eindeutig Plural, da sind Formulierungen wie „Was ist ein Fonds“ oder „Dieser Fonds“ Quatsch, benötigen also sprachliche Überarbeitung.)

Da sich meine Kochkünste fast auf das Kochen von Wasser und dergleichen beschränken, werde ich das nicht ändern, sondern bitte „richtige“ Köche um Prüfung und Verbesserung. -- Danke! Jürgen 11:46, 15. Nov. 2015 (CET)

Ich habe noch ein Jahr lang Umschulung. In der Zeit muss ich mich um meine Ausbildung kümmern. Erst dannach werde ich wieder Zeit finden mich um Nebenprojekte zu kümmern. Ich schaffe es derzeit so gut wie gar nicht, um meine eigenen Projekte zu kümmern. Gruß --mjchael 21:34, 20. Nov. 2015 (CET)