Diskussion:Natur: Einleitung

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tim Berners-Lee[Bearbeiten]

... (im Bild rechts unten) ist nicht (wie in der Bildunterschrift fälschlich behauptet wird) der Entwickler bzw. Erfinder des Internet, sondern der Erfinder bzw. Begründer des World Wide Web. Und das ist nur ein einzelner (allerdings heute der wichtigste) Dienst im Internet.--reseka 08:31, 15. Dez. 2008 (CET)

Danke für den Hinweis. Habe ich geändert. Benutzer:Rho

Zitate[Bearbeiten]

Sind eigentlich Autoren/Belege für die angeführten Sätze vorhanden? Soll das ales in den Müll? Ohne Belege muss es das leider !!

Fetter Ekelbert 05:02, 18. Mär. 2009 (CET)

Grundlegende Eigenschaft: Das Naturwissenschaftliche Weltbild ist nihilistisch[Bearbeiten]

Ich habe zu Deinen 4 grundlegenden Eigenschaften den Punkt 5 hinzugefügt, der Deiner Sicht des naturwissenschaftlichen Weltbildes vielleicht eine neue Dimension erschließt, die etwa dem Stand der gegenwärtigen Diskussion entspricht. Benutzer:Santiago

Verschoben nach Kritik am naturwissenschaftlichen Weltbild[Bearbeiten]

Ich hab den Einschub von Benutzer:Santiago in das Kapitel Kritik am naturwissenschaftlichen Weltbild verschoben.

Außerdem habe ich den Text unterteilt und umgeändert. Aus Das Naturwissenschaftliche Weltbild ist nihilistisch wurde

  • Das Naturwissenschaftliche Weltbild ist atheistisch und nihilistisch ( Nietzsche) und
  • Das Naturwissenschaftliche Weltbild ist nihilistisch und utilitaristisch ( Heidegger).

Das das naturwissenschaftliche Weltbild nihilistisch ist, möchte ich bezweifeln. Siehe  Nihilismus

Benutzer:Rho

Hallo Rho!
Ich kann Deine Entscheidung, den Text über das „nihilistischen Weltbild“ in den Abschnitt „Kritik“ zu verschieben, aus dem Kontext Deiner Arbeit verstehen und akzeptieren. Die Bedeutung des Wortes „nihilistisch“ als Beschreibung des naturwissenschaftlichen Weltbildes ist nicht pejorativ (abwertend) zu verstehen, sondern beschreibt die Tatsache, dass Gott kein „maßgebender Faktor“ für die Methoden und den Inhalt dieser Weltwahrnehmung ist und thematisiert einfach nur deren stillschweigenden Voraussetzung: „es gibt (nur) diese unsere Welt und (vielleicht) sonst NICHTS“. -- Santiago 11:29, 20. Nov. 2009 (CET)

Hallo Santiago

Wenn man etwas als nihilistisch bezeichnet, ist daß heute fast immer abwertend gemeint.

Ich weiß auch nicht, ob es richtig ist, jede Weltanschauung, die ohne eine Gottesvorstellung auskommt, als nihilistisch zu bezeichnen. Das kann man, glaube ich, so nicht machen. Es gibt auch Religionen mit einem Trend zum Nihilismus. Die Budhistischen Mönche versuchen das Nirvana zu erreichen und verstehen darunter auch die Vereinigung mit dem Nichts. (Bedürfnislosigkeit etc) Das Gegenteil von gottesgläubig ist atheistisch und nicht nihilistisch.

Im Kapitel Natur:_Kritik#Kritik_an_den_Religionen Naturwissenschaftliche Kritik an anderen Weltbildern habe ich einige Hauptpunkte der Auseinandersetzung Naturwissenschaften <-> Religion aufgeführt. Es gibt dazu auch jede Menge Literatur.

In dem Buch Religionskritik habe ich verschiedene Gottesvorstellungen aufgelistet. Wenn man von Religion oder Gott redet, sollte man vorher immer klarstellen welche Religion und welchen Gott man meint. Benutzer:Rho