GIMP/ Fortgeschrittene Bildbearbeitung/ Bilder mit Transparenz versehen

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit GIMP ist es leicht, Grafiken zu erstellen, deren helle Farben hinter die Hintergrundfarbe rücken sollen (z.B. bei Web-Seiten mit dunklem Hintergrund). Um aber solche transparente Grafiken zu erstellen, müssen Sie bestimmte Bildteile definieren und in einem Alpha-Kanal in der Grafikdatei mitspeichern.

  1. Öffnen Sie eine Grafik, die Sie transparent abspeichern möchten.
  2. Falls Sie ein Graustufen- oder Schwarzweiß-Bild benutzen, müssen Sie es in Farbe umwandeln. Dazu klicken im Menü Bild - Modus auf den Eintrag RGB.
  3. Wählen Sie aus dem Menü Ebene - Transparenz den Eintrag Farbe zu Transparenz.
  4. In der Regel dürfte nichts dagegen sprechen, den Vorschlag von GIMP für die transparente Farbe anzunehmen (standardmäßig schlägt GIMP weiß als transparente Farbe vor). Sie schließen den Dialog mit dem Klick auf OK ab. Im Vorschaufenster sehen Sie ein mit einem Schachbrett vergleichbares Muster, das Ihnen den transparenten Hintergrund anzeigt.
    Farbe zu transparenz.png
  5. Nun können Sie die Grafik abspeichern, wobei Sie nur Dateiformate verwenden sollten, die Transparenzen unterstützen (z.B. Portable Network Graphics-Format). Wenn Sie das Bild in das PNG-Format abspeichern, blendet Ihnen GIMP vor dem Abspeichern ein Dialogfenster ein, in dem Sie Optionen aktivieren oder deaktiveren können. Achten Sie darauf, die Option Farbwerte aus Transparenz speichern auszuwählen. Damit speichern Sie in Ihrem Bild die transparente Farbe mit ab.
    Png-speichern.png