GNU R: lines

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

EDV GNU R Befehlsübersicht

Der Grafikbefehl lines(x,y) gehört zu den einfachen Grafikelementen in R, die selbst kein neues Grafikobjekt erstellen, sondern einem vorhandenen Grafikobjekt hinzugefügt werden. lines(x,y) verbindet die mit den Vektoren x und y übergebenen x- und y-Koordinaten mit Linien. Falls kein zweiter Vektor angegeben ist, werden für die y-Koordinaten die Werte 1 bis n (Länge des übergebenen Vektors) eingesetzt.


Syntax[Bearbeiten]

lines(x, y = NULL, type = "l", ...)


Handhabung[Bearbeiten]

Beispiel: Darstellung der Verteilungs- und Dichtefunktion der Standardnormalverteilung

x <- seq(-3,3,by = 0.1)     # Ein Vektor mit den x-Koordinaten wird erstellt. Die Werte gehen 
                            # von -3 bis zu + 3 mit einer Schrittweite von 0.1
y1 = pnorm(x)               # Die y-Koordinaten der Verteilungsfunktion werden berechnet
y2 = dnorm(x)               # Die y-Koordinaten der Dichtefunktion werden berechnet
plot(x,y1, type = "n")      # Ein neues Grafikobjekt wird angelegt.
                            # type = "n" bewirkt, dass nur die Achsen ausgegeben werden, x und y1
                            # aber nicht dargestellt werden.
lines(x,y1)                 # Ausgabe der Verteilungsfunktion
lines(x,y2, type = "p",     # Ausgabe der Dichtefunktion - Punkte,
      col = "blue",         # in der Farbe blau
      lwd = 2)              # Liniendicke 2

Parameter[Bearbeiten]

Parameter Beschreibung Beispiel
x, y x und y sind Vektoren mit den x- und y-Koordinaten der Punkte, die mit Linien verbunden werden sollen
type Mit type wird die Art des Plots festgelegt. Standardmäßig wird eine Linie gezeichnet. Es ist aber auch möglich nur die Punkte (type = "p") oder Punkte, die mit Linien verbunden sind (type = "o"), auszugeben. type = "p"
lty Es stehen mehrere Linienarten zur Verfügung. Mit lty und der zugehörigen Nummer oder dem Namen wird die gewünschte Linienart festgelegt: 0=blank (leer) , 1=solid , 2=dashed , 3=dotted (gepunktet), 4=dotdash, 5=longdash, 6=twodash) oder "blank", "solid", "dashed", "dotted", "dotdash", "longdash", or "twodash", lty = "dotted"
lwd Die Liniendicke wird mit lwd festgelegt. lwd = 3
col Mit col wird die Farbe der Linie bzw. der Punkte definiert. col="blue"
... ... ist kein Parameter sondern nur ein Platzhalter für weitere Grafikparameter, die übergeben werden können. Siehe dazu: par - Funktion zum Setzen grafischer Parameter

siehe auch[Bearbeiten]


EDV GNU R Befehlsübersicht