Gitarre: Vom Basslauf zur C-Dur-Tonleiter

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Vorübung[Bearbeiten]

C Dur Zupfmuster 3er-Takt.svg
Achte besonders auf die Lage der Basstöne

Spiele diese Übung einfach hintereinander. Wechsle auch beliebig oft die Reihenfolge. Achte bitte nur darauf, dass man bei jedem Neuansatz in der Regel mit C-Dur beginnt, und am Schluss mit C-Dur endet.

Die Durchgangstöne bzw. der Basslauf[Bearbeiten]

C Dur Basslauf 3er-Takt.svg

Diese Akkordfolge kann beliebig abgewandelt werden. Wieder sollte man darauf achten, dass das Stück mit dem Akkord C beginnt, und auch mit C endet. Ansonsten kann man jede beliebige Akkordfolge mit und ohne Basslauf dazwischen spielen. Beim Basslauf, so wie er hier verwendet wird, wandert man von einem Grundton eines Start-Akkordes die Tonleiter rauf oder runter bis zum Grundton des Ziel-Akkordes. Da zwischen F und G kein weiterer Ton mehr liegt, kann man zwischen diesen Akkorden keinen direkten Basslauf spielen[1].

Auf folgendes solltest du unbedingt Achten. Der Basslauf sind nur drei Töne, auch wenn einem das Ohr sagt, dass es doch insgesammt vier Töne sind. Aber der letzte Ton dieser Vierer-Kette ist nicht der letzte Ton des Basslaufes, sondern es ist der erste Ton bzw. Schlag des Zupf- bzw. des Schlagmusters. Es ist ganz wichtig, dass man die Töne die zum Schlagmuster bzw. zum Zupfmuster gehören von den Tönen auseinander hält, die zum Basslauf gehören. Letztlich geht es aber nur darum, dass man nicht aus dem Takt kommt und irgendwo noch einen Ton bzw. Schlag hineinfrimelt oder einen unterschlägt. Da hilft nur: Zählen - Zählen - Zählen"

Übung

Benenne (sobald du den Rest dieser Lektion gelesen hast) beim Spielen jeden einzelnen Basston.

G-A-H | C-Dur-und | C-D-E | F-Dur-und | F-E-D | C-Dur-und | C-H-A | G-Dur-und usw.

Die C-Dur Tonleiter Teil 1[Bearbeiten]

C Dur Basslauf isoliert.svg

Es lohnt sich, jeden einzelnen Basslauf mehrfach vorwärts und Rückwärts zu spielen, bis er in den Fingern ist. Dann kann man zwei und schließlich drei Einheiten kombinieren. Zum Lernen ist es hier sehr hilfreich, dass alle drei Bassläufe hier gleich aussehen, und nur in der Höhe variieren.

Merke

Zeigefinger: erster Bund; Mittelfinger: zweiter Bund; Ringfinger: dritter Bund.


Die Notennamen der einzelnen Töne mit Lernhilfen[Bearbeiten]

C Dur Eselsbruecken.svg

Die meisten Notennamen der C-Dur-Tonleiter kann man sich relativ einfach mit den leeren Saiten und den Akkorden die bis zum Folkdiplom gelernt wurden, ableiten.

Hier lassen sich drei von insgesamt vier Regeln anwenden.

  1. Die Saitenregel: Die Namen der Saiten alleine schon für das Stimmen auswendig lernen.
  2. die Ringfingerregel: Die Töne unter dem Ringfinger heißen meist genauso, wie der gleichnamige Akkord.
  3. markante Akkordtöne: Drei Töne muss man sich einzeln merken. Der Ton H lässt sich aber einfach über den obersten Ton vom H7 ableiten. (Die anderen beiden Töne, sowie die letzte Regel kommt in der nächsten Lektion.)

Übe aber bitte zuerst die Basstöne bis du den Basslauf flüssig kannst, und vielleicht auch das Übungsstückchen, bevor du dich an die Melodiesaiten heranmachst.

Den Themenbereich C-Dur-Tonleiter in den ersten drei Bünden vertiefen...


Und schließlich noch in der richtigen Reihenfolge[Bearbeiten]

C Dur Basslauf sortiert.svg

Mit einem einfachen Basslauf über drei Töne hat es angefangen. Diese wurden auf drei verschiedenen Höhen gespielt, und man hat fast die komplette C-Dur-Tonleiter in den ersten drei Bünden gelernt.

Beachte

Es handelt sich hier nur um einen Ausschnitt der C-Dur-Tonleiter. Natürlich beginnt die C-Dur-Tonleiter üblicherweise mit C und nicht mit G. (Obwohl es viele Lieder in C-Dur gibt, die auch mit dem Ton G anfangen. Ein Beispiel ist das nachfolgende Stück.)

Übungsstück[Bearbeiten]

In diesem Übungsstück kannst du das Gelernte festigen. Bei Akkorden mit einem Bruchstrich, gibt der erste Buchstabe den gegriffenen Akkord und der zweite den Basston an. z.B.. C/H = C-Dur mit "H" im Bass.

Plaisir D'Amoure (Can't Help Falling in Love - Elvis)

Plasire d-amoure.png

(bei englischsprachigen Liedern wird oft "B" statt "H" geschrieben... )
Den Themenbereich C-Dur-Tonleiter auf den ersten drei Bünden vertiefen...

  1. Wenn man zwischen F und G trotzdem einen Basslauf spielen will, dann könnte man auch versuchen noch ein paar Nachbartöne mit einzubinden. z.B. F E F | G oder einfach einen Wechselbass darüberlegen. Das heben wir uns aber für irgendwann später einmal auf.
Hoch zum Seitenanfang Hoch zum Seitenanfang