LaTeX-Wörterbuch: Paket

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nuvola apps bookcase.svg LaTeX-Kompendium Nuvola apps bookcase 1.svg LaTeX-Wörterbuch Gnome-mime-application-x-dvi.svg InDeX

Pakete oder Packages sind Erweiterungen, die in der Regel zusätzliche Befehle enthalten, die im Grundprogramm nicht definiert sind. Definiert sind die Zusatzbefehle meist als LaTeX-Code mittels Befehlen wie newcommand oder newenvironment. Will man Befehle dieser Erweiterungen in einer LaTeX-Datei zur Verfügung haben, muss das Paket erst mittels usepackage angemeldet werden.

Hintergrund[Bearbeiten]

Zwar mag es vordergründig als unnötiges Erschwernis erscheinen, dass bestimmte Befehle erst mit einem Paket geladen werden müssen, dem stehen jedoch einige mächtige Argumente entgegen:

  • TeX und LaTeX sind in ihrer Entwicklung quasi abgeschlossen und dadurch sehr stabil. Ständige Erweiterungen würden dies in Frage stellen.
  • Angesichts der Fülle an Paketen wäre LaTeX inzwischen unheimlich groß, wenn es all dies selber tragen müsste
  • Es gibt unverträgliche Pakete. Diese wären innerhalb von LaTeX nicht vereinbar. Insbesondere können einzelne Entwickler ihre Arbeit ohne viel Rücksicht auf andere aktuelle Erweiterungen vorantreiben.

Siehe auch[Bearbeiten]