Neugriechisch: Schrift

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hier nochmal als Zusammenfassung das Alphabet in der Übersicht

Das griechische Alphabet[Bearbeiten]

Das griechische Alphabet hat 24 Buchstaben, von Alpha bis Omega (schon mal überlegt, woher der Spruch "Das A und O" kommt?)

dt. Name gr. Name Klein Groß Aussprache
Alpha Άλφα α Α a
Beta Βήτα β Β w oder v
Gamma Γάμα γ Γ j vor i und e, sonst g1)
Delta Δέλτα δ Δ englisches th, stimmhaft
Epsilon Έψιλον ε Ε e, ä
Zeta Ζήτα ζ Ζ s, stimmhaft
Eta Ήτα η Η i
Theta Θήτα θ Θ englisches th, stimmlos
Jota Γιώτα ι Ι i
Kappa Κάπα κ Κ k
Lambda Λάμδα λ Λ l
My Μι μ Μ m
Ny Νι ν Ν n
Xi Ξι ξ Ξ ks
Omikron Όμικρον ο Ο o
Pi Πι π Π p
Rho Ρο ρ Ρ r (gerollt)
Sigma Σίγμα σ, ς2) Σ s (stimmlos)
Tau Ταυ τ Τ t
Ypsilon Ύψιλον υ Υ i
Phi Φι φ Φ f
Chi Χι χ Χ ch3)
Psi Ψι ψ Ψ ps
Omega Ωμέγα ω Ω o

1) Eher ein Laut zwischen g und r.
2) Am Ende eines Wortes wird diese Version geschrieben.
3) Vor e- und i-Lauten helles ch, sonst dunkel. Im Deutschen ist das anders, dort wird nach e- und i-Lauten ein helles ch, sonst ein dunkles verwendet. Deutsche sprechen deswegen auch typischerweise όχι (nein) falsch aus.

Die Buchstaben können übrigens auch leicht anders aussehen:

  • Beta sieht manchmal wie ein gespiegeltes Delta aus.
  • Chi sieht manchmal wie ein Kappa aus. In dem Fall sieht das Kappa wie ein lateinisches K aus.
  • Theta sieht manchmal wie ein handgeschriebenes aus und ist dann oben links offen
  • Das kleine Eta sieht manchmal wie ein lateinisches n (statt η) aus.

Buchstabenverbindungen[Bearbeiten]

Buchstabenverbindung Aussprache
αι e, ä
αυ af oder aw
γγ ng
γκ hartes deutsches g
ει i
ευ ef oder ew
μπ b
ντ d
οι i
ου u
υι i

Sonstige ungewohnte Zeichen in griechischer Schrift[Bearbeiten]

  • Im Griechischen gibt es kein Fragezeichen. Anstelle dessen wird ein Semikolon (;) gesetzt.
  • Anstelle des Semikolons wird ein hochgestellter Punkt (·) geschrieben.
  • Es gibt ein Wort, das ein Komma enthält: ό,τι (was im Sinne von was auch immer) Das ist dazu da, damit man das Wort nicht mit ότι (dass) verwechselt.
  • Die Akzente. Mit Ausnahme der meisten einsilbigen Wörter enthält jedes griechische Wort einen (gelegentlich auch mehrere) Akzent. Dieser gibt an, an welcher Stelle das Wort betont werden soll. Da dies im Griechischen fundamental wichtig ist, hier gleich ein paar Beispiele, was so schief gehen kann, wenn man es nicht beachtet:
    • ευχαριστώ (danke) wird auf der letzten Silbe betont. Deutsche neigen hier dazu, das i zu betonen und ευχαρίστω zu sagen. Ein Grieche, der das nicht inzwischen weiß, versteht dann ευχαρίστως (gerne).
    • ουρά heißt Schwanz, Ende oder Schlange. ούρα hingegen Urin.


InhaltsverzeichnisLektion 1Lektion 2Lektion 3Lektion 4Lektion 5Lektion 6Tabelle