Traktorenlexikon: Deutz-Fahr Agrotron X 730

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“
Deutz-Fahr Agrotron X 730
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Deutz-Fahr
Modellreihe: Agrotron X
Modell: Agrotron X 730
Bauweise: Standardtraktor
Produktionszeitraum: 2011/12?–2013
Maße
Eigengewicht:
Länge:
Breite:
Höhe:
Spurweite:
Standardbereifung:
Motor
Nennleistung: 225 kW, 305 PS
Nenndrehzahl: 2000 U/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: ca. 7750 cm³
Kraftstoff: Diesel, Biodiesel (B100)
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: 40/40-Lastschaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h

Der Agrotron X 730 ist mit 305 PS Maximalleistung[1] ein Großtraktor aus der Agrotron-X-Reihe von Deutz-Fahr. Das Modell wurde erstmals auf der Agritechnica Ende 2009 vorgestellt[2] und war ab Ende 2011 oder 2012 der leistungsstärkste Schlepper in der regulären Deutz-Fahr-Produktpalette.

Motor[Bearbeiten]

  • wassergekühlter Viertakt - Sechszylinder - Reihen - Dieselmotor von Deutz, Typ TCD 2013 L6 4V (neu), elektronische Motorregelung ( EMC ), 7-loch - Einspritzdüsen, elektronischer Drehzahlregler, Ejector - Staubabscheidung, Wastegate-Turbolader mit Ladeluftkühlung, Vier-Ventil-Technik, Deutz-CommonRail-Hochdruckeinspritzung (DCR) mit extern gekühlter Abgasrückführung (AGRex)
  • vollelektronische Motorregelung (Electronic Motor Control, EMC)
  • Bohrung: 110 mm, Hub: 136 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 18,1 : 1
  • maximales Drehmoment: 1206 Nm bei 1600/min
  • Druckumlaufschmierung
  • Abgasnorm EU III B und Tier 4 interim entsprechend
  • max. Raildruck = 1600 bar
Leistungsangaben kW (PS)
Nennleistung nach ECE R24 ?
Nennleistung nach 2000/25 EC ?
Maximalleistung nach ECE R24 ?
Maximalleistung nach 2000/25 EC (ohne Lüfter) 225 (305) bei 2000/min

Kupplung[Bearbeiten]

Getriebe[Bearbeiten]

  • ZF-Lastschaltgetriebe vom Typ T-7300
  • 40 Vorwärts- und 40 Rückwärtsgänge inklusiv Kriechganggruppe, 4-fach Lastschaltung mit 6 Gruppen, hydraulischer Wendeschaltung (Powershuttle) und APS (Automatic PowerShift)
  • Im Hauptarbeitsbereich ( 4 - 15 km(h. ) verfügt es über 13 Gänge
  • Wendeschaltung bis 12,5 km/h. möglich
  • Geschwindigkeiten werden bei Lastschaltung um ca. 20 % erhöht bzw. um ca. 17 % reduziert
  • Automatic - Powershift ( APS ) mit stufenloser Einstellung der Sensilibität
  • Automatischer Lastschaltstufenwechsel je nach Belastungszustand ( Als Regelimpuls dient die Motordrehzahl )
  • Speichern der Lastschaltstufen möglich

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h (auf 40 km/h reduzierbar)

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektro - hydraulisch - betätigte Zapfwelle mit Zapfwellenautomatik und Fernbedienung
  • Schraubbarer Stummel, 1 3/8" - 6 Keil oder 1 3/8" - 21 teilig und 1 3/4" - 6 Keil oder 1 3/4" - 20 teilig
  • Zweifach schaltbar mit Anlaufsteuerung
  • Heckzapfwelle 540E und 1000/min. bei 1600 und 1995 Motordrehzahl
  • Optional: Elektro - hydraulisch - betätigte Frontzapfwelle, 1 3/8" - 6 Keil
  • Frontzapfwelle: 1000/min. bei 2100 Motordrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Vorderachse mit ursprünglich fürs Militär entwickelten, außen liegenden Scheibenbremsen, Scheibendurchmesser 590 mm

Achsen[Bearbeiten]

  • Allrad - Lenkachse, pendelnd und in Federschwinge gelagert mit zentralem Antrieb
  • Vorderachse mit elektro - hydraulischem Lamellenselbstsperrdifferential
  • Hinterachse als Planetenachse mit elektro - hydraulischer Lamellendifferentialsperre
  • Antriebs - Strang - Management ( ASM ), Vollautomatische Steuerung durch Geschwindigkeit, Lenkwinkel, Einzelradbremse und Schlupf
  • Progressive - hydropneumatische Vorderachsfederung

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Lenkung mit Gleichlaufzylindern
  • Schwenkbare Frontkotflügel und höhenverstellbares Lenkrad
  • Separater Kreislauf mit separater Pumpe

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Dreipunkt - Regelhydraulik - Agrotronic hD, Kat. III mit elektronischer Unterlenkerregelung, automatischer Seitenstabilisierung, mechanischem Pendelausgleich und WKS - Schnellkupplern
  • Lage, - Zugkraft, - Misch - und Senkgeschwindigkeitsregelung
  • Diagnose, Freigang, Schnelleinzug, Hubhöhenbegrenzung und Fernbedienung
  • Schwingungsdämpfung, Schlupfregelung, Transportverriegelung und externe Regelungsaufschaltung
  • Individuelle Bedienfolgen speicherbar ( 16 Vorgänge speicherbar )
  • Load-Sensing-Hydraulikanlage mit Axialkolben - Verstellpumpe, 177–180 l/min. bei 200 bar
  • Hubkraft am Heckkraftheber: 10.500 kg
  • Optional: Integriertes Fronthubwerk, Kat. II ( auf Wunsch: Kat. III mit WKS - Schnellkupplern )
  • Hubkraft Frontkraftheber: 4500 kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • bis zu sechs elektrisch - betätigte Zusatzsteuergeräte mit vier Funktionen
  • Doppeltwirkend, Parallelbetrieb, druckloser Rücklauf und unter Druck koppelbar
  • Alle mit Mengenregulierung ( 0 - 83 l )
  • Betätigung von 1 + 2 über PowerCom S - Hebel, von 3 + 4 über proportionalen Joystick und 4 + 5 über Scrollrad
  • Power Beyond - Anschluss

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Lichtmaschine, 1800 W - 200 A / Anlasser, 12V - 4 kW / Batterie, 12V - 180 Ah / externer Signalgeber, 7-polig für Agrotronic hD

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • zulässiges Gesamtgewicht: 15.000 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • maximale Vorderachsbereifung: 600/65 R38

Füllmengen[Bearbeiten]

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Großraumkabine wie beim Agrotron X 720 dimensioniert und mit 320° Rundumsicht versehen, innen jedoch überarbeitet und u.a. mit der Bedienkonsole des Agrotron TTV 630 ausgestattet
  • iMonitor-Bedienterminal auf Wunsch
  • pneumatische oder semiaktive Federung auf Wunsch

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontlader / Frontgewichte / Zugpendel / Kugelkopfanhängung / Rundumleuchte / Piton-Fix / AFIS - Terminal / Radarsensor / hydropneumatische Kabinenfederung / SAT. - Spurführungssystem / Xenon - Scheinwerfer
  • Frontkraftheber und Frontzapfwelle
  • Radgewichte

Literatur[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. deutz-fahr.com: Same Deutz-Fahr at Agritechnica. Presseinfo SAME Deutz-Fahr, 21. September 2009 (Englisch)
  2. agrarheute.com: Deutz-Fahr stellt 300 PS-Modell vor. 19. September 2009

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Deutz-Fahr“