Vorlage Diskussion:Buchkatalog

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anmerkungen[Bearbeiten]

Bei dieser Vorlage habe ich Vorlagen zusammengefasst und Diskussionen berücksichtigt (jeweils mit Permanentlink):

Die einzelnen Teile werden durch <div> zusammengefasst. Um die Übersicht zu vergrößern, wird das name-Attribut im schließenden div-Tag wiederholt.

  • Der Gesamtrahmen erhält eine Umrandung nur dann, wenn die Vorlage innerhalb des Buchkatalogs bzw. einer Unterseite davon benutzt wird. Der Abstand nach unten ist nötig, weil die Blöcke zweier Bücher sonst zusammenfallen.
  • Die Farbe der Umrandung sollte identisch sein mit dem Fuß-Block für die zusätzlichen Informationen. Die Vorlage von Qw. erschien mir zu blass, deshalb habe ich als Farbe #ebebeb statt #f2f2f2 gewählt.
  • Die Bildgröße (genauer die Breite) muss jedenfalls im Buchkatalog einheitlich sein. Ob sie für die Hauptseite abweichen soll, muss die Praxis zeigen.
  • Als Textlänge wäre es optimal, wenn an beiden Stellen (Buchkatalog und zufälliges Buch) die Anzahl der Zeilen mit der Höhe der Grafik zusammenpassen würde. Dazu müssen wir vermutlich verschiedene Texte vergleichen und ändern. Das kann aber nachträglich erfolgen, wenn das Gesamtergebnis steht.
  • Der Inhalt umfasst zz. die Titelzeile und den beschreibenden Text. Ich habe diesen Bereich mit margin-left versehen; es sieht nicht so gut aus, wenn "zu langer" Text auf einmal unterhalb der Grafik erscheint.
Nachtrag: Beim etwas anderen Aufbau der Zufallsseite ist margin-left nicht so sinnvoll und wurde deshalb entfernt. -- Jürgen 12:07, 17. Mai 2014 (CEST)
  • Der Buchname erscheint als Überschrift mit Link und wird leicht vergrößert. Dieser Link muss deshalb in der Beschreibung nicht wiederholt werden. margin-top beim Bild sorgt dafür, dass die Oberkante von Grafik und Titel etwa auf gleicher Höhe erscheinen.
Nachtrag: Wenn der Link in der Beschreibung wiederholt wird, ist es sinnvoll bzw. notwendig, die Überschrift auch auf der Hauptseite anzuzeigen. Also ist an dieser Stelle die if-Anweisung zu entfernen. -- Jürgen 18:24, 21. Apr. 2014 (CEST)
  • Der Hinweis auf eine Auszeichnung wird gemäß Vorlage:StatusFertig nur im Buchkatalog angezeigt. Auf der Hauptseite fehlt die entsprechende Erläuterung; deshalb fehlt dort die Anzeige. Alle diese Bücher haben den Status "F"; deshalb werden nur A/E (und als Perspektive X) angezeigt. Zur Erläuterung sollte im Buchkatalog die Vorlage:Regalinformation aufgenommen werden.
  • Der Link Buch lesen am Ende des Textes wurde etwas vergrößert (85% statt 80%); das war doch etwas sehr klein. Es handelt sich um einen einzelnen Absatz, keinen div-Bereich. Der Trick mit margin sorgt dafür, dass dieser Link in der letzten Textzeile rechtsbündig angezeigt wird. Nur in Ausnahmefällen, wenn ein Text bei einer gewissen Bildschirmbreite zu weit nach rechts ragt, fallen beide Zeilen ineinander; aber als Ausnahmesituation kann das wohl hingenommen werden. Nur "margin-top" genügt nicht, weil andernfalls der Abstand bis zum Fuß-Block zu groß ist.
Nachtrag: Bitte darauf achten, wie dieser Link auf der Hauptseite erscheint. Möglicherweise fehlt jetzt Abstand zur unteren Umrandung. -- Jürgen 18:24, 21. Apr. 2014 (CEST)
So war es tatsächlich: Die letzte Textzeile und der Link "Buch lesen" standen unter der Umrandung. Aber eine Vergrößerung von padding-bottom auf der Hauptseite hat das Problem gelöst. -- Jürgen 16:34, 23. Mai 2014 (CEST)
  • Der Fuß-Block wird nur im Buchkatalog angezeigt. Er ragt wieder über die gesamte Breite und mit linksbündigem Text; das liest sich wegen der unterschiedlichen Anzahl und Länge der Zusatzinformationen besser.
  • Die Zielgruppe sollte mit <br /> abgeschlossen werden, wenn es sich nicht nur um einen oder zwei Begriffe handelt; das habe ich in die Vorlagen-Doku geschrieben.
  • Mit dem Trennzeichen dafür bin ich noch nicht zufrieden, weil in anderen Fällen &bull;&nbsp; manuell angefügt werden muss. Leider kann man das nicht automatisieren, ob ein Zeilenumbruch sinnvoll ist oder nicht, denn das hängt von zu vielen Variablen ab. Besser ist vermutlich ein weiterer Parameter "Zielgruppe LF" (= LineFeed, ein besserer Name wird sehr gewünscht): Wenn dieser Parameter vorgesehen ist, wird ein Zeilenumbruch angehängt, andernfalls Bullet plus Leerzeichen.
  • Für Sonstiges gilt das ähnlich: <br /> vor den Text einfügen.
  • Druckversion und PDF-Version wurden aus den bisherigen Vorlagen übernommen.
  • Über PDF-Link ist stattdessen ein direkter Link möglich (auch extern). Das ist oft nützlicher als der "Umweg" über den PDF-Katalog; aber die Vorlage:PDF-Link ist hierfür auch nicht geeignet.
  • Bis zu drei Regale können einzeln angegeben werden; daraus ergibt sich auch, ob der Text "Regal" oder "Regale" lauten muss.

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen, was zur Erläuterung nützlich ist. Gegen Verbesserungen ist natürlich nichts einzuwenden. -- Jürgen 12:59, 19. Apr. 2014 (CEST)

Kleine Änderungen aus der Praxis eingefügt. -- Jürgen 10:06, 20. Apr. 2014 (CEST)
Für die Trennung hinter "Zielgruppe" und vor "Sonstiges" füge ich zusätzliche Parameter "Zielgruppe-Trenner" und "Sonstiges-Trenner" ein:
  • Der Abschnitt "Zielgruppe" wird (sofern vorhanden) mit <br /> als Parameter "Zielgruppe-Trenner" abgeschlossen, ersatzweise wird &nbsp;&bull;&nbsp; verwendet.
  • Jeder der folgenden Abschnitte wird (sofern vorhanden) mit &bull;&nbsp; abgeschlossen.
  • Es wird vorausgesetzt, dass ein Regal immer angegeben wird.
  • Der Abschnitt "Sonstiges" wird (sofern vorhanden) mit <br /> als Parameter "Sonstiges-Trenner" angehängt, ersatzweise wird &bull;&nbsp; verwendet.
Das berücksichtigt (hoffentlich) alle Varianten. -- Jürgen 12:07, 17. Mai 2014 (CEST)

PDF-Version und PDF-Link: Ab sofort wird eindeutig zwischen einer PDF-Datei auf Wikibooks/Commons (PDF-Version) oder auf einem externen Server (PDF-Link) unterschieden. Siehe die Doku. -- Jürgen 16:41, 9. Dez. 2016 (CET)

Jedenfalls auf einer Seite, wo die Vorlage im Buchkatalog verwendet wird, habe ich mir das mal aus dem Blickwinkel des uneingeweihten Lesers angesehen - da wird jedenfalls nicht klar, wozu es eine Druckversion gibt, eine PDF-Version, ein PDF-Download, PDF zum Lesen (taugen die anderen nicht zum Lesen?) - es bleibt letztlich unklar, wozu welche PDF-Version gedacht ist und was man mit den anderen besser gar nicht erst versuchen sollte (nicht lesen? nicht herunterladen? ;o) Für Leute, die nur mal so im Buchkatalog wäre es jedenfalls sinnvoll, auf jeder Seite, die die Vorlage verwendet, ein kurzes Glossar unterzubringen, was man mit all den Versionen anfangen kann und was besser nicht.

Bei der referenzierten PDF-Version zu 'A. Einstein: Kommentare und Erläuterungen: Zur Elektrodynamik bewegter Körper' kommt bei mir derzeit nur eine XML-Ausgabe mit einer Fehlermeldung, das PDF ist wohl zernichtet ... Doktorchen 11:26, 10. Dez. 2016 (CET)

@Doktorchen Da kommen mehrere Punkte zusammen:

  • Die Vorlage ist ausschließlich für den Buchkatalog gedacht, damit alle Bücher gleichartig vorgestellt werden. (Als Zusatznutzen wird die Auswahl eines zufälligen Buches auf der Hauptseite berücksichtigt.)
  • Fehlende Erläuterungen sind auf die großartige "Verschönerungsaktion" von Qw. zurückzuführen, siehe vor allem Umgestaltung Buchkatalog. Es war schon schwierig genug zu erreichen, dass die Sterne erklärt werden dürfen. – Wenn du dich mit dem Fehlen nicht abfinden willst, dann sprich das bitte auf der richtigen Diskussionsseite oder bei den Verbesserungsvorschlägen an und nicht hier.
  • Für den Leser ist die Art der PDF fast egal. Wichtig ist, dass bei "PDF-Download" sofort der Download gestartet wird und bei "PDF zum Lesen" eben nicht. Gegen eine andere Formulierung für "PDF zum Lesen" habe ich wie üblich nichts.
  • Bei "PDF-Version" ist diese Unterscheidung nicht relevant; der Leser sieht überhaupt nicht, dass es andere Varianten gibt. Ich prüfe in der Programmierung der Vorlage nicht, ob es keine, eine oder zwei dieser Varianten gibt; aber in der Beschreibung steht eindeutig, wann Lesen+Download und wann Version zu verwenden sind.
  • Ingrid hatte kürzlich zurecht festgestellt, dass "Gesamtversion" besser wäre als "Druckversion". Auch da spricht nichts gegen eine andere Formulierung (oder eine Erklärung).

Vielleicht ist auch die gerade entstehende Seite Hilfe:Leser geeignet als Erläuterung für diese Unklarheiten.

Der Fehler beim Link zu A.Einstein liegt vermutlich an einer Änderung der Website von Siegfried Petry. Ich prüfe es gleich und korrigiere den Eintrag. -- Jürgen 12:06, 10. Dez. 2016 (CET)

Nachtrag: In der Tat hat sich der Link zu Einstein geändert. (Warum bin ich bloß immer so blöd und gehe solchen Hinweisen nach, statt abzuwarten, ob der Hinweisgeber selbst oder eine andere aktive Nutzerin einen derartigen Fehler prüft und korrigiert?) -- Jürgen 12:18, 10. Dez. 2016 (CET)

Das wäre ja auch ein Anlaß, darüber nachzudenken, in der Buchvorlage gar nicht mehr auf externe PDFs zu verweisen, reduziert den Wartungsaufwand, da wohl auch nicht davon auszugehen ist, daß die Autoren der externen PDF-Version hier gucken und ändern, wenn sich da was tut ... Wir müssen hier ja DMOZ oder Goggle keine Konkurrenz machen und Kataloge von Verweisen und externen Quellen der Weisheit pflegen. Sollte doch reichen, wenn im Quellenverzeichnis des Buches irgendwo steht, daß es da eventuell noch eine weitere Variante zu dem Buch woanders gibt. Doktorchen 12:29, 10. Dez. 2016 (CET)

Sammlungen[Bearbeiten]

In Ergänzung zu Druckversion und PDF-Version ist es auch sinnvoll, auf eine vorhandene Sammlung hinzuweisen, wie Klaus schon vor fünf Jahren vorgeschlagen hatte.

Bei Formulierung und Gestaltung des Links sind verschiedene Punkte zu beachten:

  • Sammlungen gibt es sowohl im Benutzer- als auch im Wikibooks-Namensraum.
  • Sie enthalten teilweise abweichende Namen oder Namenszusätze wie "(ganzes Buch)".
  • Ein Hinweis auf Hilfe:Sammlungen darf nicht fehlen.

Die Bücher, bei denen der Link nachgetragen werden kann, sind in der Kategorie:Sammlungen zu finden. -- Jürgen 12:17, 18. Mai 2014 (CEST)

PDF-Version für epub-Reader[Bearbeiten]

Ebenso könnten solche Hinweise eingebaut werden. Dagegen spricht, dass PDFs für epub-Reader grundsätzlich ungeeignet sind, also nur das Bildschirmformat berücksichtigt sein kann. Die betreffenden Bücher stehen in der Kategorie:Buch mit EBook Reader PDF-Version. -- Jürgen 17:12, 18. Mai 2014 (CEST)

Buchname und Anzeigename unterscheiden[Bearbeiten]

Es ist eigentlich sinnvoll, einen weiteren Parameter Titelanzeige o.ä. vorzusehen. Beispiel: das Buch heißt fälschlich "Blender Dokumentation"; es müsste "Blender-Dokumentation" heißen (mit Bindestrich). In der alten Vorlage konnte das umgangen werden, indem der Anzeigename mit {{!}} angehängt wird. In der neuen Vorlage funktioniert das nicht, weil der Titel auch an anderen Stellen benutzt wird (z.B. beim Link "Buch lesen") und dort nicht ergänzt werden darf.

Bisher löse ich das Problem so, dass ich die Hauptseite korrekt verschiebe. Aber beispielsweise bei der Blender-Doku gibt es viel zu viele Unterseiten mit der falschen Schreibweise. Die einfachere Lösung wäre deshalb die Erweiterung der Vorlage um den Parameter. -- Jürgen 15:14, 19. Mai 2014 (CEST)

Nachtrag: Trotz Blender Dokumentation: Diskussion Name wurde der Name nicht berichtigt; ich verzichte auf das Verschieben. Der zusätzliche Parameter wäre deshalb erst recht hilfreich. -- Jürgen 16:48, 19. Mai 2014 (CEST)

Auszeichnung bei "Zufälliges Buch"[Bearbeiten]

Bei dieser Änderung habe ich missachtet, was ich oben selbst geschrieben hatte: Auf der Hauptseite fehlt die Erläuterung der Sternchen; deshalb ist es nicht sinnvoll, eine Auszeichnung mit den Sternchen beim "zufälligen Buch" anzuzeigen.

Andererseits steht die Auszeichnung im Buchkatalog sowohl hinter dem Titel (mit den Sternchen) als auch im Fuß-Block als Text unter Sonstiges. Deshalb habe ich diese Hinweise aus dem eigentlichen Text entfernt. Aber selbstverständlich gehört so etwas auch zur Kurzvorstellung. Ich werde deshalb die Änderung rückgängig machen und stattdessen an den Text einen entsprechenden Vermerk anhängen. -- Jürgen 16:47, 20. Mai 2014 (CEST)

… Buch lesen[Bearbeiten]

Daß es nur eine Ausnahme sein soll, daß dieser Text '… Buch lesen' mit der letzten Zeile der Buchbeschreibung überlappen kann, kann ich nicht nachvollziehen (Anwendung zufälliges Buch). Das passiert eigentlich immer, wenn die letzte Zeile der Beschreibung ungefähr voll ist, was wiederum von Textmenge, Schriftgröße und verfügbarer Breite abhängt, also vom Autor einer Stilvorlage nicht abschätzbar sein wird. Abhilfe könnte hier schaffen, einfach den normalen Fluß beizubhehalten und '… Buch lesen' eine normale, neue Zeile zu gönnen, Alignment nach rechts kann man ja trotzdem dafür angeben. Man könnte dem Beschreibungstext natürlich auch pauschal einen ausreichend großen margin-right mitgeben, bekommt dann aber zwangsläufig eine größere, leere Fläche. Einsatz von float könnte hingegen knifflig werden. Man könnte aber wohl auch an den Beschreibungstext ein leeres Segment anhängen, welches die Breite von mindestens ' … Buch lesen' hat, um Überlappungen zu vermeiden. Doktorchen 16:04, 16. Jun. 2014 (CEST)

Auf Ich brauche Hilfe hat Doktorchen diesen Vorschlag konkretisiert. Ich habe jetzt die Vorlage:Buchkatalog angepasst. Ich habe keine Stelle mit einer Überlappung gesehen. Theoretisch könnte man die Breite des "leeren Segments" noch etwas verringern, um unnötigen Zeilenumbruch zu umgehen. Das ist aber nicht unbedingt nötig: Nirgends gibt es einen unangemessen großen Abstand. -- Jürgen 16:24, 1. Aug. 2014 (CEST)