Blender-Handbuch: Blender Schritt für Schritt erlernen und wie Ihnen dieses Handbuch dabei helfen kann

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Zurück
Über dieses Handbuch
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Die Geschichte von Blender
Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.76b
Big Bug Bunny Splash-Screen
Ansicht im 3D-Fenster mit aktivierten Texturen
Anwendung von Texture Nodes
Scene mit Beleuchtung durch Neonlampe
Lichteinstellung Schreibtischlampe


Sie haben Sich also vorgenommen Blender zu lernen? Sie wollen auch so beeindruckende Bilder machen, wie z.B. auf der Demo Reels Seite zu sehen?

Aber verdammt, das Programm ist irgendwie ganz anders als alle anderen Programme, die Sie je in den Händen hatten! Das Programm ist genial. Kurze Ladezeit, kompakt, intuitiv. Aber es hat eine steile Lernkurve. Wenn man oben angekommen ist, wird man für die Mühen belohnt, wie beim Bergsteigen.

Wenn Sie Blender "können" wollen, müssen Sie als erstes 3 Dinge lernen:

  1. Modellieren von Mesh-Objekten. Diese bestehen aus Punkten [Vertices], zwischen denen Linien [Edges] gezogen sind. Zwischen den Linien werden Flächen [Faces] aufgespannt. Diese Flächen sind das, was man hinterher im Bild von dem Modell sieht.
  2. UV texturieren. Mit einer UV Textur beklebt man die Flächen mit Bildern, z.B. Fotos.
  3. Beleuchten und Kamera. Ohne Licht und ohne Kamera gibt es kein Bild.

Wenn Sie das Prinzip hinter diesen Dingen verstanden haben, wird es Ihnen nicht mehr schwer fallen, auch die anderen Blenderfunktionen einzusetzen.

Wir werden Ihnen diese drei Punkte zeigen, entweder in Form von Tutorials die sich auf dieser Seite befinden, oder in ausgewählten Anfängertutorials von anderen Seiten.

Blender3D FreeTip.gif

Blender "fühlt" sich komisch an?

In Blender sind viele Dinge anders. Bevor Sie irgendetwas anderes anfangen, sollten Sie nach der Installation von Blender die Seite Die Blenderbedienung verstehen und Navigation im dreidimensionalen Raum lesen.


Was an Blender anders ist[Bearbeiten]

  • Sie wählen nicht mit der linken Maustaste, sondern mit der rechten Maustaste aus.

(Was Sie natürlich ändern können, allerdings gibt es dann vermutlich Konfusion mit den Tutorials. "Info Editor/File/User Preferences/Input/Select With")

  • Hilfe gibt es nicht via F1, sondern über das Help-Menü im Info-Editor Fenster (am oberen Fensterrand).
  • Sie können Blender (bis auf Kleinigkeiten) komplett mit der Maus bedienen (natürlich brauchen Sie Strg, Shift und Alt), lassen Sie sich nicht davon abschrecken, dass in den Tutorials so viele Tastendrücke benutzt werden.
  • Wenn sich Blender mal "verabschiedet": Im File-Menü finden Sie den Befehl Recover Last Session. Damit stellen Sie den Programmzustand wieder her, in dem das Programm das letzte Mal beendet wurde. Aber ansonsten gilt: Speichern Sie häufig und in vielen Versionen!

Wie man beginnt[Bearbeiten]

  • In diesem Wikibook finden Sie viele deutschsprachige Anleitungen und Tutorials. Aktueller ist das englische Handbuch, von dem es leider nur in Teilen eine deutsche Übersetzung gibt.
  • Nach dem Abschnitt Die Blenderbedienung verstehen, der in viele grundlegende Begriffe der Programmbedienung einführt, sollten Sie GUS bauen und animieren. Diese relativ einfache Animation führt viele Begriffe der Programmbedienung und der 3D-Modellierung und Animation ein. Außerdem befindet es sich auf dem aktuellsten Stand des Programmes.
  • Im Tutorial-Bereich haben wir einige sehr grundlegende Tutorials über einfache Modelling-Aufgaben. Danach wird die typische Vorgehensweise beim Modellieren in Blender hoffentlich noch klarer.
  • Eine Auflistung über alle Seiten, sortiert nach der jeweiligen Programmversion, für die sie geschrieben wurden, finden Sie unter der Kategorie:Blender3D: Version.

Bei Fragen zum Programm empfiehlt sich immer zunächst eine Google-Suche zu starten, Sie werden häufig auf dieses Wikibook geführt.

Blender3D FreeTip.gif

Die Seiten hier sind veraltet?? Auf jeder Seite sollten Sie folgendes finden:

Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.76b

Dies steht für die Verwendete Version von Blender. Wenn Sie eine modernere Version verwenden, sollte die Anleitungen im wesentlichen genauso funktionieren.


Grundlagen der 3D-Graphik[Bearbeiten]

Wenn Sie noch gar keine Ahnung von 3D-Graphik haben, ist diese Seite der Kunstuniversität Linz sehr empfehlenswert. In vielen, sehr guten Erklärungen werden Sie in die Welt der 3D-Graphik und Animation eingeführt.