Blender Dokumentation: RenderPanel

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
<<<Zurück
Renderlayer Renderpasses
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Animationen rendern


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.43

Das Render Panel[Bearbeiten]

Abbildung 1: Das Render Panel

 1  Rendert die aktuelle Kameraansicht

 2  In den Einstellungen unter  2  kann man einzelne Aspekte gezielt in den Rendervorgang einbeziehen oder ausschließen. Ist ein Button aktiviert, wird dieser Aspekt gerendert, ist er deaktiviert, wird er nicht gerendert. Leider gibt es hier einige Überschneidungen mit den Renderpasses z.B. "Shadow". Es bleibt aber festzustellen, dass es sich - hierarchisch betrachtet - bei diesen Buttons um die oberste Instanz handelt, ob eine bestimmte Eigenschaft in den Rendervorgang einbezogen wird oder nicht. Im einzelnen handelt es sich um

  • Shadow: Schatten werden gerendert
  • EnMap: Environment Maps werden gerendert
  • Pano: Panorama wird gerendert
  • Ray: Raytracing wird gerendert
  • Radio:Radiosity wird gerendert

 3  Umschalten auf andere Renderer z. B. YafRay

 4  Einstellungen für AntiAliasing (AA)

 5  Einstellungen für Motion Blur

 6  Möglichkeit, die Größe des Renderbildes in den angegebenen Werten einzustellen.

 7  Anzahl der Kacheln, aus denen das Renderbild zusammengesetzt werden soll. Wichtige Einstellung für das Panoramarendern.

 8  Wichtige Einstellung für die Berechnung von Videoformaten. Zwei gegeneinander verschränkte Bilder werden berechnet, die erst im Videobild wieder zusammengesetzt werden.

 9  Diese Option gibt an, dass das erste "Field" in einem Video mit der ersten Zeile beginnt.

 10  Im Zusammenspiel mit "Field" wird das zweite Bild um 0.5 Frames versetzt gerendert.

 11  Sehr wichtige Einstellung für das AA. Lassen Sie die Einstellung nicht auf Gauss stehen, sondern wechseln Sie zu Mitch oder CatRom (Details siehe AntiAliasing (AA)).

 12  Die Filterwerte können Sie hier einstellen. Werte kleiner als 1 verschieben die Samples mehr in den Pixelmittelpunkt und erzeugen verschwommene Ergebnisse, Werte größer als 1 erzeugen schärfere Bilder (Details siehe AntiAliasing (AA)).

 13  Die Hintergrundfüllung. Mit Sky stellen Sie den Welthintergund ein. Mit Premul wird der Hintergrund durchsichtig und es können an den Kanten verschieden starke Transparenzwerte entstehen. Bei Key wird der Hintergrund auch transparent, allerdings gibt es hier nur die Werte "transparent" und "nicht-transparent". Bei eingestelltem AntiAliasing (AA) entstehen also zum Hintergrund hin harte Übergänge. Ist "RGBA" auf dem Formatpanel nicht aktiviert, so wird die Transparenz durch ein "Schwarz" ersetzt.

 14  Octree Einstellungen . Wenn Sie mit Raytracing arbeiten sollten Sie unbedingt mit anderen Einstellungen in diesem Feld experimentieren. (siehe auch Tipps und Tricks beim Rendern)

 15  Wenn Sie in der Kameraansicht des 3D-Views einen Rahmen aufgezogen haben, um nur einen Ausschnitt zu rendern, können Sie diesen hier deaktivieren (siehe auch Renderfenster und Vorschaubilder).


<<<Zurück

Renderlayer Renderpasses

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Animationen rendern