Dermatologie: Urtikaria

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Urtikaria (Nesselsucht)[Bearbeiten]

Die Nesselsucht (Urtikaria) ist eine Hauterkrankung, die bei einer Allergie gegen Nahrungsmittel oder bei physischen und psychischen Reizen, wie z.B. Stress, auftreten kann.

Bei Betroffenen bilden sich die so genannte Quaddeln, die sehr stark jucken – ähnlich zu der Reaktion bei der Berührung von Brennnesseln, daher die Namensgebung. Die Quaddeln sind rote oder weiße geschwollene Ausbuchtungen auf der Haut, welche sich bis auf den gesamten Körper ausbreiten können und die durch Austreten von Lymphflüssigkeit in die Haut entstehen.

Behandlungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

Oft verschwinden die Quaddeln ganz von allein, meist ebenso schnell wie sie aufgetreten sind. Dann ist keinerlei Behandlung notwendig. Zeigen sich jedoch Anzeichen von chronischer Nesselsucht, d.h. die Quaddeln bleiben mehrere Tage und Wochen erhalten, kann der Arzt Antihistaminika oder Cortison verabreichen.

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.urtikaria.net/

Quellen[Bearbeiten]