Diskussion:Mathematik für Schüler

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wer macht mit ??[Bearbeiten]

An diesem Buch wurde seit einiger Zeit nicht mehr geschrieben.
Zu überprüfen mit Duesentrieb's Contributor Tool
Seit ca. 2 Wochen mache ich in Wikibooks meine ersten Versuche und kann mir vorstellen das Buch weiter zu schreiben. Wer macht mit? -- Prabodh 20:20, 7. Nov. 2006 (CET)
Mir scheint die Überschneidung mit Mathematik: Schulmathematik doch zu groß. Hier stehen nette Sachen, eine Einarbeitung wär vlt ganz nett. Ich hab keine Zeit dazu. Kann dann wohl kaum etwas dazu sagen... Metoc 18:07, 16. Nov. 2006 (CET)
Hallo Metoc und Prabodh, ich bin auch der Meinung, dass die Überschneidung mit Schulmathematik zu groß ist. Der Buchtitel "Mathematik für Schüler" klingt meiner Meinung nach besser, als "Mathematik:Schulmathematik". Daher wäre ich für eine Einarbeitung in das Buch "Mathematik für Schüler". gruß j--Uptojoe 18:10, 15. Sep. 2008 (CEST)

Lösungen verstecken[Bearbeiten]

Ich finde es besser, die Lösungen etwas zu verstecken. Was haltet ihr von dieser Änderung? -- Klaus 18:04, 1. Jun. 2009 (CEST)

Möchte übernehmen[Bearbeiten]

Hallo ich kenne mich mit der Materie aus und finde, das entstehende Buch hat zwar gute Ansätze, jedoch sollten die Bereiche der Grundrechenarten und der höheren Mathematik nicht völlig miteinander verwurschtelt werden. Siehe auch meinen Kommentar auf der Seite Diskussion:Mathematik für Schüler/ Zahlmengen. Wäre es nicht sinnvoll, die bemängelte Seite nach Mathematik für Schüler/ Algebra/ Zahlmengen durch Verschieben auszulagern und an alter Stelle die wirklichen für Einsteiger relevanten Definitionen einzupflegen. Falls Zustimmung kommt, würde ich gerne dieses Buch entwirren und notwendige Verschiebungen anderer Kapitel zwecks Zuordnung vornehmen. Thema ist zu wichtig, als das man es hier schleifen läßt.

Hauptautor bitte melden wegen Rücksprache, ob dieses Buch zur Adoption freigegeben werden kann. JARU 23:59, 4. Okt. 2011 (CEST)

Deine früheren Bücher lassen mich vermuten, dass es keine Gute Idee ist, die du da aktuell hast. Ich habe von Dir bislang nur Dinge ohne jedes didaktische Konzept gesehen. Warum meinst du und wie erklärst Du, warum Du geeignet bist, dieses Buch endlich in die richtigen Bahnen zu lenken? -- ThePacker 00:13, 5. Okt. 2011 (CEST)
Schau mal diese bucheigene Seite Mathematik für Schüler/ Bruchrechnen an. Ich bin als Fachkraft Rechungswesen an der Privaten Berufsakademie Hartnack Schule in Frankfurt am Main 1996 als Jahrgangsbester ausgebildet worden. JARU 00:20, 5. Okt. 2011 (CEST)
Hat nicht gerade jemand deinen Edit umgehend korrigiert? -- ThePacker
Es ist sicher nützlich, die Schulmathematik besser zu strukturieren. Statt vier Buchanfängen, die mehr oder weniger (eher weniger) sortiert und ausgearbeitet sind, wäre ein einziges Buch mit richtiger Gliederung (sachlich und fachlich) hilfreicher. Aber bisher gibt es für keinen der Buchanfänge auch nur eine Projektdefinition: Richtet es sich an Schüler oder an Lehrer? Soll es eine fachliche Zusammenstellung sein oder ein Schulbuch werden? Das müsste der allererste Schritt sein.
Ich tendiere übrigens dazu, Mathematikunterricht zur Grundlage zu machen: Es ist eine große Sammlung von Teilthemen, die zunächst sinnvoll gegliedert werden müsste. Da macht man am wenigsten Inhalt kaputt. Gute Kapitel der anderen Bücher könnten jederzeit übernommen werden.
@Jaru: "Hauptautor bitte melden" Dazu könntest du ihn auf seiner Diskussionsseite oder per Email anschreiben. Viel Erfolg, nachdem er im Jahr 2006 gerade einmal 14 Tage lang aktiv war und sich danach nie wieder beteiligt hat. Im Vergleich dazu gehörst zu den produktivsten Autoren. Vor allem auch deine hochwertigen Übersetzungen bei Wikijunior Europa – siehe archivierte Diskussionen – hatten mich immer überzeugt; von großer Sachkunde zeugte auch dein Hinweis: "1993 wurde die Tschechoslowakei nach lange schwelendem Bürgerkrieg in zwei Länder gespalten:" (Quelle: Versionsvergleich)
Was ist eigentlich aus deinen anderen Buchprojekten geworden?
Jürgen 09:41, 5. Okt. 2011 (CEST)

Würde gerne mitschreiben[Bearbeiten]

Hallo an alle,

ich bin neu bei wikibooks und wollte mich einfach mal mit einbringen.

ich bin selber schüler, 11. klasse, sachsen, und würde gerne mein wissen teilen und möglicherweise auch anderen schülern helfen.

ich hab jetzt aber noch keinen plan wie ich das machen soll, ob es sinn macht einfach drin rum zu schreiben oder ob ich mich da einfach nur an einzelne aufgaben setzen sollte.

würde mich über unterstützung freuen :)

mfg jonas -- Jonast3 13:22, 30. Apr. 2012‎ (Signatur nachgetragen von: Jürgen 17:42, 1. Mai 2012 (CEST) -- bitte künftig mit 4 Tilden ~~~~ selbst erledigen)

Wir würden uns ebenfalls sehr über Unterstützung freuen. Leider ist ausgerechnet das Thema "Mathe-Unterricht" reichlich verfahren, wie ich schon im vorigen Abschnitt schrieb. Ein paar Überlegungen zu diesen Problemen stehen am Anfang von Mathematikunterricht.
Hinzu kommt, dass die mathematische Schreibweise bei den Wiki-Projekten – z.B. <math>a \cdot b</math> für –etwas komplizierter und nicht so leicht zu erlernen ist. Eine Kurzanleitung gibt es unter Hilfe:LaTeX, dort stehen Links auf genauere Beschreibungen.
Vorschlag: Such dir für den Anfang ein Teilthema aus, das nur in einem der Bücher enthalten ist und zwar vernünftig aussieht, aber noch Korrekturen oder Ergänzungen benötigt. Wenn du danach sowohl mit der Wiki-Syntax als auch mit LaTeX klar kommst, kannst du dir ein Teilthema vornehmen, das zwar vorgesehen, aber noch in keinem der vorhandenen Bücher enthalten ist (rote Links).
Nebenbei: Ist die Umschalttaste deines PC kaputt? Die Rechtschreibregeln sind nicht nur als Quälerei für Schüler zu verstehen, sondern erleichtern das Lesen und damit das Verständnis von Texten. Auch wenn es auf Diskussionsseiten nicht so sehr darauf ankommt (auf den Buchseiten schon), sind Großbuchstaben sehr hilfreich und schon aus Gründen der Höflichkeit gegenüber potenziellen Lesern durchaus zu verwenden. (Ich bin ein Exot, wenn ich auch Diskussionstexte kontrolliere und vor dem Abspeichern korrigiere; aber ganz ohne Großschreibung muss wirklich nicht sein.) -- Jürgen 17:42, 1. Mai 2012 (CEST)
Also zur Rechtschreibung. Im Chat/Diskussion schreib ich nicht so gerne korrekt und bin eher direkt, da ich einfach meine Gedanken niederschreib und bis jetzt jeder das so vertanden hat, auch ohne korrekter Rechtschreibung/Großschreibung.
Deinen Vorschlag gehe ich nach, bedanke mich auch für die Unterstützung :)
Ist es bei den Artikeln so, dass du z.B. erst einmal drüber liest, bevor es offiziell wird, oder ist es sofort online? Ich habe gelesen, dass erst ein Moderator Probe liest, aber bist du das?
Mit freundlichen Grüßen
Jonas -- Jonast3 19:16, 4. Mai 2012 (Signatur nachgetragen von: Jürgen 20:32, 4. Mai 2012 (CEST) -- bitte künftig mit 4 Tilden ~~~~ selbst erledigen)
Zur Rechtschreibung: Es ist richtig, dass das in Foren und auch hier auf Diskussionsseiten nicht so eng gesehen wird; das sehe ich auch ein. Aber ganz ohne Großbuchstaben empfinde ich jedenfalls als grobe Unhöflichkeit; und auch neutral gilt: Es erschwert das Verständnis.
Zur Moderation: Bei Wikipedia muss im Prinzip jede Änderung zuerst "gesichtet" werden, bevor sie gültig wird. Bei Wikibooks ist jede Änderung sofort gespeichert und gültig. (Deshalb bitte ich auch darum, die Vorschau zu benutzen, damit nicht zu viele kleine Änderungen zu schnell hintereinander kommen.) Leute wie ich, die Admins (Administratoren) genannt werden, oder andere aktive Nutzer kontrollieren gerne Texte, damit möglichst wenig Mist stehen bleibt und Vandalismus verhindert wird. Da hier Lehr-, Sach- und Fachbücher entstehen sollen, ist eine Qualitätskontrolle äußerst sinnvoll.
Wenn du dich ernsthaft mit einem Thema befasst, wirst du auch ein Gefühl für das Schreiben bekommen. Lies einfach ein bisschen im Wikibooks-Lehrbuch und den anderen Hilfe-Texten, die ich dir auf deiner Diskussionsseite genannt habe. -- Gruß Jürgen 20:32, 4. Mai 2012 (CEST)
Der Vorschlag in der Diskussion wird per Hand verschickt? Hätte ich nicht gedacht :D
Und ich werde mich wahrscheinlich ein wenig mit dem ganzen Prozedere vertraut machen. Ist es sinnvoll einen Chat zu nutzen für Kommunikation? Oder ist der Weg über die Diskussion ausreichend schnell, da eh nicht eher geanwortet wird?
Jonast3 21:52, 4. Mai 2012 (CEST)