Wikijunior Europa/ Archiv

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Russische Föderation[Bearbeiten]

1989 zerfiel die Sowjetunion, die sich aus folgenden Ländern zusammensetzte:

Nicht in der GUS waren Georgien sowie die drei Baltenrepubliken Litauen, Lettland und Estland

  • Armenien - Eriwan
  • Aserbaidschan - Baku
  • Belarus siehe Weißrußland
  • Kasachstan - Alma Ata
  • Kirgisien heute Kirgisistan Frunse (Bischkek)
  • Moldavien - Kisiniow
  • Russland heute Russische Föderation - Moskau
  • Tadschigistan - Anchabad
  • Turkmenien heute Turkmenistan -
  • Ukraine - Kiew
  • Usbekien heute Usbekistan - Taschkent
  • Weißrußland - Minsk

Frage, auch wenn Kirgisistan und Usbekistan nicht auf dem europäischen Kontinent liegen, sollten wir die asiatischen Staaten hier nicht doch aufführen? Wegen der Historie? --JARU 02:05, 2. Nov. 2008 (CET)

Nein. Der Titel ist eindeutig. Mit dem Argument könnten wir auch Amerika mit hinein nehmen, weil ja genügend Europäer dahin ausgewandert sind. Und Australien, weil dort das gleiche geschah. Und Afrika und Asien auch noch, weil die Menschen, die nun Europa bewohnen, irgendwann aus Afrika hierhergekommen sind und dann nach Asien weitergezogen sind. Oder anders herum, was aber auch keine Rolle spielt. -- heuler06 08:25, 2. Nov. 2008 (CET)
Idee: Es wird einen eigenen Artikel Wikijunior Europa/ Sowjetunion geben. Dieser wird nicht in das Inhaltsverzeichnis aufgenommen, sondern erhält nur einen Link von Wikijunior Europa/ Russische Föderation aus. -- Jürgen 17:20, 13. Feb. 2010 (CET)
In gleicher Weise wird Wikijunior Europa/ Jugoslawien benötigt.
Andere denkbare Artikel (Österreich-Ungarn, Osmanisches Reich) sind Teil der jeweiligen Geschichte (Österreich, Türkei); darauf wird im Glossar hingewiesen. -- Jürgen 15:27, 12. Mai 2010 (CEST)
Gute Idee mit den Unterkapiteln! -- Klaus 18:15, 14. Mai 2010 (CEST)

Zielgruppe[Bearbeiten]

Ich finde, dass das Buch in seiner derzeitigen Form bzw. das Konzept nicht für Schüler ab der 3. Klasse geeignet ist. Gründe hierfür lassen sich einfach mit dem Lehrplan für Drittklässler ermitteln:

  • Mathematik: Zahlen bis 100 (das Kind kann also rein gar nichts mit Zahlen darüber anfangen, geschweige denn Quadratkilometer (bei Flächen) oder der Prozentschreibweise).
  • Religionen: Es werden erst später die Weltreligionen behandelt.
  • Geschichte: Ist thematisch im Grundschulalltag auch nur selten vertreten bis gar nicht.
  • ...

Themengebiete wie Geographie und Geschichte tauchen meist erst ab der Klassenstufe 5 auf (Bsp. Thüringen) und können dann erst wirklich eingeordnet werden. Auch der Zahlenraum ist ab dort nicht mehr eingeschränkt (Bsp. Bayrischer Lehrplan: 4. Klasse Zahlen bis 1000, 5. Klasse keine Einschränkungen mehr).

Ich bin der Auffassung, dass das Buch hier, wie geplant, daher erst ab der 5. Klasse eingestuft werden sollte, da ein Thema wie Europa und seine Länder erst ab diesem Alter wirklich einem Kind zugemutet werden können, ohne seinen Horizont um Welten zu überschreiten.

Ansonsten finde ich das Buch an sich eine tolle Idee. Es muss natürlich noch überarbeitet werden, aber das schaffen wir schon (das Konzept hat mich so angesprochen, dass ich gerne mithelfen würde es abzuschließen :) ). --enomil 20:15, 5. Feb. 2009 (CET)

Was mir gerade noch einfällt. Vielleicht sollte man das Konzept noch etwas ändern. Die meisten Kapitel umfassen ja nur die geographische Einordnung und Kenngrößen, Geschichte & politische Struktur und die Bevölkerungsgruppen. Es gibt aber noch Themen, die für so ein Buch interessanter sein könnten:
Was für eine Kultur haben die Menschen dort? Bestimmte Gerichte? Sitten? Bräuche? Feste? Also, was charakterisiert die Menschen dort, worauf stellt man sich ein, wenn man das Land besucht bzw. Menschen von dort trifft? Kurz: Was ist typisch für dieses Land und seine Bewohner.
Es sollte keine grobe Aneinanderreihung von Fakten sein, sondern dem Kind das Land und seine Menschen näher bringen. Das heißt aber natürlich nicht, dass ich dafür bin, alles was bis jetzt drin steht zu streichen ;-). Sondern das Buch sollte dem Kind spielend Fakten über das Land vermitteln, die hängen bleiben und keine grobe Datensammlung sein.
Ich werde mich mal ranmachen, 1 oder 2 Länder so weiter zu bearbeiten und dann können wir ja gucken, welches Konzept angebrachter ist. Einfach dann eine Nachricht auf der jeweiligen Seite oder hier hinterlassen. --enomil 21:06, 5. Feb. 2009 (CET)
Vorschläge finde ich sehr gut, soll genau so tatsächlich umgsetzt werden. --JARU 00:31, 26. Mär. 2009 (CET)
Verlinkt doch das Buch mit den entsprechenden Kapiteln von Wikijunior Sprachen. -- Klaus 00:03, 5. Feb. 2010 (CET)

Andorra[Bearbeiten]

Ich habe mehrere Passagen gekürzt, gestrichen und umformuliert. Bitte prüfen! -- Jürgen 21:03, 4. Feb. 2010 (CET)

Gut gemacht. -- Klaus 00:04, 5. Feb. 2010 (CET)

Belgien[Bearbeiten]

Dieser Artikel ist total überdimensioniert. Ich möchte ihn als Teil von Wikijunior Europa radikal kürzen. Es wäre aber für einige Abschnitte schade, wenn sie im Nirwana verschwänden (OK, in der Versionshistorie). Ich bitte deshalb um Vorschläge, wohin sie passen könnten:

  • Tabelle "Vergleich der Staatsformen": Wie wäre es mit ein paar zusätzlichen Kapiteln, u.a. [[Wikijunior Europa/ Staatsformen]]?
  • Königshaus ersatzlos streichen; lediglich ein kurzer Hinweis in die "Geschichte" zu 1830.
  • Staatsstruktur radikal kürzen. Wegen des Sprachenkonflikts darf es m.E. nicht entfallen.
  • Geografie: ohne die Karte. Sie gefällt mir zwar, aber dann sollte bei möglichst jedem Land eine solche Karte erscheinen.
  • Tabelle "Belgien im Vergleich": hier streichen, aber eine solche Tabelle passt in ein Kapitel "Europa in Zahlen".

Kommentare? -- Jürgen 17:18, 5. Feb. 2010 (CET)

Die zusätzlichen Kapitel wären eine Bereicherung. Die Karte vielleicht drin lassen. Besser die anderen Länder ebenfalls mit Karten ausstatten. -- Klaus 20:27, 5. Feb. 2010 (CET)
Kapitel mit Tabellen werden eingerichtet. Aber woher bekommt man solche Karten? Mit der Suche nach "relief" wurde ich nicht fündig. -- Jürgen 13:47, 6. Feb. 2010 (CET)
Siehe unten #Topografische Karten. - Jürgen 15:27, 12. Mai 2010 (CEST)

Vorlage für weitere Tabellen[Bearbeiten]

Für den Fall, dass es im Abschnitt "Überblick" weitere Tabellen geben soll, packe ich hier eine Vorlage zum Kopieren rein. Sie ist nur auf "Bearbeiten" zu sehen und wurde per Html auskommentiert.

Bosnien und Herzegowina - bitte prüfen[Bearbeiten]

Das Kapitel Wikijunior Europa/ Bosnien und Herzegowina habe ich vollständig überarbeitet. Abgesehen von dem miserablen (computer-erzeugten) Schreibstil ging auch die Darstellung sehr durcheinander. Da das Thema sehr komplex und auch riskant ist, bitte ich wieder um Prüfung. Danke! -- Jürgen 16:54, 7. Feb. 2010 (CET)

Topografische Karten[Bearbeiten]

So, ich habe jetzt auf Commons die [[Category:Topographic maps of Europe]] entdeckt. Folgende Karten fehlen dabei:

  • Albanien, Armenien, Aserbaidschan
  • Dänemark
  • Georgien
  • Island, Irland
  • Kasachstan
  • Lettland, Liechtenstein
  • Malta und Gozo, Mazedonien, Monaco (Teil von Frankreich?)
  • Niederlande, Norwegen
  • San Marino (Teil von Italien?)
  • Serbien
  • Türkei
  • Vatikanstadt (Teil von Italien?)
  • Weißrussland
  • Zypern

Wenn jemand weiß, wo es eine passende Karte gibt, immer her damit (ich werde noch weitersuchen)! Die anderen werde ich einbauen. -- Jürgen 18:01, 8. Feb. 2010 (CET)

Die Vorarbeiten[Bearbeiten]

Generelle Kritik[Bearbeiten]

Laut WB:QM und {{Korrekturlesen}} geht es hier um die Korrektur von Rechtschreib- und Grammatikfehlern. Tatsächlich enthalten aber viele Kapitel gravierende sachliche Mängel (viel zu kurze Texte, dadurch ungenaue oder falsche Darstellungen), sodass eine vollständige Überarbeitung notwendig und sinnvoll ist. Es macht mir wenig aus, das jetzt zu erledigen; aber ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn die ursprünglichen Autoren sich etwas mehr Mühe gegeben hätten >:( und wenn auf die inhaltlichen Mängel hingewiesen worden wäre. -- Jürgen 18:16, 10. Feb. 2010 (CET)

Irland und Island im Vergleich[Bearbeiten]

Was haben sich die ursprünglichen Autoren bloß bei diesen Kapiteln gedacht? Irland ist offensichtlich irgendein Zwergstaat am Rande Europas ohne jegliche Bedeutung. Island dagegen ist eines der wichtigsten Länder und beeinflusst seit Jahrhunderten die politische und kulturelle Entwicklung Europas entscheidend. Wie soll man daraus bloß vernünftige Kapitel machen?! wütend Auch die Ignoranz der Autoren – siehe z.B. JARU – ist enttäuschend. -- Juetho 09:42, 15. Mär. 2010 (CET)

Das Projekt ist wohl gescheitert[Bearbeiten]

Ich wollte das Buch überprüfen und damit zur Fertigstellung beitragen, ich wollte es nicht neu schreiben. Aber Antworten auf konkrete Fragen gibt es kaum (siehe die weiteren Abschnitte hier); andere Beteiligung kann ich auch nicht erkennen (abgesehen von einem Anonymus, der sich überwiegend durch Pauschalkritik äußert und nur ausnahmsweise eine Korrektur vorgenommen hat).

Unter diesen Umständen bringt eine weitere Arbeit an diesem Projekt wohl nichts. -- Juetho 09:42, 15. Mär. 2010 (CET)

Ich habe nun wirklich extrem viele Korrekturen vorgenommen. Und natürlich kann man das Ganze nur pauschal kritisieren. In der jetzigen Gesamtform, selbst wenn es fehlerfrei wäre, ist es doch völlig sinnlos. Das liest kein Kind (gilt pauschal für faktisch alles unter Wikijunior). Ich habe als Kind auch lieber im fetten Lexikon meiner Eltern geschmöckert, als in meinen "kindgerechten" Sachbüchern. Und Kinder heute lesen wikipedia. Und nochmal pauschal: Warum wird der Mist von en.wikibooks hier kritiklos übernommen? Es schadet doch dem Ansehen von de.wikibooks enorm. --84.131.141.116 10:28, 15. Mär. 2010 (CET)
Ich habe mich entschlossen, die Arbeit fortzusetzen. Es wäre doch schade, wenn die Arbeit für die Katz' wäre. -- Jürgen 15:27, 12. Mai 2010 (CEST)

Deutschland[Bearbeiten]

Auch hier halte ich die vollständige Überarbeitung des Textes für erforderlich; ich habe damit begonnen.

Geschichte[Bearbeiten]

Für diesen Bereich habe ich eine erste Version erstellt. Einerseits finde ich ihn im Gesamtzusammenhang und Vergleich mit den anderen Ländern für deutlich zu lang. Andererseits ist es durchaus angemessen, das eigene Land ausführlicher zu behandeln; und viele Teile sind bei Kürzungen nicht mehr verständlich. Ich bitte wieder um Kommentare. -- Jürgen 18:16, 10. Feb. 2010 (CET)

Noch ein Gesichtspunkt, der für die Länge spricht: Deutschland war und ist eines der wichtigsten Länder Europas. – Dennoch hätte ich nichts gegen eine Kürzung um etwa die Hälfte. -- Jürgen 17:17, 13. Feb. 2010 (CET)

Bevölkerung[Bearbeiten]

Eigentlich ist mir dieser Abschnitt zu kurz. Aber wenn ich weitere Zahlen aus den Wikipedia-Artikeln oder vom Statistischen Bundesamt übernehme, dann wird das schnell zu viel und unübersichtlich. Deshalb möchte ich es lieber so lassen; vielleicht wären eine Liste der größten Städte (ab 500.000) und die Liste der Bundesländer jeweils mit ihren Einwohnerzahlen sinnvoll. -- Jürgen 17:17, 13. Feb. 2010 (CET)

Links[Bearbeiten]

Alle Begriffe im Text sollen noch mit Wikipedia-Links versehen werden. Diese Links werden am Ende nicht wiederholt. Aus diesem Grund habe ich die Liste noch nicht vervollständigt. -- Jürgen 17:17, 13. Feb. 2010 (CET)

Bildungswesen[Bearbeiten]

Ich tendiere dazu, solche Formulierungen (sofern vorhanden, überwiegend im Abschnitt "Bevölkerung") ausnahmslos zu streichen:

Die meisten ... können lesen und schreiben. Heute werden Grundschule und die weiterführende Ausbildung gefordert; die Ausbildung ist kostenlos.

Solche Bedingungen gelten mehr oder weniger für alle europäischen Länder. Die ständige Wiederholung der mehr oder weniger gleichen Sätze halte ich für ziemlich sinnlos.

Beispielsweise könnte man für Deutschland so etwas schreiben:

Es besteht Schulpflicht vom 6. bis 18. Lebensjahr; der Besuch der staatlichen Schulen ist kostenlos. Bis zur 10. Klasse gibt es die allgemeinbildenden Schulen; danach folgen entweder weiterführende Schulen (Gymnasium, Gesamtschulen, Oberstufenzentren) oder Berufsschulen (zusammen mit einer Berufsausbildung). Nur die wenigsten Schüler beenden die Schule ohne Abschluss (wobei das für Ballungszentren nicht so allgemein gilt). Trotzdem gibt es viele Menschen, die überhaupt nicht oder wegen mangelnder Übung im Alltag nur sehr wenig lesen und schreiben können; Schätzungen gehen bis zu 10% der Bevölkerung ("funktionaler Analphabetismus").

Interessanter dürfte eine tabellarische Zusammenstellung "Bildungssysteme" sein: Allgemeine Schulpflicht, gemeinsamer Unterricht bis zu n-ten Klasse, Gliederung der weiterführenden Schulen, Anteil der Schüler an den weiterführenden Schulen, Anteil der Abiturienten, Alter beim Abitur, Anteil der Hochschulabsolventen (wobei die Gliederung nach FHS, Uni usw. sowie nach Abschlüssen wieder neue Probleme aufwerfen werden).

Ich bitte um Kommentare! -- Jürgen 09:25, 15. Feb. 2010 (CET)

Angesichts der Unmenge an positiven und negativen Kommentaren werde ich jetzt Sätze wie im o.g. Zitat ersatzlos streichen. -- Jürgen 12:58, 7. Mär. 2010 (CET)
Sind die ganzen Sachen zu Bildungswesen nicht viel zu kompliziert für Kinder? Auch funktionaler Analphabetismus dürfte die meisten überfordern, oder? Interessanter wären kurze "Schlaglichter" für jede Land (A-Lexel Examns usw). Ich schaue mal, das ich zu Italien was schreibe (Laura, in bocca lupo) --NeuerNutzer2009 17:22, 12. Mai 2010 (CEST)
Wo steht etwas von "funktionaler Analphabetismus" außer in meinem obigen Entwurfstext? In meiner letzten Aussage habe ich erwähnt, dass ich alle solche Sätze streichen werde, und bei den Ländern von A bis Kosovo habe ich das auch gemacht. Nur Irland und Island habe ich übergangen, aber die sind Sonderfälle und benötigen eine vollständige Überarbeitung.
Wenn du das Thema "Bildung" wieder einbauen willst, dann bitte so, dass es etwas aussagt und nicht in fast jedem Land "allgemeine Schulpflicht bis 16 Jahre" steht.
Bist du sicher, dass "A-Level Examns" für die Zielgruppe verständlicher ist? -- Jürgen 17:38, 12. Mai 2010 (CEST)
Nein, bin ich nicht :) Ich schaue mal, ob ich zu Italien ein bißchen was schreiben kann (max. einen Absatz). --NeuerNutzer2009 18:01, 12. Mai 2010 (CEST)
Ich möchte dich nicht von Erweiterungen abhalten. "Bildung" ist mit Sicherheit ein nützliches/wichtiges Teilthema auch hierfür. Ich bitte dich aber ausdrücklich: Denke zuerst nach, ob und ggf. wie das Thema insgesamt sinnvoll berücksichtigt werden kann, also nicht nur für ein einzelnes Land, sondern für die Mehrzahl der Länder. Oder wie sieht das aus, wenn wir für GB die Privatschulen hochjubeln oder verteufeln, für Deutschland das dreigliedrige Schulsystem hochjubeln oder verteufeln usw., aber immer nur einen einzelnen Aspekt behandeln.
Andererseits bringt die allgemeine pauschale Darstellung (siehe oben im ersten Zitat) nichts. Also bitte: Zuerst nachdenken über eine sinnvolle Darstellung insgesamt, dann Konzept erstellen, dann schreiben.
Um Missverständnissen vorzubeugen: Ich werde eine derartige Ergänzung des Italien-Artikels (oder was auch immer) nicht rückgängig machen. Aber einen solchen Einzelabsatz unterstütze ich jedenfalls nicht. -- Gruß Jürgen 17:14, 14. Mai 2010 (CEST)

Wie auf meiner Diskussionsseite geschrieben: falls mir etwas gutes einfällt, werde ich mich bei dir melden und es nicht einfach so einstellen. Ansonsten finde ich gut, wie viel du schon aus dieser schlechten "Übersetzung" gemacht hast! --NeuerNutzer2009 20:48, 27. Mai 2010 (CEST)

Finnland[Bearbeiten]

Bitte kontrollieren, vor allem unter "Geschichte" die Aussagen zur Neutralität nach dem 2. Weltkrieg und zur KSZE.

Übrigens ist die bisherige Fassung des Finnland-Artikels ein Paradebeispiel für die miserable Qualität der Beiträge. Ich habe beim Lesen teils lachen, teils den Kopf schütteln müssen über abwegige Formulierungen. Schaut euch einmal die letzte Fassung in der Versionsgeschichte an.

-- Jürgen 09:37, 15. Feb. 2010 (CET)

Frankreich[Bearbeiten]

Auch wenn es immer wieder Gemeckere gibt, mach ich weiter. Aber etwas inhaltlich fundierte Kritik wäre auch nicht schlecht.

Geschichte[Bearbeiten]

Ich habe eine IMHO vernünftige Formulierung erstellt und bitte wieder um Kommentierung. Hinsichtlich der Länge gibt es ungefähr die gleichen Argumente wie bei Deutschland. -- Jürgen 18:01, 17. Feb. 2010 (CET)

Die Überschrift "Mittelalter" passt nicht zum, im Wesentlichen "neuzeitlichen" Text runter. Frankreichs Kolonialkriege nach dem 2. Weltkrieg dürften ruhig auch erwähnt werden. Ebenso seit wann Frankreich Atommacht ist. Ansonsten gibt es spannendere Art Kindern, Geschichte nahezubringen. Warum z.B. gibt es hier in Deutschland häufig so geographische Begriffe wie Franzosenschanze oder ähnliches? Nur einen Text zu simplifizieren, finde ich etwas wenig. BTW: "Zur Zeit von Christi Geburt", "v.Chr.". Können damit alle Drittklässler (lt. Projektbeschreibung Zielgruppe) was anfangen? "Christi Geburt" hätte ich (als gebürtiger Atheist) schon zu meiner Grundschulzeit Anfang der 1970er nicht verstanden. --84.131.155.59 21:34, 17. Feb. 2010 (CET)
Teilweise berücksichtigt, soweit ich es für sinnvoll halte. Von Franzosenschanze u.ä. habe ich in meinen 60 Jahren noch nichts gehört. Zur Zeitrechnung: Wir können natürlich auch die Eroberung Galliens durch Caesar auf die Jahre –57 bis –50 datieren (nach ISO 8601); das wär doch was. Übrigens richtet sich die Zielgruppe laut Startseite (nach entsprechender Diskussion) an Fünftklässler. -- Jürgen 17:44, 18. Feb. 2010 (CET)

Weitere Abschnitte, Links[Bearbeiten]

Text ist jetzt überarbeitet. Bitte überprüfen; die Links werden noch eingearbeitet und ergänzt. -- Jürgen 17:44, 18. Feb. 2010 (CET)