GNU R: plotmath

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

EDV GNU R Befehlsübersicht

Mit dem plotmath-Paket können mathematische Symbole einem Plot hinzugefügt werden. Der Aufruf erfolgt mit Hilfe der Funktionen text() in Kombination mit expression() oder substitute(), z.B. so:

text(x,y,expression(MATHEAUSDRUCK))

mit:

  • x = X-Koordinate des Texts
  • y = Y-Koordinate des Texts
  • MATHEAUSDRUCK (siehe #Parameter)


Beispiel[Bearbeiten]

Gegeben sei eine Normalverteilungskurve:

normx  <- seq(-4,4,length=100)*2 + 10
plot(normx, dnorm(normx,mean=10,sd=2),type="l", lty=1,cex=2,ylab="",xlab="",xlim=c(5,15),ylim=c(-0.03,0.22),xaxt="n",yaxt="n")
#-
lines(x=c(6,6),y=c(-0.032,0.027),col="green")
lines(x=c(14,14),y=c(-0.032,0.027),col="green")
sd2 <- seq(6,14,length=50)
polygon(sd2, dnorm(sd2,mean=10,sd=2),col="green",border=NA)
polygon(c(6,6,14,14),c(-0.005,0.027,0.027,-0.005),col="green",border=NA)
#-
lines(x=c(8,8),y=c(-0.02,0.121),col="blue",lty=1)
lines(x=c(12,12),y=c(-0.02,0.121),col="blue",lty=1)
sd1 <- seq(8,12,length=50)
polygon(sd1, dnorm(sd1,mean=10,sd=2),col="skyblue",border=NA)
polygon(c(8,8,12,12),c(-0.005,0.121,0.121,-0.005),col="skyblue",border=NA)
#

Jetzt werden die Symbole hinzugefügt

lines(c(10,10),c(0.20,-0.01))
text(10,-0.015,expression(mu))
#
lines(c(8,12),c(-0.02,-0.02),lty=3,col="blue")
text(11.5,-0.015,expression(mu + sigma),col="blue")
text(8.5,-0.015,expression(mu - sigma),col="blue")
#
lines(c(6,14),c(-0.032,-0.032),lty=3,col="green")
text(7,-0.025,expression(mu - 2 %.% sigma),col="dark green")
text(13,-0.025,expression(mu + 2 %.% sigma),col="dark green")

Parameter[Bearbeiten]

Innerhalb der expression()- oder subsitute()-Funktion wird der mathematische Ausdruck geschrieben. Hierbei muss die richtige Syntax beachtet werden. Für gewöhnlich steht zwischen Operatoren und Variablen ein Leerzeichen, zum

Beispiele:

substitute(x-y)   # <--- dies ist falsch
substitute(x - y) # <--- dies ist richtig  

Also

text(1, 1, expression(bar(x) = sqrt(y)^3 - 2 %.% Beta))

und nicht

text(1, 1, expression(bar(x)=sqrt(y)^3-2%.%Beta)) # <-- falsch!


Folgende Ausdrücke werden verarbeitet:

Parameter Beschreibung
x + y x + y
x - y x − y
x %+-% y x ± y
x %.% y x · y
x %*% y x ∗ y
x %/% y x ÷ y
x^y xy
x[y] xy
sqrt(x)
sqrt(x, y)
bar(x)


griechische Buchstaben[Bearbeiten]

Griechische Buchstaben erhält man zB durch:

  • alpha
  • beta
  • mu
  • ...

Schreibt man den ersten Buchstaben groß, erhält man den großen griechischen Buchstaben:

  • Alpha
  • Beta
  • ...

Eine vollständige Liste der Parameter kann in der R-Hilfe zu plotmath nachgesehen werden:

?plotmath

siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

EDV GNU R Befehlsübersicht