Traktorenlexikon: Fendt Farmer 2 D

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Farmer 2 D
Fendt Farmer 2D mit Verdeck
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Farmer
Modell: Farmer 2 D
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1961–1967
Stückzahl: 10.935
Maße
Eigengewicht: 1800 kg
Länge: 3264 mm
Breite: 1562 mm
Höhe: 1610 mm
Radstand: 1968 mm
Bodenfreiheit: 405 mm
Spurweite: vorne: 1250–1500 mm
hinten: 1250–1500 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3360 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3710 mm
Standardbereifung: vorne: 5.50-16, 6.00-16
hinten: 9-32, 9-36, 11-28, 11-32
Motor
Nennleistung: 20,5–23,4 kW, 28–32 PS
Nenndrehzahl: 2100/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2004–2215 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 8/4-Halbsynchrongetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 20–28 km/h

Der von 1961 bis 1967 gefertigte Fendt Farmer 2 D (FW 228) basiert auf dem 1960 eingeführten Farmer 2. Der Buchstabe „D“ in der Modellbezeichung kennzeichnet ihn als Modell mit reduzierter Motorleistung. Davon abgesehen sind Farmer 2 und 2 D mit runder Motorhaube ebenso weitgehend baugleich wie deren Nachfolger 2 E und 2 DE mit eckiger Haube („E“).

Motor[Bearbeiten]

Der Farmer 2 D ist mit wassergekühlten Dreizylinder-Viertakt-Reihen-Dieselmotoren von MWM mit Gleichdruck-Vorkammer-Verbrennungsverfahren ausgestattet. Zuerst kam der Motortyp KD 10,5 mit 2004 (oder 2010?) cm³ Hubraum zum Einsatz, 1967 dann der Typ D 208-3 mit 2215 cm³ Hubraum. Die Nenndrehzahl liegt jeweils bei 2100/min, die Leerlaufdrehzahl bei 600/min.

Bauzeit Motortyp Bohrung/Hub Hubraum Verdichtungsverhältnis Nennleistung (DIN)
1961–62 KD 10,5 90/105 mm 2004 cm³ 1:21 20,5 kW (28 PS)
1963–66 KD 10,5 90/105 mm 2004 cm³ 1:21 22 kW (30 PS)
1967 D 208-3 95/105 mm 2215 cm³ 1:17 23,4 kW (32 PS)
  • Kraftstofffilter, Typ: Bosch FJ/DF 5/3 oder Knecht FB 502/1 RM
  • Max. Öldruck bei Nenndrehzahl = 2,5-3,0 bar

Eine weitere Leistungsangabe zum Farmer 2D lautet manchmal „35 PS (DIN)“ – Zuordnung unklar. Konkretisierungen der vorstehenden Tabelle willkommen. Das halten Andere für ein Gerücht: Von ´67/´68 gab es die eckigen kleinen Farmer dicht gestaffelt von 30,35 und 40PS... Daher war ´67 höchstwahrscheinlich die letzte Überarbeitung des Farmer 2D. Kann aber gut sein, daß einzelne Fahrer den Motor mit fortlaufender Motorentwicklung aufgemacht haben, zumal 35PS eine gute Zeit lang auch nach 1970 eine Bank blieben.

Kupplung[Bearbeiten]

  • Tornado-Duplex-Kupplung (Zweifachkupplung DO 250/225 K)

Getriebe[Bearbeiten]

  • halbsynchronisiertes Getriebe mit 8 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen von ZF, Typ A-210
  • Differentialsperre mit Fußhebel bedienbar (rechts)

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Fahrgeschwindigkeiten in km/h bei Bereifung 11-28 AS
Normalgangmaschinen Schnellgangmaschinen
Schaltgruppe L S R L S R
1. Gang 0,4–1,2 4,4 2,2 1,7 6,3 3,1
2. Gang 2,1 7,5 3,7 3,0 10,7 5,4
3. Gang 3,4 12,3 6,2 5,0 17,6 8,8
4. Gang 5,5 20,0 10,0 8,0 28,5 14,2

Bei der Bereifung 9.5-36AS lief er rund 30km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Motorzapfwelle als schnelle und langsame Zapfwelle ( Leistung = 26,9 PS )
  • Antrieb von Fahrkupplung unabhängig
  • Drehzahlen: 553/min (Normdrehzahl), 1106/min (schnelle Zapfwelle)
  • Profil: Keilwellenprofil nach DIN 9611
  • höchstzulässiges Drehmoment am Zapfwellenstummel 90 mkg


  • Optional, Wegzapfwelle mit fahrabhängigem Betrieb
  • Drehzahl = 7,65-8,1 Umdrehungen pro Fahrmeter

Riemenscheibe[Bearbeiten]

  • Optional, Riemenscheibe mit Winkelantrieb, 226 mm Durchmesser und 150 mm Breite
  • Drehzahl = 1383 U/min. bei Nenndrehzahl ( Leistung = 25 PS )
  • Riemengeschwindigkeit = 16,36 m/s

Bremsen[Bearbeiten]

  • Betriebsbremse, 180x50: Fußhebelbetätigte Zweibackenbremse, mechanisch über Portaltrieb auf Hinterräder wirkend, als Lenkbremse verwendbar
  • Feststellbremse, 192x20: 2 Außenbandbremsen durch einen gemeinsamen Handhebel betätigt, über Portaltrieb auf Hinterräder

Achsen[Bearbeiten]

  • Fendt-Vorderachse als blattgefederte Schwingachse mit zwei Spurweiten, durch Radumschlag ( 1250/1500 mm )
  • Optional mit Verstellfelgen = Spurweite 1250-1726 mm
  • Starre Hinterachse mit zwei Spurweiten, durch Radumschlag ( 1250/1500 mm )
  • Hand-und fußbetätigtes Kegelrad-Differential mit Sperre
  • Achslast vorne = 695 kg, hinten = 1700 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Gemmerlenkung, Typ: GD 38, organisch im Kupplungsgehäuse eingebaut

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Fendt-Blockhydraulik, Typ: 86.05 mit Hydro-Druckeinrichtung und Dreipunktaufhängung
  • Kategorie I, bei Spurweite 1500 mm = Kategorie II
  • Hubzylinder mit 86 mm Kolbendurchmesser und 120 mm Kolbenweg
  • Kupplungsunabhängige Bosch-Förderpumpe mit 16 l/min. bei 120 bar
  • Arbeitsvermögen = 837 mkg
  • Kraftheber mit automatischer Regelhydraulik:
    • Arbeitsdruck: 175 atü
    • Arbeitsvermögen: 1220 mkp
    • Hubkraft an der Ackerschiene bei Hubbeginn 1550 kp, bei Hubbeendigung 1940 kp
  • Kraftheber mit Handregelhydraulik:
    • Arbeitsdruck: 150 atü
    • Arbeitsvermögen: 1220 mkp
    • Hubkraft an der Ackerschiene bei Hubbeginn 1275 kp, bei Hubbeendigung 1350 kp

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Fendt-Steuergerät, umschaltbar für Frontlader und Kipperanschluß

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Batterie 12V-84 Ah; Bosch-Anlasser 12V-1,8 PS; Bosch-Lichtmaschine 14V-11A
  • Glühkerzen, Beru 111 M oder Bosch KE/GSA 10/8

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3260 mm
  • Breite mit Spurweite 1250 mm = 1560 mm, mit Spurweite 1500 mm = 1800 mm
  • Höhe bis Lenkrad = 1610 mm, mit Verdeck = 2270 mm
  • Eigengewicht = 1800 kg / zul. Gesamtgewicht = 2600 kg


  • Breite: 1562 mm (Standard) bis 1800 mm (?)
  • Eigengewicht Farmer2/2D bei Bereifung 9-32AS: ca. 1735 kg, bei Bereifung 11-32AS: 1805 kg
  • höchstzulässiges Gesamtgewicht Farmer2/2D bei Bereifung 9-32AS: ca. 1805 kg, bei Bereifung 11-32AS: 2550 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Gehört die Zeile zum „FW139“ nicht eher zum Farmer 2?

Modell vorne hinten
FW139 6.00-16 ASF (6PR) oder
7.50-15 LASF (6PR)
9.5/9-36 AS oder
12.4/11-32 AS (6PR)
FW228 5.50-16 ASF (4PR)
(allerdings nicht bei
Frontladereinsatz) oder
6.00-16 ASF (6PR) oder
7.50-15 LASF (6PR)
9.5/9-32 AS (6PR) oder
12.4/11-28 AS (6PR);
bei Schnellgangmaschinen auch
9,5/9-36 AS oder
12,4/11-32 AS (6PR)

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstofftank: 40 l Diesel
  • Kühlsystem: 12,5 l weiches, kalkarmes Wasser
  • Motor: 7 l Motoröl (im Sommer HD-Öl SAE 20, im Winter HD-Öl SAE 10)
  • Ölbadluftfilter: 0,75 l (im Sommer HD-Öl SAE 20, im Winter HD-Öl SAE 10)
  • Hydraulikanlage/Kraftheber: 8 l SAE 10 oder HD-SAE 10
  • Hydraulikanlage (bei Maschinen ohne Kraftheber): 3 l SAE 80
  • Kraftheber mit Frontlader: 9,5 l SAE 10 oder HD-SAE 10
  • Getriebe mit Achsantrieb: 14 l SAE 80
  • Seitenvorgelege: je 1,9 l SAE 80
  • Lenkgetriebe: 0,75 l SAE 80
  • Riemenrieb: 0,5 l SAE 80

Traktor alleine ca 10l/100km bei Vollgas.

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch bei max. Drehmoment = 195 g/PSh
  • Schmierölverbrauch = 2 g/PSh bei Nenndrehzahl

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit gummigefedertem, verstellbaren Fahrersitz und linkem Kotflügelsitz
  • Optional, Allwetterverdeck, Betriebsstundenzähler, Lenkradsperre, Traktormeter und rechter Kotflügelsitz

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Allwetterverdeck mit Fronteinstieg
  • asymmetrisches Abblendlicht
  • Belastungsgewichte
  • Handlampe
  • Frontlader und Arbeitsgeräte für Frontlader
  • Kipperanschluss
  • Kotflügelsitz rechts
  • Kühlergitter
  • Kühlerschutzdecke
  • Lenkradsperre
  • Mähwerk mit hydraulischem Mähaufzug und 5' Mähbalken, Mähwerk für Spur 1500 mm
  • Reifenfüllanlage
  • Riementrieb
  • Dreipunktseilwinde mit 50 m Seil und 2500 kg Zugkraft
  • Sitzkissen für Fahrer- und Beifahrersitz, Sitzkissen heizbar
  • Suchscheinwerfer
  • Schnellgang
  • Rückspiegel
  • Zigarrenanzünder
  • Anhängeschienen

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Hebel am linken Kotflügel, mit dem man Fußbremse und Kupplung vom Boden aus bedienen kann


  • Listenpreis 1961 = 11.975,-DM

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt-Das Typenbuch ( A.Mößmer ), Seite 56
  • Fendt, Typen und Daten ( G.Kremer ), Seite 224
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1930 bis 1966 ( G.Kremer ), Seite 106

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“