Traktorenlexikon: Güldner A 4 M/MS Toledo

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt Güldner A4M Toledo
Basisdaten
Hersteller: Güldner
Modellreihe: Europa-Reihe
Modell: A 4 M/MS (Toledo)
Motor
Hubraum: 1.767 cm³
Anzahl Zylinder: 4
Leistung: 24,9 kW / 34 PS
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 3.050 mm
Breite: 1.552 mm
Höhe: 1.550 mm
Radstand: 1.950 mm
Spurweite: 1.250/1.500 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): 2.825/3.000 mm
Eigengewicht: 1.650 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 1959 bis 1961
Gesamtstückzahl: 2.287 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 19 oder 27 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 5.50-16 ASF / 10-28 AS

Als Nachfolger des ungeliebten Güldner-A3P, führten die Aschaffenburger im Februar 1959 den A 4M/MS ein. Dieses Modell das den Beinamen "Regent" erhielt, war wieder mit einem Fremdfabrikat-Motor bestückt. Allerdings war mit dem verwendeten Daimler-Benz-Aggregat, die Gewichtsverteilung optimaler geregelt als beim A3P. Zusätzlich konnte mit der MS-Variante eine Schnellgang-Ausführung angeboten werden. Nach wenigen Monaten wurde der A 4M/MS in die Europa-Reihe übernommen, zeitgleich löste der Beinamen "Toledo" den vorherigen "Regent" ab.


Bauart[Bearbeiten]

rahmenlose Blockbauweise


Motor[Bearbeiten]

  • Daimler-Benz, Typ: OM 636-VI E, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Dieselmotor mit Vorkammerverfahren, Zweiventiltechnik, zahnradgetriebener Nockenwelle, Bosch-Reihen-Einspritzpumpe, Grauguss-Zylinderköpfe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Bosch-Einspritzdüse, mechanischer Fliehkraft-Verstellregler, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, dreifach-gelagerter Kurbelwelle, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, Ölspaltfilter, Bosch-Düsenhalter, Ölbadluftfilter, Bosch-Kraftstoffreiniger und Umlaufkühlung mit Lamellenkühler.


  • Bohrung = 75 mm, Hub = 100 mm
  • Nenndrehzahl = 3.000 U/min.
  • Verdichtungsverhältnis = 19:1
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 10,0 m/s
  • Leerlaufdrehzahl = 550 U/min.
  • Mittlerer Effektivdruck = 6,8 kg/cm²
  • Max. Einspritzdruck = 120 atü


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PES 4 A 50 B 410 RS 68 oder 68z
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: DN 0 SD 211
  • Bosch-Düsenhalter, Typ: KCA 30 SD 2/4
  • Bosch-Kraftstofffilter, Typ: FJ/AF 5/3


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, trockene Doppelkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: DO 16/12 K oder DO 225/200 K


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZF-Gruppengetriebe, Typ: A-208 mit Mittelschaltung
  • Bolzengeschaltetes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Schubradgeschaltetes Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts- und einer Rückwärtsgruppe, in die Bereiche: L-H und R unterteilt
  • 8 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


  • Optional als Schnellgang-Getriebe ausgeführt
  • Optional mit Einmann-Bedienung "Servomatic"


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 10-28 AS


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 1,1 km/h
  • 2.Gang = 2,0 km/h
  • 3.Gang = 3,2 km/h
  • 4.Gang = 5,2 km/h

"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 4,0 km/h
  • 2.Gang = 7,2 km/h
  • 3.Gang = 11,5 km/h
  • 4.Gang = 18,6 km/h

"Gruppe-R"

  • 1.Gang = 2,0 km/h
  • 2.Gang = 3,5 km/h
  • 3.Gang = 5,6 km/h
  • 4.Gang = 9,0 km/h


Geschwindigkeiten der Schnellgang-Ausführung


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 1,7 km/h
  • 2.Gang = 2,7 km/h
  • 3.Gang = 4,7 km/h
  • 4.Gang = 7,5 km/h

"Gruppe-H"

  • 1.Gang = 6,0 km/h
  • 2.Gang = 10,0 km/h
  • 3.Gang = 16,9 km/h
  • 4.Gang = 26,8 km/h

"Gruppe-R"

  • 1.Gang = 3,0 km/h
  • 2.Gang = 5,0 km/h
  • 3.Gang = 8,5 km/h
  • 4.Gang = 13,4 km/h


Antrieb[Bearbeiten]

Hinterradantrieb


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel betätigte, unabhängige Motorzapfwelle, als Wegzapfwelle verwendbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-A)
  • Drehzahlen = 540 und 1.120 U/min (Standardmäßig gesperrt)
  • Übertagbare Leistung = 32 PS


  • Optional aufsteckbarer Riemen-Winkeltrieb mit 220 mm Durchmesser und 165 mm Breite
  • Drehzahl = 1.460 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Übertragbare Leistung = 31 PS


  • Optional unabhängiger Mähantrieb mit Sicherheits-Rutschkupplung


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Innen-Backenbremse auf die Seitenwellen wirkend, als Lenkbremse zu verwenden
  • Handhebel betätigte Feststellbremse als Bandbremse ausgebildet, auf die Hinterräder wirkend


  • Optional mit Druckluftbremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd gelagerte Vorderachse, in Kastenprofil ausgeführt

Zwei Spurweiten durch Radumschlag = 1.250 und 1.500 mm

  • Optional als gefederte Vorderachse


  • ZF-Portal-Hinterachse mit Ritzelvorgelege
  • Mechanisch betätigte Differentialsperre

Zwei Spurweiten durch Radumschlag = 1.250 und 1.500 mm


  • Vorderachslast = 650 kg

Zul. Vorderachslast = 900 kg

  • Hinterachslast = 1.000 kg

Zul. Hinterachslast = 1.700 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Einzelradlenkung, Typ: EL-7210


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional einfachwirkender, hydraulischer Fahr-Bucher-Kraftheber mit Dreipunktkupplung
  • Auf Wunsch mit Rad-Druck-Verstärker


Funktionen:

  • Heben, Senken und Neutral


  • Bucher-Hydraulikpumpe, Typ: AK 12
  • Max. Hubkraft = 1.300 kg bei 250 atü-Betriebsdruck


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Das einfach wirkende Steuergerät der Hydraulik stammt von der Firma Bucher, ist rechts des Fahrersitzes verbaut und steuert 2 Ölkreisläufe.
  • Ein Kreis hebt das Seitenmähwerk aus und ein Kreis die Heckhydraulik.
  • Durch einen innenliegeden Zylinder wird die Drehwirkung auf die Hubwelle übertragen.


  • Optional Zwillings-Steuergerät mit Raddruckverstärker


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V-84 Ah


  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: LJ/GEH 90/12/2300 R 15
  • Bosch-Regler, Typ: RS/TBA 75/90/12/1
  • Bosch-Anlasser mit neun Zähnen, Typ: EJD 1.8/12 R 29
  • Ritzel, Typ: DGT 13 L 8 Z
  • Kohlebürsten, Typ: DSK 11 sort 2


  • Bosch-Glühkerzen, Typ: KE/GA 1/8

Oder Beru, Typ: 214 GK

  • Bosch-Glühüberwacher, Typ: SHWJ 7 L 1 Z
  • Bosch-Glühwiderstand, Typ: SWJ 10/6 Z


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge ..............3.050 mm
  • Breite: ............1.552 mm
  • Höhe über Lenkrad: ..............1.550 mm


  • Radstand: ..........1.950 mm
  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse: ..ca. 420 mm


  • Eigengewicht = 1.650 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 2.600 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 5.50 - 16 AS Front
  • Hinten = 10-28 AS

Optional:

  • Hinten = 11-28 AS


9.5 - 32 AS

9.5 - 36 AS

10 - 28 AS

11.2 - 28 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 44 l
  • Motoröl = 6,0 l
  • Getriebeöl = 17 l
  • Seitenvorgelege je 1,5 l
  • Kühlsystem = 9 l
  • Einspritzpumpe = 0,25 l
  • Ölbadluftfilter = 0,5 l
  • Hydraulik = 10,0 l
  • Lenkgetriebe = 0,5 l
  • Riementrieb = 0,75 l


Verbrauch[Bearbeiten]

8L/h

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit seitlichem Aufstieg, gefedertem Sitz, Öldruck- und Ladeanzeige, Vorglüheinrichtung und Beifahrersitzbank
  • Optional mit Sitzkissen, Traktormeter und Allwetterverdeck


Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis der Grundausstattung 2/1959 = 10.645,- DM


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Mähbalken
  • Frontlader
  • Riementrieb
  • Schnellgang
  • Verdeck
  • Forstwinde
  • Radgewichte
  • Gefederte Vorderachse
  • Servomatic
  • Raddruckverstärker
  • Hydraulischer Kraftheber
  • Dreipunktkupplung
  • Traktormeter
  • Sitzkissen

Literatur[Bearbeiten]

  • Alle Traktoren von Fahr und Güldner (Walter Sack) Seite 232
  • Güldner-Das Typenbuch (Peter Böhlke) Seite 94
  • Güldner Motoren und Traktoren (Walter Sack) Seite 86


Weblinks[Bearbeiten]

zurück zur Typenübersicht

zurück zum Inhaltsverzeichnis