Traktorenlexikon: Massey Ferguson MF 9240

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“
AGCO-Massey Ferguson MF 9240
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: AGCO-Massey Ferguson
Modellreihe: 9000-Baureihe
Modell: MF 9240
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1994–1998
Maße
Eigengewicht: 9.014 kg
Länge: 4.928 mm
Breite: 2.440 mm
Höhe: 3.145 mm
Radstand: 2.921 mm
Bodenfreiheit: 376 mm
Spurweite: vorne: 1.539-2.230 mm
hinten: 1.560-2.946 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 6.300 mm
Standardbereifung: vorne: 600/65 R 28 AS
hinten: 710/70 R 38 AS
Motor
Nennleistung: 176,6 kW, 240 PS
Nenndrehzahl: 2.200/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 8.270 cm³
Drehmomentanstieg: 23 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allradantrieb
Getriebe: 18V/9R
Höchstgeschwindigkeit: 30 oder 40 km/h

In der Mitte der 90er Jahre werden die europäischen Hersteller durch die Nachfrage nach immer größeren Traktoren überrascht. Schlepper mit Leistungen über 200 PS waren nicht im Sortiment. AGCO, der Eigentümer von Massey Ferguson, war in den USA bereits Eigentümer von White und Allis Chalmers und Verteiler von Deutz und Lamborgini. Mit dem weißen AGCO-White 6195 und dem orangen AGCO Allis 9695 mit Detroit Diesel Motor 8,7 Liter für die USA, und dem roten Massey Ferguson 9240 für den europäischen Markt wurde die AGCO Gruppe zum Marktführer in der 200 + PS-Klasse. So gab es auch die von der AGCO Tech Gruppe produzierten: Lamborghini Traction 240 und den Deutz-AgroStar 8.31 mit einen 9,6 liter Deutz Motor die beide auch in Europa verkauft wurden.


Motor[Bearbeiten]

  • Cummins, Typ: 6 CTA 8.3 A, stehender wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzung, hängende Ventile, zahnradgetriebene Nockenwelle, Leichtmetall-Kolben, Zweiventiltechnik, Bosch-Reihen-Einspritzpumpe, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, Donaldson-Trockenluftfilter, Bosch-Drehzahlregler, nasse Zylinderlaufbuchsen, Bosch-Mehrloch-Einspritzdüse, Holset-Turbolader mit Ladeluftkühlung und Lamellenkühler mit Lüfter.


  • Bohrung = 114 mm, Hub = 135 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 16,5:1
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 806 Nm
  • Drehmomentanstieg = 23 % bei 27 % Drehzahlabfall
  • Max. Drehmoment = 895 Nm bei 1.601 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 800 bis 2.480 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 205 bar
  • Konstantleistungsbereich = 18 % bei 2.000 U/min.
  • Max. Ladedruck = 13,8 bar


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PES 6 MW 1000/120 RS 1137-2
  • Bosch-Drehzahlregler, Typ: RSV-550
  • Holset-Turbolader, Typ: 3531 1721/HIE
  • Donaldson-Trockenluftfilter, Typ: STB 11-0084
  • Kühler-Lüfter mit acht Blättern und 635 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Ölgekühlte FUNK-Lamellenkupplung, Typ: 9400

14 Lamellen mit 148,8 mm Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes FUNK-PowerTech-Triebwerk, Typ: 9400 EB (Modell = YZ 150 21 A) in der 40 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit zwei Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Lastschaltgetriebe mit neun Stufen
  • Synchronisiertes Wendegetriebe
  • Sieben Gänge im Leistungsbereich von 4 bis 12 km/h


  • 18 Vorwärts- und 9 Rückwärtsgänge


Optional:


  • Im Ölbad laufendes FUNK-PowerTech-Triebwerk in der 30 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit zwei Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Lastschaltstufe mit acht Stufen
  • Synchronisiertes Wendegetriebe


  • 16 Vorwärts- und 9 Rückwärtsgänge


Gesamtübersetzung:


  • 1.Gang = 291,7:1
  • 2.Gang = 246,8:1
  • 3.Gang = 210,9:1
  • 4.Gang = 184,1:1
  • 5.Gang = 155,8:1
  • 6.Gang = 133,2:1
  • 7.Gang = 113,1:1
  • 8.Gang = 95,7:1
  • 9.Gang = 81,8:1
  • 10.Gang = 70,4:1
  • 11.Gang = 59,6:1
  • 12.Gang = 50,9:1
  • 13.Gang = 44,5:1
  • 14.Gang = 37,6:1
  • 15.Gang = 32,1:1
  • 16.Gang = 27,3:1
  • 17.Gang = 23,1:1
  • 18.Gang = 19,7:1

"Rückwärtsgänge"

  • 1.Gang = 240,5:1
  • 2.Gang = 203,5:1
  • 3.Gang = 173,9:1
  • 4.Gang = 151,8:1
  • 5.Gang = 128,5:1
  • 6.Gang = 109,8:1
  • 7.Gang = 93,3:1
  • 8.Gang = 78,9:1
  • 9.Gang = 67,4:1


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 710/70 R 38 AS


  • 1.Gang = 2,62 km/h
  • 2.Gang = 3,09 km/h
  • 3.Gang = 3,62 km/h
  • 4.Gang = 4,14 km/h
  • 5.Gang = 4,89 km/h
  • 6.Gang = 5,73 km/h
  • 7.Gang = 6,74 km/h
  • 8.Gang = 7,97 km/h
  • 9.Gang = 9,33 km/h
  • 10.Gang = 10,83 km/h
  • 11.Gang = 12,80 km/h
  • 12.Gang = 14,98 km/h
  • 13.Gang = 17,16 km/h
  • 14.Gang = 20,28 km/h
  • 15.Gang = 23,73 km/h
  • 16.Gang = 26,58 km/h
  • 17.Gang = 33,01 km/h
  • 18.Gang = 38,63 km/h

"Rückwärtsgänge"

  • 1.Gang = 3,17 km/h
  • 2.Gang = 3,75 km/h
  • 3.Gang = 4,39 km/h
  • 4.Gang = 5,02 km/h
  • 5.Gang = 5,94 km/h
  • 6.Gang = 6,95 km/h
  • 7.Gang = 8,18 km/h
  • 8.Gang = 9,67 km/h
  • 9.Gang = 11,32 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel-betätigte, unabhängige und lastschaltbare Motorzapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-A)
  • Einfach-schaltbar, 1.000 U/min.
  • Übersetzungsverhältnis = 2,083:1


  • 1.000 U/min. mit 2.083 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 163,4 kW

  • 1.056 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 156,3 kW


Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, nasse AGCO-RAYBESTOS-Lamellenbremse (Modell 30-3145 768)
  • Automatische Allradzuschaltung als Vorderradbremse
  • Handhebel-betätigte Feststellbremse als Scheibenbremse ausgebildet, auf die Ritzelwellen wirkend


Achsen[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-betätigte, lastschaltbare ZF-Lenktriebachse, Typ: 5052 C mit zentraler Gelenkwelle und Selbstsperrdifferential

Verstellbare Spurweite mittels Verstellräder und Radumschlag = 1.539 bis 2.230 mm


  • AGCO-David Brown-Hinterachse, Typ: 7250-7114 mit Lamellen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite mittels Verstellräder und Radumschlag = 1.560 bis 2.946 mm (Spurweite mit Zwillingsbereifung = 2.970 mm)


  • Vordere Achslast = 3.084 kg
  • Hintere Achslast = 5.930 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische EATON-Lenkung, Typ: 212-1065-001
  • Doppelt wirkender Lenkzylinder mit 190 bar Betriebsdruck


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MF-Regelkraftheber mit elektronischer Unterlenkerregelung (EHR)
  • Zwei einfachwirkende Zusatz-Hubzylinder mit 127 mm Kolbendurchmesser und 155,6 mm Kolbenhub
  • Sicherheitsventil der Zylinder auf 217 bar eingestellt
  • Dreipunktkupplung der Kategorie III mit Walterscheid-Schnellkuppler


  • Lage-, Zugkraft- und Mischregelung
  • Schwimmstellung und Transportsicherung


  • Konstant-Stromsystem mit Axialkolbenpumpe = max. 77,6 l/min. bei 205 bar
  • 1.Pumpe = 48,8 l/min. bei 174 bar (Leistung = 14,1 kW)
  • 2.Pumpe = 65,5 l/min. bei 162 bar (Leistung = 17,7 kW)


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 6.869 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

3 oder 4 Stück mit mechanische Mengenregulierung

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Zwei Batterien, 12 V-600 Ah


  • DELCO-Anlasser-37 MT, Typ: 300 (4,48 kW)
  • DELCO-Lichtmaschine, Typ: 15 SI (105 A)


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 4.928 mm
  • Breite über alles = 2.440 mm
  • Breite bei Zwillingsbereifung = 3.505 mm
  • Höhe über Kabine = 3.145 mm
  • Höhe über Auspuff = 3.107 mm
  • Radstand = 2.921 mm
  • Bodenfreiheit = 376 mm


  • Leergewicht = 9.014 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 12.000 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:


  • Vorne = 600/65 R 28 AS
  • Hinten = 710/70 R 38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Heck-Kraftstofftank 254 l.+ Seitlicher Kraftstofftank 87 l.= Gesamt 341 Liter
  • Motor-Kühlmittel 28 Liter
  • Motoröl ohne Filter 19 L. ,mit Filter 22,7 Liter
  • Powershift-Getriebe 42 Liter (ATF)
  • Hinterachse/Hydraulik 84 Liter (UTTO)
  • Ausgleichsgetriebe Vorderachse 10 Liter , Planetengetriebe Vorderachse je 4 Liter


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Max. Kraftstoffverbrauch = 218 g/kWh mit 1.650 U/min.


Kabine[Bearbeiten]

Allis Chalmers

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Massey Ferguson-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 127


Quellen[Bearbeiten]

  • DLG-Datenblatt


Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Massey Ferguson“