Wikijunior Medizin/ Niere

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Nieren sind wichtige Organe eines Menschen. Sie liegen im Bauch, ganz hinten nahe der Wirbelsäule. Die meisten gesunden Menschen haben zwei Nieren.

Die Harnleiter verbinden wie Schläuche die (gelb gezeichneten) Nieren mit der Blase.

Aufgabe der Nieren[Bearbeiten]

Die Nieren filtern das Blut. Einen Filter kannst Du Dir etwa so verstellen wie ein Sieb im Sandkasten. Da fällt nur der Sand durch, Steine und Spielzeug bleiben drin.
Ganz so einfach ist das natürlich bei der Niere nicht. Wenn das Blut durch eine Niere hindurchfliesst, reinigt sie es. Bildlich gesprochen bleibt also das im „Sieb“ hängen, was der Körper noch braucht, das, was er nicht mehr braucht oder was giftig ist, fällt durch. Dabei entsteht Urin. Der wiederum fließt über die Harnleiter (dünne „Schläuche“, Bild rechts) in die Blase.

Die Nieren haben viele wichtige Aufgaben. Zu diesen gehört besonders:

  1. Sie scheiden Abfall aus (Giftstoffe etc.)
  2. Sie sind mitverantwortlich für die Höhe des Blutdruckes
  3. Sie unterstützen unseren Stoffwechsel
  4. Sie unterstützen die Bildung von Blut

Krankheiten[Bearbeiten]

Die Nieren können aus vielen Gründen krank werden. Dazu gehören Zuckerkrankheit, Schock, Krebs und Infektionskrankheiten.

Wenn die Nieren nicht mehr arbeiten, stauen sich im Körper die Giftstoffe. Der Arzt nennt das eine „Urämie“. Wenn man das nicht behandelt, können Kranke daran sterben.

Bei der Behandlung untersucht der Arzt zuerst, warum die Niere nicht mehr richtig funktioniert. Wird sie nicht genug durchblutet? Oder funktionieren die Filter nicht? Oder kann der Urin nicht abfließen und staut sich auf?

Der Arzt behandelt Störungen der Nieren mit Medikamenten, einer künstlichen Filterung des Blutes (er nennt sie Dialyse) oder aber auch einer Operation. Von den Operationen ist das „Einpflanzen“ der Niere eines anderen Menschen die spektakulärste.