Behandlung von Free and Open Source Software im deutschen Steuerrecht

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Books Flat Icon Vector.svg

Dieses Buch steht im Regal Rechtswissenschaft.

Zusammenfassung des Projekts[Bearbeiten]

Die ertrags- und umsatzsteuerrechtliche Behandlung von FOSS bei Usern und Communities/Programmierern

  • Zielgruppe:

Anwender aus Unternehmen, Steuerrechtler

Dieses Buch setzt steuerliche Grundkenntnisse voraus. Es werden keine Definitionen und Rechtsbegriffe erklärt, sondern diese sind an geeigneter Stelle (Richtlinien, Kommentierungen) selbst nachzuschlagen.

  • Lernziele:

Der Leser soll eine Übersicht über die steuerlichen Vorteile und Fallstricke, die sich aus dem Einsatz oder der Erstellung von FOSS ergeben, bekommen

  • Buchpatenschaft/Ansprechperson:
  • Sind Co-Autoren gegenwärtig erwünscht?
  • Richtlinien für Co-Autoren:
  • Projektumfang und Abgrenzung zu anderen Wikibooks:
  • Themenbeschreibung:

Bewertung im Ertragsteuerrecht,steuerliche Bewertung von Beiträgen an Communities,ertragsteuerlicher Vergleich FOSS / Proprietäre Software, umsatzsteuerlicher Überblick

  • Aufbau des Buches:


Einleitung[Bearbeiten]

Einkommensteuer[Bearbeiten]

Bewertung (Situation bis 2009)[Bearbeiten]

Kategorien[Bearbeiten]

Trivialsoftware[Bearbeiten]
Anwendungssoftware[Bearbeiten]
Systemsoftware[Bearbeiten]
Standardsoftware[Bearbeiten]
Individualsoftware[Bearbeiten]

Bewertung nach BilMoG (Situation ab 2009)[Bearbeiten]

Zuwendungen an FOSSProjekte[Bearbeiten]

Zusammenfassung Einkommensteuer[Bearbeiten]

Umsatzsteuer[Bearbeiten]

Individualsoftware[Bearbeiten]

Fazit[Bearbeiten]