Behandlung von Free and Open Source Software im deutschen Steuerrecht

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gnome-applications-office.svg

Dieses Buch steht im Regal Rechtswissenschaft.

Zusammenfassung des Projekts[Bearbeiten]

Die ertrags- und umsatzsteuerrechtliche Behandlung von FOSS bei Usern und Communities/Programmierern

  • Zielgruppe:

Anwender aus Unternehmen, Steuerrechtler

Dieses Buch setzt steuerliche Grundkenntnisse voraus. Es werden keine Definitionen und Rechtsbegriffe erklärt, sondern diese sind an geeigneter Stelle (Richtlinien, Kommentierungen) selbst nachzuschlagen.

  • Lernziele:

Der Leser soll eine Übersicht über die steuerlichen Vorteile und Fallstricke, die sich aus dem Einsatz oder der Erstellung von FOSS ergeben, bekommen

  • Buchpatenschaft/Ansprechperson:
  • Sind Co-Autoren gegenwärtig erwünscht?
  • Richtlinien für Co-Autoren:
  • Projektumfang und Abgrenzung zu anderen Wikibooks:
  • Themenbeschreibung:

Bewertung im Ertragsteuerrecht,steuerliche Bewertung von Beiträgen an Communities,ertragsteuerlicher Vergleich FOSS / Proprietäre Software, umsatzsteuerlicher Überblick

  • Aufbau des Buches:


Einleitung[Bearbeiten]

Einkommensteuer[Bearbeiten]

Bewertung (Situation bis 2009)[Bearbeiten]

Kategorien[Bearbeiten]

Trivialsoftware[Bearbeiten]
Anwendungsoftware[Bearbeiten]
Systemsoftware[Bearbeiten]
Standardsoftware[Bearbeiten]
Individualsoftware[Bearbeiten]

Bewertung nach BilMoG (Situation ab 2009)[Bearbeiten]

Zuwendungen an FOSSProjekte[Bearbeiten]

Zusammenfassung Einkommensteuer[Bearbeiten]

Umsatzsteuer[Bearbeiten]

Individualsoftware[Bearbeiten]

Fazit[Bearbeiten]