Bestimmungsbuch Pflanzen Mitteleuropas/ Nadelgehölze

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gluecksklee (transparent background).png

Inhalt  -  Einführung  -  Hauptschlüssel  -  Artenliste  -  Glossar  -  Kladogramme

Projektseite  -  Diskussion

Wikipedia hat einen Artikel zum Thema:


Als Nadelgehölze (Pinales) werden nacktsamige Phanerophyten bezeichnet. Es sind somit Bäume, Sträucher und Zwergsträucher mit nadelartigem Blattwerk, abgegrenzt zu den bedecktsamigen Laubgehölzen.

Nadelgehölze

Crystal Clear action bookmark blue.svg

Holzpflanze

Hauptgruppen => Gehölze => Nadelgehölze

1. Eibe?

Die Nadeln der Pflanze sind weich und biegsam, auf der Oberseite dunkel, mit hervortretenem Mittelnerv, auf der Unterseite hellgefärbt. Rote, fleischige Samenhülle. Getrennt geschlechtlich.

Die Nadeln sind steif.

Edit-redo-purple.svg Europäische Eibe

Edit-redo.svg Nadelgehölze 2

2. Wacholder oder Kieferngewächs?

Beerenzapfen, Nadeln scharf zugespitzt mit Schuppen möglich. Kriechend oder ei- bis kegelförmiger Strauch.

Samen in großen Zapfen. Nadeln spiralig oder büschelig angeordnet. Bäume enthalten Harz und duften aromatisch.

Edit-redo-purple.svg Wacholder

Edit-redo-purple.svg Kieferngewächse