Digitale Schaltungstechnik/ Flipflop/ Zustandsdiagramme

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Titelseite

Bisher kennen wir drei Möglichkeiten das Verhalten eines Flipflops zu schreiben:

  • Wahrheitstabelle
  • Spezifische Gleichung
  • Impulsdiagramm

nun lernen wir eine weitere Methode kennen und repetieren damit nochmal das Verhalten der Flipflops.

Ziel[Bearbeiten]

Dieses Kapitel soll das Verhalten der Flipflops in erster Linie wieder ins Bewusstsein rufen und in zweiter Linie Zustandsdiagramme einführen.

Was hier auch gelernt werden soll, sind die Fachbegriffe wie "setzen" "toggeln" und so weiter zu lernen und zu festigen: Der Student soll danach in der Lage sein das verhalten eines Flipflops in Fachbegriffen erklären können. Gerade beim JK-Flipflop ist es wichtig, das die Begriffe zur Verfügung stehen und eine Schaltung präzise zu beschreiben und zu verstehen.

Namentlich geht es am Ende um Synchrone Zähler mit JK-Flipflops. Der Begriff muss Ihnen im Moment nichts sagen, wenn Sie ihn aber bereits kennen, werden Sie vielleicht verstehen wieso dieses Kapitel eingeschoben ist.