Gotisch/ Band2/ Zwischenlektion4/ Übungen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
   Schon gewusst ...?      Etymologie      Geschichte      Schrift      Übungen    
One wikibook.svg Zwischenlektion 4 One wikibook.svg
Dies ist eine Zwischenlexikon, die der Verbesserung und dem Ausbau des bisher Gelernten dienen soll.
Sie enthält kein neues Lernmaterial und kann bei Bedarf übersprungen werden:
Vor zu Lektion 9

Auf dieser Seite soll Ihnen die Möglichkeit gegeben werden, zusätzliche Übungen zu dem bisher Gelernten zu machen. Dies beinhaltet in dieser Lektion die Themen Deklination, Partizipien und der Optativ. Selbstverständlich können Sie wieder jene Themen, die Ihnen keine Probleme bereiten, überspringen.

Übungen
N write green black.svg

Deklinationen[Bearbeiten]

Während des Übersetzens haben Sie sicherlich gemerkt, wie wichtig es ist, den Kasus eines Substantivs zu kennen. Daher sind in dieser Aufgabe relevante Deklinationsendungen aufgelistet. Ihre Aufgabe ist es, alle möglichen Kasus zu bestimmen.

Endung mögliche Kasus
-ns ?
-n ?
-e ?
-m ?
-s ?
-ai/-au ?
-a ?

Zur Lösung

Partizip[Bearbeiten]

In dieser Lektion soll auch Ihr Feingefühl für gute Übersetzungsmöglichkeiten von Partizipalkonstruktionen geübt werden. Welche der folgenden Übersetzungen von Bibelzitaten sind Ihrer Meinung nach geeignet? Es können mehrere Antworten richtig sein. Falsche Antworten sind inhaltlich inkorrekt oder stilisch unpassend.

Matthäus 9:29 (Jesu Heilung zweier Blinder):
þanuh attaitok augam ize qiþands: bi galaubeinai iggqarai wairþai iggqis.
a) Darauf berührte er ihre Augen und sagte: Gemäß euer beider Glaube, möge es euch beiden geschehen.
b) Darauf berührte er ihre Augen, indem er sagte: Gemäß euer beider Glaube, möge es euch beiden geschehen.
c) Darauf berührte der Sagende ihre Augen: Gemäß euer beider Glaube, möge es euch beiden geschehen.
d) Darauf berührte er, der spricht, ihre Augen: Gemäß euer beider Glaube, möge es euch beiden geschehen.
Lukas 5:18 (Jesu Heilung eines Gelähmten):
jah sai mans bairandans ana ligra mannan saei was usliþa, jah sokidedun ƕaiwa ina innatbereina jah galagidideina in andwairþja is.
a) Und siehe, die Männer, die auf einer Bahre einen Mann tragen, der gichtbrüchig war, überlegten wie sie ihn hineintragen und ihn in dessen [=Jesu] Gegenwart ablegen könnten.
b) Und siehe, während die Männer einen Mann, der gichtbrüchig war, auf einer Bahre tragen, überlegten sie wie sie ihn hineintragen und ihn in dessen [=Jesu] Gegenwart ablegen könnten.
c) Und siehe, die Männer trugen einen Mann, der gichtbrüchig war, auf einer Bahre und überlegten wie sie ihn hineintragen und ihn in dessen [=Jesu] Gegenwart ablegen könnten.
d) Und siehe, wenn die Männer einen Mann, der gichtbrüchig ist, auf einer Bahre tragen, dann überlegen sie wie sie ihn hineintragen und ihn in dessen [=Jesu] Gegenwart ablegen können.
Matthäus 27:17 (Verurteilung Jesu);
gaqumanaim þan im, qaþ im Peilatus: hvana wileiþ ei fraletau izwis? Barabban þau Iesu, saei haitada Xristus?
a) Weil sie dann gekommen waren, sagte Pilatus zu ihnen: Wen wollt ihr, dass ich von den beiden freilasse? Barabbas oder Jesus, der Christus genannt wird?
b) Nachdem sie dann gekommen waren, sagte Pilatus zu ihnen: Wen wollt ihr, dass ich von den beiden freilasse? Barabbas oder Jesus, der Christus genannt wird?
c) Während sie dann gekommen waren, sagte Pilatus zu ihnen: Wen wollt ihr, dass ich von den beiden freilasse? Barabbas oder Jesus, der Christus genannt wird?
d) Pilatus sagte denen, die dann gekommen waren: Wen wollt ihr, dass ich von den beiden freilasse? Barabbas oder Jesus, der Christus genannt wird?
Johannes 6:51a (Jesus als das Brot des Lebens)
ik im hlaifs sa libanda, sa us himina qumana;
a) Ich bin das Brot, das lebende, das vom Himmel gekommene.
b) Ich lebe als Brot, nachdem ich vom Himmel gekommen bin.
c) Ich bin vom Himmel gekommen, als das Brot lebendig war.
d) Als ich vom Himmel gekommen bin, habe ich für uns Brot gebacken.

Zur Lösung

Optativ[Bearbeiten]

Der Optativ ist - insbesondere im Präsens - aufgrund der charakteristischen Endung leicht zu erkennen. Probleme bereitet mitunter die Identifikation der Person. Daher ist es an dieser Stelle ihre Aufgabe, die Indikativ-Sätze in den Optativ zu übertragen.

  1. Galaubjand du guda.
  2. Fragibam siponjam ufkunþi unsar. (ufkunþi = Erkenntnis, Wissen)
  3. laisarja ugkaramma miþqiþos. (laisareis = Lehrer)
  4. anþar bidjiþ anþar andhaitiþ.
  5. eiþan þuk frijo.

Zur Lösung