HNO-Heilkunde: Plastische und ästhetische Chirurgie

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Grundlagen[Bearbeiten]

5 Säulen:

  • Verbrennungschirurgie
  • plastisch-rekonstruktive Chirurgie
  • Handchirurgie
  • Ästhetische Chirurgie
  • Kraniofaziale Chirurgie

Grundlagen:

  • Resektion
  • Rekonstruktion oder Epithese
  • Rehabilitation (optisch und funktionell)

Defektdeckung[Bearbeiten]

Prinzipien:

  • Gleiches mit Gleichem
  • Schrittweise Therapieskalation

Rekonstruktive Leiter (zunehmender Schwierigkeitsgrad und technischer Aufwand):

  • Primärversorgung
    • Hauttransplantation
      • Lokale Lappenplastiken
        • Gestielte Lappenplastiken
          • Freier Gewebetransfer

Lappendesign:

  • random pattern - Basis:Länge nicht kleiner als 1:3
  • axial pattern - Gefäßverlauf

Kriterien zur Verfahrensauswahl:

  • Defekt: Genese, Lokalisation, Ausdehnung, Exposition, Kontamination, Umgebung (Farbe, Behaarung, Textur, Verschieblichkeit)
  • Patient: (Alter, AZ, Beruf, Mobilität)

Verfahren[Bearbeiten]

HNO-typisch ist der freie Radialislappen

Primärer Wundverschluß[Bearbeiten]

Verfahren: Nach Exzision Mobilisation und Dehnung des umgebenden Gewebes und Vernähung der Wundränder.

Kompl.: Wunddehiszenz, (Re)Infektion

Anw.: Nur bei akuten Wunden, bei chronischen Wunden selten.

Hauttransplantation[Bearbeiten]

  • Spalthaut - Es wird mit einem Dermatom eine 0,2 bis 0,4mm dicke Shautschicht abgenommen und als Netz (Meshgraft) transplantiert. Die Spalthaut selbst wird nicht gedeckt.
  • Vollhaut - vollständige Dermexzision

Anw.: Morbus Osler-Rendu (Nase), Tumorchirurgie

Lokale Lappenplastiken[Bearbeiten]

Lappen ohne definierte Gefäßversorgung (random pattern)

Formen:

  • Verschiebelappen
  • Rotationslappen
  • Transpositionslappen (geklappt)

Nachteil: kein Auffangen subkutaner Spannungen

Regionale Lappenplastiken[Bearbeiten]

Prinzip der axialen Gefäßversorgung

Bsp.: Deltopectorallappen (A. mammaria interna)

Anw.: z.B. bei Wundheilungsstörungen nach Tracheostoma

Freie Lappenplastiken[Bearbeiten]

Wiederherstellung der Blutversorgung durch mikrochirurgischen Gefäßanschluß

Bsp.: freier Radialislappen

Einteilung nach Gewebsanteilen[Bearbeiten]

  • fasziokutan
  • muskulokutan
  • muskulär
  • osteokutan
  • osteomyokutan

Spezielle Verfahren[Bearbeiten]

  • Tissue engineering - Problem: Formverlust (Entdifferenzierung)
  • Gewebeexpander mit Port und sukzessivem Aufdehnen

Epithese[Bearbeiten]

  • Künstlicher Ersatz von Gesichtsanteilen
  • Muß von vorneherein geplant werden (Zustimmung des Patienten, psychologische Komponente)
  • Am besten sind Knochenverankerte Modelle, jeweils für Sommer und Winter (Hautfarbe)

Ästhetische Nasenchirurgie[Bearbeiten]

Septorhinoplastik[Bearbeiten]

Vorr.: Verständnis von Form und Funktion

  • Anatomie, Stützgerüst der Nase
  • Physiologie der Nasenatmung (hauptsächlicher Fluß durch den mittleren Nasengang)
  • präoperativ genaue Analyse
  • Grundbegriffe der Ästhetik (Dreiteilung des Gesichts, nasofazialer und nasolabialer Winkel, Altersabhängigkeit)
  • realistische OP-Planung

Typische Nasenformen und Korrekturverfahren[Bearbeiten]

  • Höcker(spannungs)nase - Verfahren: OP von innen, Schleimhaut abschieben, Knochen und Korpel entfernen, Fusion des entstandenen open roof. Aber 15% verschieben sich postoperativ (Narben, Brille, Unfälle)
  • Sattelnase - falscher, eingesunkener/fehlender Nasenrücken, Verfahren: Implantation von autologem Material (Ohr-, Rippen-, Septumknorpel)
  • Schiefnase - meist Deviation nach rechts, Problem: ein "Abhang" ist kürzer, Verfahren: Paramediane, transversale oder laterale Osteotomie
  • Andere kosmetische Probleme:
    • z.B. Nasenspitzenkorrektur (am anspruchvollsten)




Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wikibooks und Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss und dort insbesondere den wichtigen Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit.